Media-Mania.de

 Kriminelles Doppel


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Die bekannten Kriminalautoren, die schwedische Maj Sjöwall und der deutsche Jürgen Alberts, verbindet schon seit langem eine literarische Freundschaft, die bei einem internationalen Krimifestival in Spanien begonnen hat. In dem Buch „Kriminelles Doppel“ sind zum ersten Mal ihre gemeinsamen Werke zusammengestellt.

Es handelt sich bei diesen gemeinsamen Werken sowohl um Kurzgeschichten als auch um einen Kriminal-Kurzroman namens „Erbsensuppe flambiert“. Dabei handelt es sich um die Geschichte eines Wirtschaftsmanagers, der selbst dem Premierminister bekannt ist und dessen Leben durch einen einzigen Anruf eine entscheidende Wende nehmen kann, was ihn auch die Karriere kosten könnte. Auch Geschichten über eine schwedische Journalistin und ihren wortkargen Fotografen, die auf der Jagd nach Sensationen durch ganz Europa getrieben werden, begeistern.
Aber nicht nur die gemeinsamen Werke überzeugen den Leser, sondern auch die kriminellen Kurzgeschichten, die jeder einzeln verfasst hat, begeistern durch ihre Spannung und ihren eigenen Humor.

Am Schluss des Buches beschreibt Jürgen Alberts die Zusammenarbeit mit Maj Sjöwall. Dabei ist deutlich zu erkennen, dass diese Zusammenarbeit durchaus kreativ, mit viel Spaß und viel Enthusiasmus war.

Den beiden Autoren ist eine Sammlung mörderischer und zugleich skurriler, teilweise böser Krimis gelungen, die durch ihre Einzigartigkeit überzeugen. Besonders zu betonen ist, dass die Kurzgeschichte „The Last Smoker“ darauf beruht, dass Maj Sjöwall nach mehr als fünfzig Jahren ununterbrochenen Nikotingenusses mit dem Rauchen aufgehört hat und dies zusammen mit Jürgen Alberts direkt in einer gemeinsamen Geschichte verarbeitet hat.

Durch alle Geschichten hindurch zieht sich ein schwarzer Humor, der teilweise mit bitterbösen Elementen perfektioniert wird. Insgesamt ein Buch, das bei den Freunden dieses Schreibstils ein unbedingtes Muss darstellt, während andere Leser sicherlich mit keiner der Geschichten etwas anfangen können – es gibt bei der Beurteilung nur Schwarz oder Weiß.

Die Darstellung des Buches ist typisch: Auf Recyclingpapier, das sich leicht kratzig anfühlt, sind die einzelnen Krimis ohne weitere grafischen Elemente nacheinander abgedruckt. Das Titelbild, das ein Frauen- und ein Männergesicht zeigt, die einander ansehen, lässt offen, ob es sich dabei um die beiden Autoren oder die schwedische Journalistin und ihren wortkargen Fotografen handelt.

Während die Darstellung noch Platz nach oben lässt, ist bei den einzelnen Kriminalgeschichten das obere Level auf jeden Fall erreicht.

Petra Schott



Softcover | Erschienen: 8. September 2009 | ISBN: 9783940077646 | Preis: 8,90 Euro | 163 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das Leben ist kein StreichelzooRoald Dahl: Tales of the UnexpectedKalte SchattenTatort Eifel 2Klappe zu, Gatte tot