Media-Mania.de

 Kalte Platten, Snacks und Fingerfood

Autoren: Ulrike Götz-Berg
Verlag: Matthaes

Cover
Gesamt ++---
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Ein kaltes Buffet bei einem runden Geburtstag, eine Platte mit Fingerfood und Snacks für ein Meeting: Kalte Köstlichkeiten sind nach wie vor sehr beliebt. Dabei reicht die Palette von Klassikern wie der Bratenplatte über eine reiche Vielfalt an mediterranen Möglichkeiten bis hin zu asiatisch angehauchten Kreationen. Ulrike Götz-Berg hat sich dieser Vielfalt angenommen und versucht, sie in ihrem Buch wiederzugeben.

Nach einem Vorwort erklärt die Autorin, worauf man grundsätzlich beim Legen von Platten achten sollte. Danach wird das benötigte Werkzeug präsentiert. Anleitungen zu wichtigen Legetechniken und Garniermöglichkeiten findet man dann im dritten Kapitel. Anschließend geht es zu den Kreationen. Diese unterteilen sich nochmals in folgende Bereiche:
  • Fleisch, Wurst und Co
  • Minibüfetts & Löffelfood
  • Alles aus See, Fluss und Meer
  • Käse, Käse, Käse
  • Leckeres mit Brot
  • Süßes Final

Am Ende des Buches werden gewöhnliche und ungewöhnliche Kräuter vorgestellt.

Eins merkt man der Autorin besonders an bei diesem Buch: Sie ist Fleischereifachverkäuferin mit Herz. Bereits bei den Anleitungen zu den Legetechniken geht es in erster Linie um Fleisch- und Wurstplatten. Dominant kann man diese Kategorie auch bei den Kreationen nennen: 39 Seiten sind Fleisch, Wurst und Co. gewidmet, während die anderen Kategorien gerade einmal zwischen 11 und 21 Seiten haben. Fleisch und Wurst in allen Ehren, aber das hätte man ausgeglichener gestalten müssen!

Pluspunkte kann die Autorin mit den mediterranen Platten sammeln, die farbenfroh und kreativ daherkommen. Wundervoll anzusehen und auch hinsichtlich des Geschmacks etwas Besonderes findet man bei den Minibüfetts und dem Löffelfood. Die Kreationen mit Fisch und Käse entsprechen eher dem Standard und haben wenige Überraschungen parat.
Etwas säuerlich stößt bei diesem Buch auf, dass die Verwendung von Fertigprodukten an der Tagesordnung ist. Natürlich bieten Fisch- und Fleischhändler fertig marinierte Produkte, Pasteten, Terrinen und gefüllte Hähnchenbrust. Doch hätte man durchaus auch Rezepte zur Selbstherstellung angeben können. Wirtschaftlich soll dieses Buch laut Vorwort sein nun, da hätte man auch soweit wirtschaftlich denken müssen, dass ab einer gewissen Menge die Selbstherstellung günstiger ist als der Einkauf. Hinzu kommt, dass bereits fertig mariniertes Fleisch und Ähnliches meist dem Standard entsprechen von der Würzung und daher wenig Aha-Effekte erzeugen. Auch die Frische lässt bei manchen Rezepten zu wünschen übrig, werden doch beispielsweise Melonenkügelchen aus der Dose verwendet.

Die Fotografien stimmen jedoch wieder etwas milde. Wunderbar angerichtet und perfekt ins rechte Licht gerückt präsentieren sich die Platten und lassen einem bereits beim ersten Durchblättern das Wasser im Mund zusammen laufen. Etwas irritierend ist die Portionsgrößen-Angabe in "Personen", kann man doch eigentlich davon ausgehen, dass mehrere unterschiedliche Gerichte auf einem Buffet angeboten werden. Da es keine Erklärung dazu gibt, wird man doch etwas im Regen stehen gelassen.

Fazit:
49,90 Euro für dieses Buch das ist es absolut nicht wert! Den Qualitätsstandard und die Ansprüche, die der Verlag normalerweise erfüllt, kann dieses Buch nicht halten. Sicherlich sind ein paar Ideen ganz gut, aber es gibt einfach zu viele negativ auffallende Punkte. Da sollte man lieber zu einem Buch wie Das Büfett oder Fingerfood greifen und etwas mehr Geld investieren.

Vera Schott



Hardcover | Erschienen: 3. September 2009 | ISBN: 9783875150292 | Preis: 49,90 Euro | 190 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Kochimpuls100 kleine KöstlichkeitenSchuhbecks Hausmannskost ItalienKochen für zweiSparkochbuch