Media-Mania.de

 Der Dunkle Turm (Graphic Novel), Band 1: Der Revolvermann


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Mit seinem Zyklus vom Dunklen Turm hat Stephen King wahrscheinlich sein Meisterwerk geschaffen; der mehrere Tausend Seiten umfassende Zyklus in sieben Bänden ist so komplex, so vielschichtig und episch, dass er Leser weltweit begeistert, und das seit Jahrzehnten. Immerhin dauerte das Schreiben der sieben Romane von 1982, als "The Gunslinger" veröffentlicht wurde, bis 2004, als das abschließende Werk "Der Turm" erschien. Auch andere Romane von King kreisen stets um den Dunklen Turm, seine Bücher sind voller Anspielungen auf dieses zentrale Werk.
Eine so großartige Geschichte ist natürlich enorm interessant für alternative Umsetzungen, beispielsweise als Verfilmung - wie inzwischen definitiv geplant ist - oder als Graphic Novel. Als letztere erscheint seit Februar 2009 Stephen Kings Romanreihe im Splitter Verlag in einer wunderschönen, großformatigen Ausgabe.

Band 1, "Der Revolvermann", stellt keine Umsetzung des ersten Romans "Schwarz" dar, sondern schildert die Ereignisse, die der Leser in "Glas", also in Band 4, erfuhr. Wir lernen Roland von Gilead als Jugendlichen kennen, der noch weit entfernt ist von dem harten Erwachsenen, der er einmal werden wird. Dennoch zeigen sich bereits hier unverkennbar die Züge des späteren Revolvermannes, der auf der Suche nach dem Dunklen Turm einmal alles opfern wird, was ihn lieb und teuer ist: Um seine Mannbarkeitsprüfung abzulegen, wählt Roland im Kampf gegen seinen Lehrmeister Cort eine ungewöhnliche Waffe und opfert hier die erste Freundschaft, auf die noch viele folgen werden. Roland besteht die Prüfung und wird zum jüngsten Revolvermann aller Zeiten; damit erwirbt er sich das Recht, Waffen zu tragen.
Gemeinsam mit seinen Freunden Cuthbert und Alain wird Roland wenig später auf eine Mission geschickt: Getarnt als Viehhändler sollen die drei Jungen die kleine Baronie Meijs ausspionieren. Im Laufe der Ereignisse verliebt sich der vierzehnjährige Roland unsterblich in die zwei Jahre ältere Susan Delgado. Es soll seine erste und auch einzige große Liebe sein, denn eine tragische Kette von Ereignissen nimmt ihren Lauf, die Rolands weiteres Leben und seinen Charakter entscheidend formen werden...

Eine Graphic Novel zu einer so starken Romanvorlage zu machen, birgt natürlich gewisse Risiken - zum einen, dass die Fans sich in ihren Vorstellungen der Charaktere enttäuscht sehen, zum anderen, dass ein Comic die Tiefe der Vorlage eventuell nicht einfangen kann. "Der Revolvermann" erfüllt aber beide Erwartungen vollends. Die Qualität dieses Bandes ist insgesamt sehr hoch, sowohl was die Sprache, die aufwändige Umsetzung der Story als auch was die Zeichnungen angeht. Letztere kommen in dem großen Format hervorragend zur Geltung und sind von so hoher Qualität, was Originalität, Schärfe und Farbgebung angeht, dass das Lesen einfach nur Spaß macht. Düster und ausdrucksstark fangen sie die Atmosphäre der Turm-Saga einfach perfekt ein, wozu auch die hohe Papierqualität beiträgt. Sogar schwierige Bilder, wie etwa eine Abbildung des Scharlachroten Königs, sind herrlich schauerlich umgesetzt. Bei der Sprache wurde in weiten Teilen der Buchvorlage sehr eng gefolgt, so dass es auch hier nichts zu meckern gibt.

Fazit: Grandioser Auftakt einer lange erwarteten Serie! Mit dem ersten Teil der Graphic Novels zu Stephen Kings Dunklem Turm ist ein wunderschöner, qualitativ hochwertiger Hardcover-Band gelungen, der Fans begeistern wird und der auch Einsteigern in die Turm-Saga gefallen dürfte, denn hier wird Rolands Geschichte quasi chronologisch erzählt. Der Preis von knapp vierzig Euro ist für dieses Schwergewicht unbedingt angemessen. Auf den zweiten Teil, der unter dem Titel "Der lange Heimweg" im Mai 2009 erscheinen wird und Rolands weiteren Lebensweg beschreibt, darf man also gespannt sein!

Wichtig zu wissen: Einige Zeit vor der hier rezensierten Ausgabe aus dem Splitter Verlag ist die gleiche Geschichte auch im Heyne Verlag erschienen (nachzulesen hier). Inhaltlich handelt es sich im Prinzip um eine identische Ausgabe, die Aufmachung ist aber eine andere. Der wesentlich teurere Splitter-Band ist für Fans unbedingt zu empfehlen, da hier die grandiosen Zeichnungen erst richtig zur Geltung kommen. Außerdem enthält das Buch einen exklusiven 40-seitigen Anhang, unter anderem mit einem Interview mit Stephen King, und eine Zeichnung von Susan Delgado als Collector?s Edition-Print zum Herausnehmen.
Die Heyne-Version, ein kleineres Softcover-Buch, beinhaltet die gleiche Story, ist aber optisch eine abgespeckte, wenngleich auch erheblich günstigere Fassung.

Christina Liebeck



Hardcover | Erschienen: 1. Februar 2009 | ISBN: 9783940864215 | Originaltitel: The Dark Tower: The Gunslinger Born | Preis: 39,80 Euro | 240 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Schlacht am Jericho HillDer Dunkle TurmDer lange HeimwegDer lange HeimwegVerrat