Media-Mania.de

 Black Dagger, Folge 1: Nachtjagd

Serie: Black Dagger, Folge 1
Autoren: J. R. Ward
Sprecher: Johannes Steck
Verlag: Lagato Verlag

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Mit "Nachtjagd" erschien 2006 der Auftakt zu einer - mittlerweile sehr erfolgreichen - Vampir-Reihe, die eine ganze Schar Nachahmer gefunden hat. Die Hörbuchumsetzung ließ erstaunlich lange auf sich warten und orientiert sich leider an der Buchvorlage. Das bedeutet im Fall von "Nachtjagd", dass der Hörer lediglich die Lesung des halben Originalromans erhält, da selbiger geteilt wurde.

Beth arbeitet in einer kleinen Lokalzeitung und hält sich mit eher mittelmäßiger Berichterstattung über Wasser. Bevorzugt berichtet sie von Überfällen, Morden oder auch schweren Verkehrsunfällen - auf dem örtlichen Polizeirevier ist die attraktive Journalistin jedenfalls ein gern gesehener Gast. Was Beth nicht ahnt: Ihr Vater Darius war zu Lebzeiten ein mächtiger und einflussreicher Vampir, der einer geheimen Bruderschaft angehörte. Diese hat es sich zum Ziel gemacht, die Feinde der Vampire, die Lesser, auszurotten. Kurz vor seinem Tod ist Darius mit einer ungewöhnlichen Bitte an Wrath, seinen Mitstreiter und Anführer der Bruderschaft, herangetreten: Der Vampir soll Beth bei der Transition, der Verwandlung vom Mensch zum Vampir, helfen. Schon beim ersten Zusammentreffen der beiden knistertet es gewaltig und Komplikationen sind unausweichlich, denn die forsche Art von Beth harmoniert nur bedingt mit dem autoritären Anführer der Bruderschaft der "Black Dagger" ?

Mit "Nachtjagd" legt J. R. Ward den Auftakt zu ihrer Vampir-Saga vor, bei der in jeweils einem Band (also zwei lokalisierten Ausgaben) ein anderer Vampir im Mittelpunkt steht. Bei "Nachtjagd" und "Blutopfer" steht der Anführer der "Black Dagger" im Fokus der Erzählung. Bei ihm handelt es sich um einen fragwürdigen, aber auch sehr interessanten Charakter. Im Wesentlichen geht es um die Beziehung zwischen Beth und Wrath, die selbstredend von vielen Emotionen und Missverständnissen geprägt ist. Leider verliert sich die Autorin gelegentlich in den Beschreibungen ihrer Handlungsträger, so dass die eigentliche Geschichte auf der Strecke bleibt oder den Eindruck erweckt, lediglich Füllmasse zwischen der nächsten Gewalt- oder Sexszene zu sein. Beides bewegt sich allerdings in einem vertretbaren Rahmen, fällt gelegentlich aber bewusst plakativ aus. Selbstredend ist Beth am Anfang der Handlung eine gut aussehende und emanzipierte Frau, die sich jedoch bereitwillig in die großen und kräftigen Arme des ausschließlich Lederkleidung tragenden Vampirs flüchtet. Dieser ist dann immer mal wieder von Selbstzweifeln geplagt oder in seiner Sehkraft massiv eingeschränkt - je nachdem, wie es der Handlung dienlich ist.
Durch die eingangs erwähnte Teilung des Buches endet die Handlung sehr plötzlich und lässt den Hörer mit vielen ungelösten Fragen zurück.

Beim Sprecher fiel die Wahl auf Johannes Steck, der im Hörbuchbereich längst kein Unbekannter mehr ist. Auch beim vorliegenden Hörbuch macht er seine Sache sehr gut und verleiht allen Charakteren eine individuelle Stimmfärbung, die das Wiedererkennen stark erleichtert und die Stimmung der Handlung gut transportiert.

"Nachtjagd" aus dem Lagato-Verlag ist eine hörenswerte Umsetzung des gleichnamigen Buches, das aber auch dessen Schwächen übernommen hat. Fans des Buches können auf jeden Fall einen Blick riskieren. Es empfiehlt sich jedoch den zweiten Teil des Hörbuches, der im März 2009 im selben Verlag erscheint, ebenfalls zu kaufen.

Ralf Strohbach



CD | CD-Anzahl: 4 | Erschienen: 01. Dezember 2008 | ISBN: 9783938956533 | Laufzeit: 296 Minuten | Originaltitel: Dark Lover | Preis: 15,90 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Tanzender TodBis(s) zur MittagsstundeWendepunktDas Böse im MenschenNachtjagd