Media-Mania.de

 Grundkurs Mathematik: Lineare Algebra


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Lineare Algebra ist unentbehrlich für so manchen technischen Studiengang. Allerdings ist sie manchmal auch eine Hürde, die es zu nehmen gilt. Eine Einführung speziell für Studienanfänger bietet hier die „Lineare Algebra“ von Gerd Fischer, erschienen im Vieweg+Teubner Verlag.

Immerhin schon in der 16. Auflage erschienen, hat „Lineare Algebra“ einige Vorworte aufzuweisen. Nach diesen folgt eine Motivation: „Warum Lineare Algebra“ liefert einige Verbindungen zwischen der puren Mathematik und ihren späteren Anwendungen.

In Kapitel 0 wird einiges Vorwissen aufgezeigt: Es dreht sich um Lineare Gleichungssysteme. Daraufhin werden einige Grundbegriffe in Kapitel 1 definiert: Über Mengen, Gruppen sowie Räume wird hier alles Nötige erklärt, was man für die späteren Kapitel benötigt.
Lineare Abbildungen sind das Thema des zweiten Kapitels. Hier lernt man Matrizen und deren Operationen wie Multiplikation kennen. Um Determinanten dreht sich dann das dritte Kapitel. Später lernt man mehr über Eigenwerte (Kapitel 4) sowie verschiedene Arten von Verträumen (Kapitel 5). Im abschließenden sechsten Kapitel kommen noch Dualität und Tenorprodukte zur Sprache.

Verzeichnisse der erwähnten sowie von weiterführender Literatur, Namen, Sachwort und Symbolen schließen das Buch ab.

Jedes Unterkapitel enthält am Ende einige Aufgaben, die das Verständnis für die besprochenen Sachverhalte vertiefen. Die Lösungen dazu sind jedoch nicht abgedruckt.

Fischer erklärt die Sachverhalte gut, wenn auch manchmal etwas zu knapp. Viele Abbildungen und Beispiele erleichtern jedoch das Verständnis. Die Kapitel bauen gut aufeinander auf, es lohnt sich, das Buch von vorne nach hinten durchzuarbeiten. Wer allerdings nur bestimmte Sachen nachsehen will, wird auch fündig. Wegen der ausführlichen Verzeichnisse kann man leicht zwischen Kapiteln springen und fehlende Kenntnisse schnell nachschlagen.

Die Literatur ist eingeteilt in Lehrbücher der Linearen Algebra und ergänzende Literatur. Besonders das Symbolverzeichnis ist interessant, erhält man doch hier einen guten Überblick über die gängigen mathematischen Symbole und wofür sie stehen.

Gerd Fischers „Lineare Algebra“ ist ein gutes Standard- und Einstiegswerk für Studenten, die dieses mathematische Wissen für ihr Studium benötigen. Aber es eignet sich auch gut als Nachschlagewerk für alle anderen.

Sabine Hunsicker



Softcover | Erschienen: 28. April 2008 | ISBN: 9783834804280 | Preis: 19,90 Euro | 384 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Statistik für DummiesVon null bis unendlichFünf Minuten MathematikDenksport MathematikNumerische Mathematik für Anfänger