Media-Mania.de

 Natürlich gut essen!

Meine vegetarische Küche zwischen Bischofswiesen und Dubai

Autoren: Gabriele Kurz
Illustratoren: Barbara Lutterbeck
Verlag: Ludwig

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Das Beste, was Garten, Feld, Wald und Wiese zu bieten hat, findet Verwendung in der Küche von Bischofswiesen. Hierzulande ist sie ja schon lange ein Geheimtipp. Und so ist es auch kein Wunder, dass diese vegetarische Spitzenküche auch von denjenigen entdeckt wurde, die genug Geld besitzen, um sich alles leisten zu können, was gut und teuer ist. Die Herren vom Golf sandten ihre Boten aus, um Gabriele Kurz, die vorher nicht im Traum daran dachte den Job zu wechseln, für ein Restaurant in Dubai zu gewinnen. Nach ersten Gesprächen und Überlegungen erinnerte sich Gabriele Kurz an lange vergessene Wünsche. Hatte sie nicht einst sogar Arabisch gelernt und wollte hinaus in die große weite Welt? Begeistert tauscht sie nun die sanften Hügel des Berchtesgadener Landes gegen die arabische Wüste aus. Seit 2007 kocht sie im "Magnolia" in Dubai, der Wüstenstadt am Meer. Hier trifft sich derzeit die ganze Welt und kann jetzt die elegante frische Küche aus Bischofswiesen genießen. Eine gelungene Kombination, wie es scheint.

Nach einer Einführung erzählt die Autorin über ihre Wurzeln und wie sie ihre Leidenschaft für die kulinarische Welt entdeckte. Zuerst streckte sie ihre Fühler ja in eine andere Richtung aus, um dann doch in die Fußstapfen ihrer Mutter Christel Kurz zu treten, die auch ihre Lehrmeisterin ist. Gott sei Dank, kann man da nur sagen. Erfolgreich leiteten beide zunächst das Bio-Hotel Bischofswiesen mit angeschlossener Kochschule, dessen vegetarisches Restaurant als eines der Besten in Deutschland gilt. Nun gibt es einen Ableger in Dubai, eine wirklich exquisite Blüte, die sich da öffnete. Davon kann man sich in diesem Kochbuch, das 2008 im Verlag Ludwig erschienen ist, überzeugen. Hier verrät Gabriele Kurz ihre Lieblingsrezepte, die auf den Stationen ihres beruflichen Lebensweges entstanden. Auf über einhundertneunzig Seiten sind diese nach der Herkunft der jeweiligen Hauptzutaten geordnet. So findet man in den ersten Kapiteln Gerichte mit Spezialitäten aus Garten und Feld. Im zweiten Kapitel teilt Gabriele Kurz Köstlichkeiten aus der bayerischen Wildnis, Wald und Wiese mit, und im dritten gibt es Schmankerl aus Weide und Stall. Das Buch schließt mit wichtigen Grundrezepten und einem Überblick der Rezepte unter Angabe der Seitenzahlen.

Mit diesen Rezepten gelingt es Gabriele Kurz, alles zu toppen, was man bisher aus Bischofswiesen kannte. Es sind zum Teil altbekannte Rezepte, aber auch viel Neues. Alles ist feiner, eleganter, raffinierter - ohne dabei das Bewährte zu verlieren: die Frische der Zutaten und das Bodenständige aus Wald, Wiese und Garten. Es bleibt eine gehobene bayerische Küche mit leichten internationalen und asiatischen Anklängen, die sich etwa in Gerichten wie der "Geeisten Kokosmilch mit "Zitronengras und Papaya-Mango-Salat" oder den "Gedämpften Gemüse-Tofu-Päckchen" widerspiegeln. Typisch arabische Gerichte oder Gewürze findet man dagegen eher nicht. Gabriele Kurz bleibt den heimischen Zutaten, den Steinpilzen und Waldbeeren treu, obwohl sie wohl auch mit Kamelmilch und Datteln zu experimentieren beginnt, wie sie verrät.

Wie gewohnt werden wieder jede Menge frischer Kräuter verwendet. In Dubai legte die Spitzenköchin für diesen Zweck extra einen Kräutergarten an. Hierzulande dürfte man mit der Beschaffung der Produkte weniger Probleme haben. Es sind Zutaten, die man jederzeit und überall besorgen kann. Sollte man nicht im Grünen wohnen, kann man sich einiges auf der Fensterbank oder dem Balkon ziehen. Viele Gemüsesorten und Kräuter sind ja äußerst attraktiv und können mit Blumen optisch durchaus mithalten. Ob man auf dem Balkon allerdings Gundelrebe und Wiesenkönigin zum Gedeihen bringt, bleibt doch eher zweifelhaft.

Gabriele Kurz holt die Natur auf den Teller, dabei findet nahezu alles Verwendung, selbst Blätter, die früher auf den Kompost wanderten. Es sind vielfarbige, duftige vegetarische Gerichte. Es wird gekocht, gebraten, gedämpft und gesotten und es gibt auch wieder leckeres Brot und Gebäck. Das Einerlei von Gemüsepfannen und Eintopf wird man hier vergebens suchen. Stattdessen gibt es "Gemüsebündel mit Kardamon-Joghurt" oder "Spargel, Tomaten, Karotte und Lauch im Gelee". Die Autorin kombiniert gewohnte Zutaten neu, so serviert sie zu Steinpilzen oder einem asiatisch anmutenden Aroma-Gemüse-Kartoffelpüree. Selbst Kartoffelsalat versteht Gabriele Kurz in ein meisterlich kulinarisches Erlebnis zu verwandeln. Die Vorspeisen und Hauptgerichte werden durch zahlreiche Desserts ergänzt. Für einige benötigt man allerdings eine Eismaschine, aber dann kann man sich köstliches Mandeleis und Erdbeer-Sorbet zubereiten. Eine Besonderheit sind auch die zahlreichen Kaltgetränke, wie Holunder-Blüten-Kaltauszug, Lindenblütenbowle oder Kräuterwasser. Diese finden sicher in dem heißen Land, in dem traditionell wenig bis gar kein Alkohol getrunken wird, begeisterte Abnehmer. Können aber auch hierzulande im Sommer auf Fans zählen.

Jedes Gericht ist auf einer oft ganzseitigen Profi-Fotografie abgebildet, so bietet das Buch schon optisch einen Genuss und reichlich Vorfreude. Unter der Zutatenliste ist die Zubereitungszeit angegeben. Die Rezepte sind Schritt für Schritt leicht nachvollziehbar erklärt und erfordern lediglich etwas Zeit und Liebe zum Kochen. "Kochen ist mein Leben und die feine Zubereitung vegetarischer Köstlichkeiten ist für mich eine Kunst", schreibt Gabriele Kurz. "In ihr möchte ich Lebensqualität, Harmonie, Schönheit und Gesundheit verwirklichen." Dies gelingt ihr voll und ganz, dafür sind die hier vorgestellten Gerichte ein überzeugender Beweis.

Dieses Feinschmecker-Kochbuch für Vegetarier bietet eine wunderbare Rezeptsammlung mit fantastischen Rezepten, mit denen man sich selbst oder Freunde und andere Gäste verwöhnen kann, und auch der Preis ist moderat für das, was geboten wird.

Sabine Seip



Hardcover | Erschienen: 1. Dezember 2008 | ISBN: 9783453280007 | Preis: 24,95 Euro | 192 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Einfach vegetarischHistaminarm kochen - vegetarischTürkisch vegetarischIndien - Die neue vegetarische KücheLust auf vegetarisch