Media-Mania.de

 Midnight Breed Series, Band 7: Gezeichnete des Schicksals


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Übermenschlich stark, ein jeder mit seiner eigenen schweren Vergangenheit, seit Jahren Single und selbstverständlich rattenscharf – natürlich ist die Rede von den Vampiren der Autorin Lara Adrian aus ihrer Serie, die im englischen den Namen Midnight Breed Series trägt. Mit Gezeichnete des Schicksals geht die Serie in die mittlerweile siebte Runde.

Alexandra ist Buschpilotin im kalten Alaska. Als sie eine Lieferung mit Nahrungsmitteln an eine in der Wildnis lebende Siedlung liefern möchte, muss sie erschrocken feststellen, dass die komplette Sippe auf brutale Art und Weise ausgerottet wurde. Mysteriös findet sie die übergroßen Fußspuren, die in den Wald führen. Trotz der niedrigen Temperaturen des harten Winters scheint der Täter barfuß geflohen zu sein.

Wenige Tage später treffen sich alle Einwohner des kleinen Ortes, indem auch Alexandra lebt, um über das Vorgehen bezüglich der Morde zu beratschlagen. Schnell ist die Schuld auf Wölfe geschoben und Alexandra mit ihrem Bericht über die Fußspuren als verwirrt abgestempelt. Einzig ein Teilnehmer des Treffens scheint ihr zu glauben: ein mysteriöser Fremder, den noch niemand vorher gesehen hat.

Nicht nur, dass der Fremde anscheinend etwas über die Morde verschweigt, er hat eine deutliche Anziehungskraft auf Alexandra. Doch das Spiel mit dem Feuer ist nicht ungefährlich, denn Kade – der mysteriöse Fremde – gehört zum Orden der Vampirkrieger, der einen entflohenen Ältesten jagt. Alexandra ermittelt auf eigene Faust, nichtsahnend in welch großer Gefahr sie dabei schwebt.

Im Gegensatz zu anderen Serien aus dem Bereich Romantic Fantasy kann man bei den Romanen von Lara Adrian auch mittendrin in die Serie einsteigen. Jede Liebesgeschichte ist in sich abgeschlossen, auch wenn hier und da Andeutungen an vorherige Ereignisse auftauchen. Die Hintergrundgeschichte, der Kampf des Ordens der Vampirkrieger, lässt sich auch soweit verfolgen, dass man den aktuellen Stand erkennt, ohne die Vorgeschichte zu kennen. Möchte man jedoch wissen, was vorher passiert ist, sollte man unbedingt die anderen Bände der Serie lesen.

Wie bereits im letzten Band der Serie, in Gesandte des Zwielichts, spielt die Geschichte weit weg vom Hauptstützpunkt des Ordens. Zwar kommen die Brüder Kade zu Hilfe, allerdings bleiben sie eher Randfiguren. Dadurch bringt Lara Adrian frischen Wind in die Serie, sodass selbst wenn man alle sieben Bände nacheinander liest keine Eintönigkeit auftritt.

Nicht so ungewohnt ist der Schreibstil der Autorin: Dieser hat sich glücklicherweise nicht geändert. Angesiedelt in der heutigen Welt, die um Vampire und ihre Geschichte erweitert wurde, erzählt sie auf beeindruckende, teils romantische, teils lustige, aber immer spannende Art und Weise das Zusammentreffen von Kade und Alexandra. Zwar ist dem Leser direkt klar, dass die beiden am Ende des Buches zusammenkommen – das steht bei Büchern aus dem Bereich Romantic Fantasy ja eigentlich nie zur Debatte. Doch die große Frage bleibt das „Wie?“.

Eine gelungene Fortsetzung der Midnight Breed Series!

Vera Schott

Probe


Taschenbuch | Erschienen: 15. Juni 2010 | ISBN: 9783802583209 | Originaltitel: Shades of Midnight | Preis: 9,95 Euro | 380 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Gebieterin der DunkelheitGefährtin der SchattenGeschöpf der FinsternisGesandte des ZwielichtsGefangene des Blutes