Media-Mania.de

 Siegfried, Band 2: Die Walküre

Serie: Siegfried, Band 2
Autoren: Alex Alice
Illustratoren: Alex Alice
Übersetzer: Tanja Krämling
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Das trotzige Kind Siegfried ist zu einem jungen Erwachsenen mit einem unbeugsamen Dickkopf geworden. Nachdem er bei dem Nibelungen Mime, der ihn aufgezogen hat, das Schwert gefunden hat, das seine Eltern bei sich trugen, als sie starben, kann ihn nichts mehr davon abhalten, auf die Suche nach der Menschenwelt zu gehen. Doch der Schmied Mime weiß, dass es nicht so einfach ist, denn diese Welt befindet sich weit, weit weg. Siegfrieds einzige Möglichkeit herauszufinden, wo er das findet, was er sucht, deckt sich mit dem, was Mime von ihm erwartet: Siegfried soll denn schrecklichen Drachen Fafnir besiegen, der sich im Herzen der Erde eingenistet hat und Dunkelheit verbreitet. Von ihm kann er auch die Antworten auf seine Fragen bekommen.

So machen sich Mime und Siegfried gemeinsam auf die Reise durch ein Land, das voller Wunder ist. Göttervater Odin selbst hat sich zurückgezogen, um dem rebellischen Kämpfer überhaupt erst einen Sieg zu ermöglichen. Allerdings gibt es eine ungehorsame Walküre, die seinem Befehl nicht gefolgt ist und die ihren Göttervater vorübergehend verlassen hat. Sie will sich an Siegfrieds Fersen heften und sein Schicksal verfolgen, ja es sogar beeinflussen. Doch damit könnte die Walküre den Lauf der Geschichte komplett verändern ...

Alex Alice erzählt die Sage um Siegfried hier auf eine komplett eigene Weise. Der Comic-Künstler ließ sich dabei von alten Wikingersagen und der Musik Richard Wagners inspirieren. "Die Walküre" ist bereits der zweite Band der Serie. Um verstehen zu können, was passiert, sollte man den ersten Teil kennen, allerdings kann man mit etwas Feingefühl und ein wenig Wissen um die Sage auch hier in die Geschichte einsteigen. Besonders bemerkenswert ist, dass dieses Werk aus der Feder einer einzigen Person entstammt. Oft fällt im Comicbereich auf, dass ein Künstler entweder gut texten oder gut zeichnen kann. Alex Alice kann tatsächlich beides in vollendeter Perfektion und präsentiert hier einen Comic, der in allen Bereichen überzeugen kann.

Man wird schnell von den Bilderwelten, die hier gezeigt werden, gefesselt. Schon die Eröffnungsszene, die den Gott Odin zeigt, der mit Mutter Erde selbst Zwiesprache hält und mit dem Schicksal hadert, hat etwas äußerst Poetisches. Sieht man zuerst nur ein Dämmerlicht, wird anschließend die Welt, die vielleicht ihrem Verderben einen Schritt näher rückt, in einer unglaublich ergreifenden Sonnenaufgangs-Szene gezeigt, deren Schönheit man sich nicht entziehen kann. Dieses Fingerspitzengefühl für die Schönheit des Moments legt der Autor und Zeichner von Siegfried immer wieder an den Tag. Besonders die Panels, die sich über komplette (Doppel-)Seiten ziehen, entfalten eine große Intensität.

Obwohl Siegfried der Namensgeber für die Serie ist und die entscheidende Rolle spielt, steht er nicht im Fokus des Geschehens. Vielmehr sind es hier die eigensinnige Walküre und der Nibelung Mime, die im Mittelpunkt stehen. Mime wird als ulkiges Wesen dargestellt, das einen durch seine tollpatschige Art immer wieder zum Schmunzeln bringt. Mit seinen riesigen Augen, den Hörnern und dem Schwanz hebt er sich deutlich von dem menschlichen Siegfried ab. Die rebellische Walküre ist komplett in weiß gehalten und wirkt dadurch weniger stofflich und dem Göttlichen sehr nahe. Erst wenn sie einen Teil ihrer Rüstung ablegt, kommen ihre goldenen Augen und roten Haare zum Vorschein, die sie kämpferischer erscheinen lassen.

Siegfried hat seinen Weg gefunden und geht ihn nun unbeirrbar weiter. Das Ende des zweiten Bandes ist ein absoluter Cliffhanger, man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht und kann das Erscheinen der dritten und abschließenden Episode "Götterdämmerung" kaum erwarten. Doch da diese Comic-Serie viel mehr zu bieten hat als nur eine spannende Geschichte, kann man bis dahin in den unvergleichlich schönen Bildern schwelgen.

Bine Endruteit

Probe



Hardcover | Erschienen: 22. Dezember 2009 | ISBN: 9783940864222 | Originaltitel: Siegfried II: La Walkyrie | Preis: 15,80 Euro | 72 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
SiegfriedBrunhildeSiegfriedSiegfriedGötterdämmerung