Media-Mania.de

 Gaston: Gaston 6


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Gaston, faulster Bürobote des Verlags Carlsen, gehört zu jener Spezies Mensch, die nur das Gute im Mitmenschen sieht und niemals bemerken würde, dass er für etwaiges Ungemach verantwortlich sein könnte. Denn seine ganze Existenz beruht doch auf dem Gefühl, zu helfen und seinen Kollegen die tägliche, mühselige Arbeit zu erleichtern. So richtet sich seine Erfindungsgabe einzig darauf, Fantasio ein wenig Erleichterung zu verschaffen - und natürlich ihm selbst. Denn nichts ist Gaston wichtiger als sein gesunder Büroschlaf und das Vermeiden jeglicher, sein Wohlbefinden nur störender Arbeit.
Leider sind seine Erfindungen Auslöser regelmäßiger Katastrophen. So ist es nur ihm zu "verdanken", dass Herr Bruchmüller niemals die Verträge, die Fantasio mit ihm abschließen will, unterzeichnet. Und wenn es ihm doch einmal gelingt, fallen die Verträge mit Sicherheit durch eine unabsichtliche Unachtsamkeit seitens Gaston doch noch dem Vergessen anheim.
Doch auch Knösel, seines Zeichens Verkehrspolizist im Viertel des Verlagsgebäudes, gehört zu den Leidtragenden der Gastonschen Katastrophen. So ist Gastons Oldtimer Grund für wiederkehrenden Verdruss des ansonsten sehr dienstbeflissenen Polizisten.


Band sechs der gesammelten Abenteuer Gastons aus der Feder von André Franquin wartet mit einer Neuerung auf. Auf dreizehn der sechsundvierzig Seiten findet der Leser Texte. Sie sind von Yvan Delporte verfasst und sind so eine Art Beschreibungen von Comicstrips. Leider sind diese Kurzgeschichten fast ausnahmslos langweilig, uninteressant und nicht lustig. Man hätte nicht nur darauf verzichten sollen, diesen Geschichten derart viel Raum zu geben, sie schmälern auch das Vergnügen am sechsten Band erheblich. Solche Spaßbremsen sind für den Gaston-Fan eine unverzeihliche Sünde, kommt doch Franquins Held ohne jede Beschreibung aus und wirkt allein durch seine Präsenz.

Dennoch, wenn auch mit der Einschränkung, dass in "Gaston 6" nur zu siebzig Prozent auch Gaston drin ist, gehört auch dieser Band zu den empfehlenswerten Folgen der neunzehnbändigen Neuauflage. Fans müssen diesen Band kaufen. Sie können einfach auf keinen einzigen Strip von Gaston verzichten. Nur wer diesen Büroboten nicht kennen sollte und überlegt, sich ein Album von Franquin zu kaufen, sollte einen der ersten fünf Bände bevorzugen.

Gewohnt brillant ist die Druckqualität und die Anmutung des in Gelb gehaltenen kartonierten Einbandes. Hier macht Carlsen alles richtig und liegt auch mit dem Preis von knapp zehn Euro im annehmbaren Bereich.

Stefan Erlemann



Softcover | Erschienen: 1. November 2008 | ISBN: 9783551754363 | Preis: 9,95 Euro | 46 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Gaston 1Gaston 3Gaston 4Gaston 7Gaston 5