Media-Mania.de

 Polly & die Piraten, Band 2: Der Hut des Seeräubers

Serie: Polly & die Piraten, Band 2
Autoren: Ted Naifeh
Übersetzer: Barbara Hartmann, Stefan Pannor
Verlag: eidalon

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Die äußerst ehrbare Internatsschülerin Polly Pringle ist von Kapitän Guzzi entführt und auf sein Schiff gebracht worden. Wie alle anderen ist auch der ruchlose Pirat davon überzeugt, dass Polly die Tochter der berühmtesten und berüchtigtsten Piratin der sieben Weltmeere ist. Und er will die Schatzkarte der Königin von Aleman wieder haben, die Meg Malloy dem Piraten Fortunato Guzzi vor langer Zeit abgeluchst hat.

Polly lehnt ab, muss aber einsehen, dass sie sich in der Hand dieses Piraten befindet und im Begriff ist, ihren Ruf zu verspielen. Widerwillig sagt sie zu, in Erfahrung zu bringen, wo die Schatzkarte sich befindet. Und dabei kann ihr nur der alte Scrimshaw helfen, die rechte Hand der Piratenkönigin Meg Malloy.
Polly begibt sich in die Bar, in der Scrimshaw als Tellerwäscher arbeitet und horcht den alten Matrosen aus. Sie erfährt, dass die Schatzkarte von Anfang an unter der Krempe von Scrimshaws Hut steckt. Leider ist der alte Piratenhut vor Jahren bei einer Feier abhanden gekommen. Polly lässt sich jedoch nicht unterkriegen und versucht herauszufinden, wer den Hut damals an sich genommen hat.

Die Fortsetzung von „Das Erbe der Meg Malloy“, dem ersten Teil der Serie „Polly & die Piraten“ von Ted Naifeh, enttäuscht. Wenig Handlung, viele Bilder, die Actionszenen illustrieren, und ein enttäuschender Schluss. So hat man sich die weiteren Ereignisse, die aus der Internatsschülerin Polly Pringle die Tochter der Piratenkönigin machten, nicht vorgestellt. Eigentlich geht es im gesamten zweiten Band nur um die Suche nach einem alten Hut, einziger Kniff ist die Reaktion Scrimshaws auf das Verhalten Pollys.

Humor, inhaltliche Informationen, eine Charakterisierung der Polly Pringle oder irgendeines anderen Piraten fehlt völlig. Wären nicht die gelungenen Zeichnungen, die sehr gute Kolorierung und der Anhang, der die Geschichte der Meg Malloy in einer Art Bericht dokumentiert, der zweite Teil wäre ein Totalausfall. So kann man ihn als Fan Naifehs, der die geniale Courtney Crumrin ersonnen hat, oder als neugieriger Leser des ersten Teils ertragen. Doch Begeisterung weckt diese Fortsetzung nicht.

Bleibt die Hoffnung, dass es im dritten Teil zur Sache geht und die Geschichte eine spannendere Wendung nimmt als in „Der Hut des Seeräubers“.

Stefan Erlemann



Hardcover | Erschienen: 1. Dezember 2008 | ISBN: 9783939585831 | Originaltitel: Polly and the Pirates 2 | Preis: 12,50 Euro | 72 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der schwarze MannDas verborgene ReichDer gebrochene SchwurDie magische KlingeDas Erbe der Meg Malloy