Media-Mania.de

 Weltliteratur für Kinder: Hamlet

nach William Shakespeare


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
"Etwas ist faul im Staate Dänemark" - Der beliebte König liegt tot in seinem Garten, dahingerafft von einer Schlange. Und seine Frau heiratet nur zwei Monate später den Bruder des Verstorbenen. Doch in all dem Jubel kann Hamlet seinen Vater nicht vergessen und lehnt den neuen König ab. Da erscheint auf dem Wachturm der Geist des Toten und beschwört seinen Sohn Hamlet, Rache zu üben für seine schändliche Ermordung. Niemand geringeres als sein Bruder und neuer König hat ihn durch einige Tropfen Gift ins Ohr um Leben, Weib und Krone gebracht.

Hamlet rast vor Wut, begeht aber den Fehler allzu offen gegen den neuen König vorzugehen. Bald schon ist Hamlets Tod beschlossene Sache. Und doch scheint Hamlet in dem tödlichen Zwist zu obsiegen, wäre nicht sein seltsames Benehmen Ophelia gegenüber. Die ihn liebende junge Frau ist zutiefst verunsichert über das verwandelte Wesen Hamlets, ahnt sie doch nichts von dessen Plänen.
Ihre Familie wiederum hält den Prinzen für wankelmütig und feige und der Liebe Ophelias nicht würdig. Und so nimmt das Schicksal in Gestalt des rächenden Bruders der unglücklich Verliebten seinen Lauf.

Der zwölfte Titel der Reihe "Weltliteratur für Kinder" versucht das Drama "Hamlet" in eine einfache, verständliche und doch spannende Form zu bringen. Kinder ab zehn Jahren sollen so dieses berühmte Stück William Shakespeares vermittelt bekommen.

Barbara Kindermann versucht das Unmögliche. Die literarische Größe der Vorlage, die unsterbliche Meisterschaft Shakespeares, Sprache in eine mitreißende Form zu bringen, die vielen Intrigen am Hofe des Dänenkönigs, die Liebe zu Ophelia, die Tragik des Geschehens nachzuerzählen und nicht zu sehr zu verkürzen oder gar auszulassen kann nicht gelingen.
So wählt Kindermann eine knappe, einfache Sprache und erzählt die Geschichte nach. Im Ergebnis ist dies wie eine Kurzzusammenfassung, die selbst nicht begeistert, nicht fesselt oder mitreißt, sondern nur schildert, subsummiert und am Rande erwähnt, was noch alles passiert ist. Das Warum, das Wie, die poetische Kraft der Vorlage sucht man vergebens.

Dennoch werden Leser ab zehn Jahren zweifellos ein ganz klein wenig mit "Hamlet" vertraut gemacht. Sie werden neugierig, was es mit diesem Stück auf sich hat, wer Shakespeare war und welche Bedeutung er in der Weltliteratur bis heute hat. Sie werden von Barbara Kindermann quasi auf die Fährte geführt.

Verstärkt wird dieser erste Zugang zu "Hamlet" durch die detaillierten Zeichnungen von Willi Glasauer. Dem Illustrator gelingt es sehr gut, die Seelenpein Hamlets zur Geltung zu bringen und ein wenig der Atmosphäre des Stückes sichtbar werden zu lassen. Im Zusammenwirken mit der eher zusammenfassenden Darstellung Kindermanns entsteht so ein erster Eindruck des Stückes, der nach einer tieferen Beschäftigung schreit und viele Leser nicht mehr loslassen dürfte.

Stefan Erlemann



Hardcover | Erschienen: 1. August 2010 | ISBN: 9783934029231 | Preis: 15,50 Euro | 36 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der Chor der FinsternisStolz und DemutMassimo MariniHamlet / MacbethShakespeares Hamlet