Media-Mania.de

 Simpel

Autoren: Marie-Aude Murail
Sprecher: Martin Baltscheit
Übersetzer: Tobias Scheffel
Verlag: Hörcompany

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Simpel ist 22 Jahre alt, seine geistige Entwicklung ist aber auf dem Stand eines Dreijährigen. Am liebsten spielt Simpel mit Playmobil oder unterhält sich mit seinem Stoffhasen, Monsieur Hasehase – und der hat so ziemlich zu allem eine Meinung und stiftet Simpel des Öfteren zu Unsinn an. Zum Glück hat Simpel Colbert, seinen jüngeren Bruder. Der Siebzehnjährige will um jeden Preis vermeiden, dass Simpel zurück muss nach Malicroix, einem Heim für geistig Behinderte, in dem sein Bruder schlecht behandelt wurde.

Also geht es auf nach Paris, wo Colbert für die beiden eine Wohnung sucht. Das ist gar nicht so einfach, denn Simpel hat eigene Vorstellungen von der Wohnungssuche und die ersten Gespräche mit Vermietern gehen mehr oder weniger in die Hose. Dann aber tut Colbert eine Studenten-WG auf, die wider Erwarten Simpel und Colbert bei sich willkommen heißt. Und langsam, ganz langsam, ändert Simpel durch seine kindliche, aber immer gnadenlos ehrliche Art die vier anderen Mitbewohner – gelegentliche Katastrophen eingeschlossen …

„Simpel“ von Marie-Aude Murail ist eigentlich ein preisgekröntes Jugendbuch, aber auch jedem Erwachsenen uneingeschränkt zu empfehlen. Selten gab es einen Roman, in dem mit einer geistigen Behinderung so unbefangen, so aufrichtig und bisweilen so komisch umgegangen wird. Darf ein Buch über einen geistig behinderten jungen Mann komisch sein? Ja, wenn es so realitätsnah und herzerwärmend, dabei aber ohne Pathos und Kitsch geschrieben ist wie dieses hier. Denn wenn man ehrlich ist, lacht man nicht nur mit Simpel, sondern schmunzelt hin und wieder auch über ihn, wenn die Situationskomik mal wieder zuschlägt, und das passiert in diesem Buch ziemlich oft. Genauso lacht man allerdings über Monsieur Hasehase, der mit einer eigenen Stimme spricht, schüttelt den Kopf über die engstirnigen Vermieter oder die WG-Bewohner und ihre verfahrenen Beziehungen untereinander. Viele Szenen machen betroffen – etwa wenn der spießige Nachbar in dem Pariser Mietshaus keine Behinderten akzeptiert und sich bei der Eigentümerversammlung beschweren will (dass auch dieser Nachbar ein Herz hat, merkt man bald).

Wirklich genial ist die Lesung von Martin Baltscheit. Ohne ihn wäre dieser Roman garantiert nur halb so schön, denn jeder Akteur hat durch ihn eine vollkommen eigene Stimme erhalten. Simpels aufgedrehte Art, seine Quatschwörter, seine einzigartig-naive Sicht der Dinge, seine kindliche Ehrlichkeit bringt Baltscheit perfekt herüber. Monsieur Hasehase hingegen hat eine vollkommen andere Art zu sprechen: häufig hinterlistig, mal eingeschnappt, mal abenteuerlustig oder schmeichlerisch - etwa wenn der Hase Simpel dazu bringt, ein Feuerzeug zu klauen, was eigentlich streng verboten ist. Baltscheits Colbert ist auch eine kleine Meisterleistung – der kleine Bruder, der so viel Verantwortung tragen muss, klingt mal streng, mal liebevoll, mal müde, mal am Rande der Verzweiflung und immer ein bisschen zu erwachsen für sein Alter. Schließlich sind hier die Rollen vertauscht und der kleine muss den großen Bruder den ganzen Tag im Auge behalten, damit nichts passiert.
Man neigt recht häufig dazu, geistig behinderten Menschen Mitleid entgegen zu bringen, weil man vermutet, dass sie weniger vom Leben haben. In diesem Fall sollte man sich „Simpel“ erst recht anhören. Die Geschichte der beiden ungleichen Brüder hat ebenso traurige wie lustige Seiten – ganz wie im wahren Leben eben.

Fazit: Ein liebevolles, klug geschriebenes und manchmal auch komisches kleines Buch, das unverkrampft für Toleranz und Lockerheit im gemeinsamen Umgang wirbt und den „normalen“ Leuten bisweilen einen Spiegel vorhält, ohne dabei sentimental oder lehrerhaft zu sein. Durch Martin Baltscheits Engagement und seine sprecherische Leistung ist dieser Roman ein kleines Hör-Juwel, das man Kindern ab zwölf Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen ans Herz legen kann.

Christina Liebeck



CD | CD-Anzahl: 4 | Erschienen: 6. Juli 2009 | Laufzeit: 308 Minuten | Originaltitel: Simple | Preis: 19,95 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
SturmwarnungIm Reich der KöniginDie Gemeinschaft der DreiDie AuswahlGangs