Media-Mania.de

 Die Legende der Scharlachroten Wolken, Band 4: Die verborgene Blume des Scheusals


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Für den einarmigen und einäugigen Samurai Raido steht endlich die Konfrontation mit der wahnsinnig gewordenen Shogunai Ryin Fujiwara an.
Während die Rebellen der Yama-Ikki, allen voran Ogi und der alte Hidemizu Kenji, die Soldaten der Kaiserin mit einem Puppenspielertrick überlisten und so Raido Deckung geben, kann dieser sich einen Weg in den Tempel bahnen. Doch die Shogunai hat ein letztes, grauenhaftes Geheimnis, das Raido nicht bekannt war. Wird er sich ihr entgegenstellen und damit ihre Willkürherrschaft, unter der die Menschen seit langer Zeit leiden, ein für allemal beenden?

Nun ist es so weit: Mit "Die verborgene Blume des Scheusals" beendet Saverio Tenuta sein großartiges, rätselhaftes Comicdebüt "Die Legende der Scharlachroten Wolken". Und kaum hat man die letzte Seite umgeblättert, hat man den Drang, alle vier Bände nochmal von vorne zu lesen - zu komplex ist diese Geschichte, dass man sie beim ersten Mal komplett verstehen und alles erfassen würde.

In Band vier gibt es wieder eine Menge starker Szenen, auch abseits des großen, spektakulären Finales zwischen Raido und der Shogunai: Ogi hat endlich Gelegenheit, sich an dem grausamen General Kenzo Kawakamoi zu rächen, der seinen Vater ermordete. Wird er es tun und damit die Grundsätze der Samurai verraten? Auch Meiki, die junge Puppenspielerin, spielt wieder eine entscheidende Rolle im Laufe dieser letzten, dramatischen Ereignisse.

Tenuta, der in diesem Werk Autor und Zeichner zugleich ist, transportiert auch im letzten Band seiner Tetralogie vieles, was nicht explizit ausgesprochen wird oder was über poetische Texte verschlüsselt ist, durch schrecklich-schöne Bilder. Die Tuschestriche sind zart, aber vor allem durch die Koloration sehr ausdrucksstark, die Kompositionen meisterhaft selten hat man in einem Comic so qualitativ hochwertiges Artwork kombiniert mit einer so eleganten, anrührenden Story gesehen. Am Ende, nach dem großen Finale, schlägt Tenuta einen Bogen zu Band eins und gibt der gesamten Handlung eine Rahmenhandlung, die den Leser zufriedenstellt und aus der Reihe eine wirklich runde Sache macht.

"Die Legende der Scharlachroten Wolken" ist eine erstaunliche Serie, die man jedem, der asiatische, mystisch-fantastische Historiendramen liebt, wärmstens ans Herz legen kann. Dabei erschließt sich die komplexe Handlung nicht auf den ersten Blick; es lohnt sich, alles in Ruhe und möglicherweise mehrmals zu lesen. Saverio Tenuta beweist mit seinem Debüt, dass er nicht nur ein toller Autor, sondern auch ein großartiger Zeichner ist. Hier passt alles perfekt zusammen!

Eine Leseprobe gibt es auf der Website von Splitter.

Christina Liebeck



Hardcover | Erschienen: 15. März 2011 | ISBN: 9783868691429 | Originaltitel: La Legende des Nuées Ecarlates: La Fleur Cachée de l'Abomination | Preis: 13,80 Euro | 48 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das Buch der ErdeJapanDer perfekte StrichWie Blätter im WindDie Stadt, die zum Himmel spricht