Media-Mania.de

 101 Berlin

Geheimtipps und Top-Ziele für Entdecker


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Reiseführer über Berlin gibt es wie Sand am Meer und so scheint sich auch das Reisebuch "101 Berlin – Geheimtipps und Topp-Ziele für Entdecker" aus dem Iwanowski’s Reisebuchverlag auf den ersten Blick nicht besonders aus der Masse abzuheben. Wird jedoch ein genauerer Blick in das Buch geworfen, so lässt sich schnell feststellen, dass hier einiges anders ist als bei dem Standardreiseführer für Wochenend-Touristen. So stellt der Verlagsinhaber Michael Iwanowski den Leserinnen und Lesern in verschiedenen Porträts sein ganz persönliches Berlin vor, anstelle eine Touristenattraktion nach der anderen abzuhaken.

Gegliedert ist das Buch in die Kapitel "Stadtviertel und Kieze", in welchen es ums Flanieren, Einkaufen, Essen und Ausgehen geht, "Geschichte erleben", "Plätze und Parks", "Kunst und Kultur", "Architektur", "Aktivitäten", "Schlösser und Gärten", "Ausflug ins Grüne" sowie "Kurioses". Der Anhang hält praktische Informationen und eine Vielzahl an Adressen bereit. Eine große Anzahl an Farbfotografien unterstützt die Texte und gibt Einblicke in Berliner Lebenswelten.

"101 Berlin" skizziert in vielen verschiedenen Porträts eine Stadt, die sich bis heute in einem steten Wechselspiel zwischen Gegenwart und Geschichte befindet und sich beständig neu erfindet. So nimmt der Autor Abstand davon, lediglich die geläufigen Touristengebiete weiter breitzutreten, sondern präsentiert auch Plätze, Orte und Anekdoten, die in anderen Reiseführern keinen Raum finden, gewürzt durch spannende Tipps, die auch für Berliner Seelen noch das ein oder andere interessante Neue bereithalten. Auch wer sich für geschichtliche Hintergründe interessiert wird bei der Lektüre des Buches ganz auf seine Kosten kommen, denn zu jedem besprochenen Ausflugsziel hält der Autor zahlreiche Informationen zur jeweiligen Historie bereit, die interessant und kurzweilig aufbereitet sind. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der deutschdeutschen Vergangenheit und bietet zahlreiche Tipps, wo sich die Spuren der ehemaligen DDR in Berlin bis heute entdecken und nachverfolgen lassen.

Da sich das Reisebuch an eine sehr breitgefächerte Zielgruppe richtet, sind auch einige Hinweise für Promijäger enthalten, die erfahren können, in welchem Restaurant Angela Merkel gerne zu Mittag ist oder wo sich beim Joggen schon mal Stars oder Sternchen über den Weg laufen lässt. Auch an die Leserinnen und Leser, die es mehr in den alternativen Teil Berlins zieht, wurde gedacht, wobei hier der Reiseführer doch zu kurz greift und wesentliche Bestandteile alternativen Lebens in Berlin, wie beispielsweise das Bethanien mit seiner bewegten Geschichte oder das Künstlerhaus Tacheles (das auch über eine kleine, aber feine Bar mit herausragendem Blick über Berlin aufzuwarten weiß), um nur zwei zu nennen, vermissen lässt. Auch generell lässt sich eine recht oberflächliche Betrachtung und Beurteilung der einzelnen Kieze erkennen, die der oft vorhandenen Vielfältigkeit nicht Rechnung trägt sondern in einfache Kategorien wie arm – reich, alternativ - bürgerlich unterteilt, ohne einen genaueren Blick in die einzelnen Stadtviertel zu werfen.

Fazit: Das Reisebuch "101 Berlin" hält sowohl für Berlinbesucher als auch für Alteingesessene spannende Tipps und Entdeckungen bereit, die zu Erkundungsgängen und dem weiteren Kennenlernen der Stadt einladen. Durch die kurzweiligen Porträts der vorgestellten Ziele und die vielen Farbfotografien eignet sich das Buch auch gut für zuhause zum Schmökern. Auch wenn das Buch etwas oberflächlich an Berlin herangeht, so kann es doch als zusätzlicher Reiseführer empfohlen werden und zeigt auf schöne Weise, welche Fülle an verschiedensten Möglichkeiten diese Stadt für ihre Besucher und Alteingesessenen zu bieten hat. Wer etwas Zeit mitbringt und die Gelegenheit hat, mehrere Tage in Berlin zu verbringen oder die angestammten Sehenswürdigkeiten schon kennt, kann hier noch das ein oder andere Interessante entdecken – auch wenn einige der Tipps durchaus auch bereits in anderen Reiseführern zu finden sind. Die echten Geheimtipps bleiben eben dies – geheim.

Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagsseite.

Laura Wasiluk



Softcover | Erschienen: 30. Juli 2010 | ISBN: 978-3861970033 | Preis: 12 Euro | 256 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
BerlinNordseeinsel SyltEifel Krimi-ReiseführerIndienJapan