Media-Mania.de

 Gestaltwandler-Serie, Band 3: Eisige Umarmung

Serie: Gestaltwandler-Serie, Band 3
Autoren: Nalini Singh
Übersetzer: Nora Lachmann
Verlag: Egmont Lyx

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Eisige Umarmung ist der dritte Band der Gestalwandler-Serie aus der Feder der Autorin Nalini Singh. Das Media Mania Magazin vom April 2010 gibt einen Überblick über die Serie und erzählt die Hintergrundgeschichte der Bücher. Die folgende Beschreibung enthält Hinweise über den Ausgang des ersten Buches, so dass Sie diese überspringen sollten, falls Sie Leopardenblut noch nicht gelesen haben.

Story

Bereits im ersten Band der Serie mit dem Titel Leopardenblut lernten die Leser den Medialen Judd und seine Familie kennen. Diese hatte sich bereits vor Saschas Austritt aus dem Medialennetz von eben diesem getrennt und ein eigenes Familiennetz erschaffen, mit dessen Hilfe sie überleben können. Während sie bei den Medialen als tot gelten, leben sie bei dem Rudel der Werwölfe, Gestaltwandler, die neben ihrer menschlichen auch eine tierische Gestalt annehmen können.

Die junge Werwölfin Brenna erlebt im ersten Band der Serie ein unbeschreibliches Grauen sie wird von einem brutalen Medialen gefoltert und als Versuchskaninchen benutzt, bis sie von ihrem Rudel, dem befreundeten Rudel der Leoparden und den verbündeten Medialen befreit wird. Während ihr Rudel sie mit Samthandschuhen anfasst, flüchtet sie regelmäßig zu Judd, da dieser darauf trainiert wurde, keine Gefühle zuzulassen. Mit dieser Eigenschaft kann sie besser umgehen als mit den mitleidigen und besorgten Blicken ihres Rudels.

Langsam entsteht eine Leidenschaft zwischen den beiden, die Judd jedoch zu unterdrücken versucht. Immerhin ist er ein gefährlicher TK-Mediale (TK steht für Telekinese), der als ehemaliges Mitglied der Pfeilgarde besonders starke Fähigkeiten hat. Die Pfeilgarde ist sozusagen die Geheimpolizei der Medialen, deren Mitglieder über enorme Kräfte verfügen. Gleichzeitig glauben die Mitglieder der Pfeilgarde, dass das Silencium-Programm, welches die Gefühle der Medialen bereits im Kindesalter abtrainiert, für sie überlebenswichtig ist, da sie ansonsten ihre Kräfte durch Gefühle beherrscht falsch einsetzen und töten könnten. Mit diesem Hintergrund entbrennt in Judd ein Kampf zwischen seinen Kräften und seinen sich entwickelnden Gefühlen für Brenna. Dass im Wolfsrudel seltsame Todesfälle auftauchen, Brenna zur Zielscheibe eines Killers wird und der Konflikt zwischen den Medialen und den Gestaltwandlern sich verschärft, macht die Situation noch heikler.

Bewertung

In den ersten beiden Bänden der Reihe - Leopardenblut und Jäger der Nacht war die Frau eine gefühlskalte Mediale, die aufgrund der Leidenschaft zu einem gefühlsbetontem Gestaltwandler ihrer Welt und der Gefühlslosigkeit den Rücken kehrt. Der dritte Band der Serie bricht aus diesem Muster aus. Die beiden Hauptcharaktere sind aus den vorherigen Bänden bekannt und leben bereits abseits des Medialennetzwerkes.

Hinzu kommt, dass dieses Mal die Frau die Gestaltwandlerin und der Mann der Mediale ist. Das bedeutet aber nicht, dass nun auch die Rollen vertauscht sind und die Gestaltwandlerin Brenna nun den kalten Medialen Judd verführt. Das wäre zu plump gewesen, selbst für eine Liebesschnulze. Stattdessen übernimmt Judd in der von Nalini Singh gestrickten Geschichte die Rolle des Beschützers, während Brenna zwar stark, aber auch verletzlich ist. Damit Judd die Rolle des Beschützers an seine Grenzen bringt und dies bei einem Medialen mit enormen Fähigkeiten nicht unbedingt einfach ist, spinnt die Autorin eine sehr actionlastige Geschichte. Dadurch merzt sie gleichzeitig einen der Hauptkritikpunkte an den ersten beiden Bänden aus, denn an Spannung fehlt es in diesem Buch sicherlich nicht.

Gleichzeitig kommt aber auch die Liebesgeschichte zwischen Judd und Brenna nicht zu kurz. Die Charaktere sind sehr detailliert ausgestaltet und man kann in die glaubhaften Gedanken der beiden Liebenden eintauchen, die die gleiche Welt mit sehr unterschiedlichen Augen betrachten. Nalini Singh überzeugt mit einem angenehmen Schreibstil, einer großen Portion Leidenschaft, ebenso viel Action und einer Ladung Erotik. Eine grandiose Mischung für einen schönen Leseabend.

Vera Schott

Probe


Taschenbuch | Erschienen: 11. März 2009 | ISBN: 9783802581991 | Preis: 9,95 Euro | 440 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das Herz des WerwolfsJäger der NachtLeopardenblutGefangener der SinneIm Feuer der Nacht