Media-Mania.de

 Der Spiegel im Spiegel

Der erste Buchstabe


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Wer kennt ihn nicht, den Waisenjungen Jim Knopf, der in einem Paket auf der Insel Lummerland landet und gemeinsam mit dem Lokomotivführer Lukas spannende Abenteuer zu bestehen hat. Eine phantastische Geschichte für Kinder, die von dem Autor Michael Ende stammt und den Beginn einer schriftstellerischen Karriere einläutete, die weit über das Verfassen von Kinderbüchern hinausging. So hat der beliebte Autor im Jahr 1984 eine surrealistische Geschichtensammlung unter dem Titel: "Der Spiegel im Spiegel: Ein Labyrinth" mit 30 voneinander unabhängigen Kurzgeschichten veröffentlicht, die, egal in welcher Reihenfolge sie gelesen werden, immer wieder miteinander verknüpft sind.
Inspirieren ließ sich Michael Ende dazu übrigens von der Bilderwelt seines Vaters Edgar Ende, dessen Werke von der Tradition der phantastischen und visionären Kunst geprägt waren.

Für das Hörbuch "Der Spiegel im Spiegel Der erste Buchstabe" wurden 14 Geschichten der surrealen Geschichtensammlung von Michael Ende mit beliebten Erzählern wie Mario Adorf, Joachim Kerzel, Andreas Fröhlich oder Oliver Rohrbeck vertont und mit passenden Musikstücken angereichert. Eine Traumwelt, die den Hörer tief in sein Inneres zieht und ihn mit immer wieder neu auftretenden Ängsten und Schwächen konfrontiert. So zum Beispiel in der ersten Geschichte mit dem Titel "Ein Winterabend", in der zwei Wachen vor einem Mauerstück patrouillieren, in dem sich eine apfelgrüne Tür befindet. Im Verlaufe des Abends stellen beide fest, dass sich auf der Rückseite des Mauerstücks ebenfalls nur diese eine Tür befindet und unweigerlich kommt die Frage auf, warum diese Tür eigentlich bewacht werden muss, wenn sie nirgendwohin führt. Eine interessante Geschichte, deren Ende ebenso überrascht wie Erzählung eines Tänzers, der auf seinen Auftritt wartet. Denn obwohl die Zeit verstreicht und nichts passiert, behält dieser seine Position hinter dem Vorhang bei, immer in der Erwartung, dass sich dieser sich hebt und die Vorstellung beginnt.

Warum aber geschieht das alles? Warum unterwirft sich der Mensch seinen Erwartungen, Ängsten und Träumen und versucht, stets den Sinn des Daseins zu ergründen? Fragen, die Michael Ende in seiner Geschichtensammlung aufwirft und so den Hörer in eine Welt zwischen Traum und Wirklichkeit katapultiert, in der er sich, wie in einem Spiegel, stets wiederfindet. Denn wer kennt sie nicht, die Angst zu versagen, eine Prüfung nicht zu bestehen, den falschen Weg zu bestreiten oder für andere Menschen nicht liebenswert genug zu sein? Wer kann schon das Gute vom Bösen unterscheiden und erfasst Wahrheit und Lüge auf den ersten Blick?
Im ständigen Zwiestreit mit sich selbst verliert sich der Mensch schnell in seinem eigenen Labyrinth und wird gezwungen, ein Ausweg zu finden. Diese Selbstzweifel, das Streben nach Sinn und Perfektion und die Angst im Kampf darum zu versagen, spiegeln sich in diesen wundervoll traumhaften Geschichten wider und lassen den Hörer für einen Augenblick die Ernsthaftigkeit des Alltags vergessen.

Fazit:
"Der Spiegel im Spiegel Der erste Buchstabe" ist eine wirklich gelungene Vertonung von 14 Geschichten aus Michael Endes surrealer Sammlung, die dem Hörer zwar keine Antwort auf die in ihnen aufgeworfenen Fragen bringt, ihn aber traumhaft unterhält.

Eine Hörprobe gibt es auf der Verlags-Website.

Hinweis:
"Der Spiegel im Spiegel Der erste Buchstabe" ist eine Produktion der mediabühne-unart zugunsten der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V.
Weitere Informationen gibt es unter: www.mediabuehne.de

Dorit Wiebke



CD | CD-Anzahl: 2 | Erschienen: 25. Februar 2011 | ISBN: 978-3869740706 | Laufzeit: 150 Minuten | Preis: 17,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
666 - Das Zeichen des BösenJenseits des Meeres der verlorenen SeelenDas Herz des KristallwaldesErloschenDie Erlösung