Media-Mania.de

 Lancea Sancta


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Die Lancea Sancta ist der heiligste Orden der Verdammten. Er wurde von dem römischen Soldaten Longinus gegründet, der seinen Speer dem Christus am Kreuz in die Seite stieß und von dessen hervorquellendem Blut kostete. Für diese Tat von Gott selbst verflucht, erhob er sich in der darauf folgenden Nacht als Verdammter und dürstete fortan nach dem Blut der Sterblichen.
Ein himmlischer Bote überbrachte ihm Jahre später die Botschaft Gottes, dass die Verdammten auserwählt worden seien, um den Menschen den Preis für ihre Sünden auf Erden aufzuzeigen und ihnen das Blut zu nehmen, um sie zugleich an ihre Sterblichkeit und die göttliche Gnade im Leben nach dem Tod zu erinnern.
Der Soldat erschuf andere Kinder der Nacht von seinem Blut und unterwies sie in seine Lehren. Dann verschwand er und ließ seine Nachkommen mit dem Auftrag Gottes zurück.

Im Ordensbuch der Lancea Sancta wird der Geschichte und der Philosophie des heiligsten Ordens der Vampire eine eingehendere Betrachtung gewidmet. Ebenso beleuchtet man die heutigen Tätigkeiten des Ordens und die Rollen, die die frommen Raubtiere und dunklen Paladine in der Welt der Dunkelheit spielen.

Das Buch beschäftigt sich einzig und alleine mit einer sehr detaillierten Darstellung der Lancea Sancta und ist inhaltlich in fünf Kapitel unterteilt, die sämtliche für Spieler und Spielleiter notwendigen und interessanten Informationen enthalten, um diesem Orden im Spiel den nötigen Tiefgang verleihen zu können.
Zuerst werden in der Einleitung jedoch eine grobe Übersicht über die Heiligen geliefert und in einem kleinen Lexikon die gebräuchlichsten und in den folgenden Kapiteln wiederholt verwendeten Ausdrücke und Begriffe erklärt.

Kapitel 1 erzählt die Geschichte der Lancea Sancta.
Angefangen bei dem Soldaten, der Christi Blut kostet, geht die Erzählung weiter über die Suche des Soldaten nach dem Sinn seiner verdammten Existenz hin bis zur Überbringung des göttlichen Auftrags. Es wird von den schwierigen Anfängen in der Römerzeit mit ihren Göttern, dem Widerstand römischer Ahnen und der Ausbreitung des Ordens unter den Kindern der Nacht bis in die Jetztzeit erzählt.

In Kapitel 2 wird die Ordenstruktur genauer untersucht: Worum es in den von Longinus diktierten Büchern geht, welche Konfessionen es innerhalb des Ordens gibt und welche Macht die einzelnen vorhandenen Ämter innehaben. Die Rollen der verschiedenen Clans innerhalb der Lancea Sancta werden hier ebenso erläutert, wie die einzelnen Riten des Ordens. Zuletzt widmet sich das Kapitel der Politik der Heiligen innerhalb ihrer Domänen.

Wie man in die Lancea Sancta aufgenommen und was von einem erwartet wird, erfährt man im dritten Kapitel. Hier wird auch erklärt, wie diese Neugeborenen organisiert werden und welche Rollen sie zu spielen haben. Aber auch auf die Rollen der Ancillae und Ahnen wird eingegangen. Anschließend kann man alles über die Beziehungen der Heiligen zu den anderen Bünden oder übernatürlichen Kreaturen nachlesen.

Innerhalb des Ordens gibt es wiederum einzelne Fraktionen von Heiligen. Welche dies sind und wie man sie als Spieler gut darstellen kann, steht im vierten Kapitel dieses Buches. Des Weiteren werden dem Leser drei weitere Blutlinien sowie deren außergewöhnliche Disziplinen vorgestellt. Auch werden hier die ordenstypischen "dunklen Wunder" (die Thebanischen Mirakel) aufgeführt, erklärt und in Regeln gefasst.

Im Appendix finden sich zahlreiche vorgefertigte Erzählercharaktere aus allen Ordensschichten der Lancea Sancta, die dem Erzähler dabei helfen können und sollen, eine Geschichte mit dem Orden als Hintergrund schnell und einfach bereichern zu können.
Für den Spieler sind sie allerdings auch gut als Inspirationsquelle zu gebrauchen.

Auch wenn immer mal wieder die "Heiligkeit" des Ordens betont wird, ist es doch eine andere Sicht der Heiligkeit, die der Orden "lebt". Dem Leser wird vermittelt, dass die Vampire zwar von Gott geschaffen wurden, sich jedoch einer eigenen Art von Heiligkeit bedienen. Obwohl sie verdammt sind, sind auch sie Kreaturen Gottes mit einem besonderen Auftrag. Heilig in ihrem Sinne sind zum Beispiel Regeln wie: Die Sterblichen sind nur Beute. Und mit dem Essen spielt man nicht, Kinder.

Dieses Buch ist mit allem vollgepackt, was man über die Lancea Sancta wissen sollte, wenn man einen Charakter aus deren Reihen oder eine Chronik mit ihr als Hintergrund spielen möchte. Die Autoren haben sich sehr viel Mühe gegeben, einen stimmigen und gut ausgebauten Hintergrund für diesen Orden auszuarbeiten. Für die überzeugten Spieler aus anderen Orden oder Bünden bietet dieses Buch allerdings herzlich wenig Material.
Einige der Zeichnungen wirken ein wenig schlicht, nehmen dem Gesamteindruck allerdings nichts von seinem Schwung.

Eine gelungene Spielhilfe, die inhaltlich prima ist und von der Aufmachung ebenfalls etwas hermacht. Für 207 DIN A4-Seiten in einem gebundenen Werk, das noch dazu nahtlos zu den anderen "Welt der Dunkelheit"-Produkten ins Regal passt, ist der Preis meiner Meinung nach gerechtfertigt.

Holger Ebert



Hardcover | Erschienen: 1. Oktober 2005 | ISBN: 3937255508 | Preis: 34,95 Euro | 207 Seiten

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Weiden des WindesScion: HeroDie Welt der DunkelheitVampire RequiemAntagonisten