Media-Mania.de

 Saucen


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Bereits die Naturvölker haben erkannt, dass Fleisch mit Gewürzen besser schmeckt als ohne. Mit der Zeit wurden die Gewürze mit Wasser beziehungsweise Öl verdünnt, so dass auf diese Weise die ersten Saucen entstanden. Im Laufe der Geschichte wurden diese Saucen immer weiter verfeinert. So sind bis heute eine Vielzahl von Rezepten entstanden, die das gewisse Etwas bei einem Gericht darstellen.

Aber gerade für Kochanfänger stellt sich immer die Frage, wie ein Gericht durch Saucen verfeinert werden kann. Dieses Buch hilft Kochanfängern, die Antwort auf diese Fragen zu finden. Bessere Köche können mit Hilfe dieses Titels ihre bereits vorhandenen Kenntnisse vertiefen und ihre Gerichte mit einem gewissen Pfiff verfeinern. Unterteilt in die Rubriken Grundsaucen, Salatsaucen, Dips, Salsas, Chutneys, Relishes, Fleischsaucen, Fischsaucen, Gemüsesaucen, Pastasaucen und Dessertsaucen können mit Hilfe dieses Kochbuches rund 350 Rezepte nachgekocht und zu nahezu allen Gerichten der jeweiligen Rubriken serviert werden.

Die Rezepte sind alle so aufgebaut, dass zunächst die Zutaten aufgeführt sind. Danach werden neben der Zubereitungszeit zu jeder Portion der Sauce Angaben über Fett-, Eiweiß- und Kohlenhydratgehalt sowie über Kilokalorien bzw. Kilojoule gemacht. Darauf folgen Angaben zu der Zubereitung der einzelnen Saucen. Diese sind deutlich und leicht verständlich beschrieben, so dass jeder in der Lage ist, die Saucen selbst herzustellen. Und auch die Frage, zu welchen Gerichten die jeweiligen Saucen serviert werden können, wird bei jedem einzelnen Rezept beantwortet.

Da bekanntlich das Auge mitisst, sind alle Rezepte bebildert, so dass man auch rein optisch entscheiden kann, ob man diese Sauce nachkochen möchte. Zwischen den einzelnen Rezepten für die Saucen befinden sich auch immer wieder Rezepte für komplette Gerichte wie zum Beispiel Fischteller mit Kräutersauce oder Rheinischer Sauerbraten. Tolle Pastarezepte wie Tagliatelle mit Salbeisauce oder Makkaroni mit Fisch und Minze können ebenfalls bequem nachgekocht werden. Wer auf Süßes nicht verzichten möchte, findet zahlreiche Rezepte wie Schokoladensauce mit Grießpudding oder Fruchtsauce mit Mandelbienenstich.

Am Ende des Buches kann man mit Hilfe eines alphabetischen Registers seine Lieblingssauce schnell wieder finden. Wer jedoch zum Beispiel nachschlagen möchte, welche Fischsaucen in diesem Kochbuch enthalten sind, wird enttäuscht. Ein thematisches Register wurde nicht aufgenommen.

Die Qual der Wahl hat man bei diesem Buch, sehen doch alle Fotografien der fertigen Saucen köstlich aus. Obwohl die übersichtliche Darstellung der Zutaten sowie die verständliche Beschreibung der Zubereitung es auch Kochanfängern ermöglicht, die Rezepte nachzukochen, sind gerade diese mit den circa 300 Seiten überfordert. Aber auch erfahrene Köche haben mit der Vielzahl ihre Probleme. Eine quantitativ geringere Auswahl wäre wünschenswert gewesen.

Positiv stechen die neun Grundsaucen heraus, die nach einer allgemeinen Ausführung präsentiert werden. Diese reichen von einer hellen beziehungsweise braunen Grundsauce über Sauce Béchamel und Sauce Hollandaise bis zur Mayonnaise.

Das gewählte Papier ist zwar abwaschbar, wirkt jedoch etwas rau und vermittelt damit nicht unbedingt das Gefühl, mit diesem Kochbuch etwas Besonderes in der Hand zu haben. Insgesamt handelt es sich um ein solides Werk, das jedoch nach oben noch Luft hat.

Petra Schott



Hardcover | Erschienen: 1. März 2008 | ISBN: 978-3898367240 | Preis: 6,95 Euro | 320 Seiten | Sprache: deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
SaucenDie kreolische KücheLexikon der SaucenDas SaucenbuchNudelsaucen