Media-Mania.de

 Gruselkabinett, Folge 54/55: Aylmer Vance - Abenteuer eines Geistersehers


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Der Prozessanwalt Dexter trifft auf einer Veranstaltung auf den englischen Geisterseher Aylmer Vance, welchem er auch umgehend vorgestellt wird. Wenige Tage später treffen sich Aylmer und Dexter in einer kleinen Pension wieder. Da Dexters Interesse an Aylmers übernatürlichen Abenteuern doch recht groß ist, beginnt der Geisterseher einige interessante Geschichten zu erzählen und bevor sich Dexter versieht, steckt auch er mitten in einem feurigen, übersinnlichen Fall ...

"Aylmer Vance - Abenteuer eines Geistersehers" ist eine Mehrteiler-Folge und zugleich der Auftakt einer vierteiligen Geschichte. Wie immer bietet Titania Medien dies in zwei Ausführungen an: entweder in zwei Doppelboxen (als Pappschuber) mit jeweils zwei CDs oder als Einzelfolge - je nach Belieben.

Die erste Box steigt am Anfang der noch jungen Freundschaft zwischen Aylmer und Dexter in die Geschichte ein. Aylmer befriedigt Dexters Neugier durch mehrere kleine Gruselgeschichten, welche er selbst erlebt hat, um ihn - und den Hörer - dann schlussendlich langsam und geschickt direkt in seinen aktuellen Fall zu involvieren. Die Geschichten sind allesamt in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg angesiedelt und überzeugen in weiten Teilen durch eine schaurig-schöne und romantische Handlung, welche aber alsbald auch das Manko der Doppelfolge aufzeigt. Wirkliche "Ermittlungen" oder effektive Taten werden hier noch keine präsentiert. Die Protagonisten greifen nicht wirklich in die Geschichten ein, sondern erleben sie eher ohnmächtig, unfähig, etwas zu unternehmen.
Die im Klappentext angesprochene Parallele zu Sherlock Holmes und Dr. Watson ist etwas zu hoch angesetzt, dafür fehlt einfach ein wenig Biss in der Geschichte. Vielmehr erleben Dexter und der Hörer einige romantisch angehauchte Abenteuer, in denen übernatürliche Elemente vorkommen. Der Grusel oder gar Horroreffekt bleibt (vorerst?) verborgen.

Da der Vergleich zum berühmten Detektiv aus der Bakerstreet nun schon einmal im Raum steht, so kann er durchaus auf die Sprecherbesetzung angewendet werden. Ekkehardt Belle als Dexter und Hans-Georg Panczak als Alymer betreiben einen munteren und unterhaltsamen Dialog, welcher mit harmonisierenden Stimmen und einer gehörigen Portion Elan überzeugt. Auch die weiteren Sprecher, unter anderem Antje von der Ahe, Luisa Wietzorek, Marie Bierstedt ..., überzeugen durch gekonntes in Szene setzen und lebhaftes Verkörpern ihrer Rollen.
Musikelemente und Effekte sind ansprechend unter und in die Handlung eingemischt worden. Booklet und Cover entsprechen dem gewohnten Umfang. Schön wären in Zukunft ein paar Zeilen im Booklet rund um die Autoren der Vorlagen oder ähnliche Details. Gerade bei den vielen unbekannten Schätzen, welche von Titania Medien immer wieder ausgegraben und verarbeitet werden, sollte es eine Kleinigkeit sein, ein paar interessante Fakten oder Anekdoten als Beilage zu servieren.

Insgesamt ist "Aylmer Vance - Abenteuer eines Geistersehers" eine weitere gelungene Doppelfolge der Serie. Zu einem vernünftigen Preis wird eine technisch hochwertig verarbeitete Fortsetzungsgeschichte angeboten, die mit der nächsten Doppelbox (und darin den Folgen 56/57) einen inhaltlichen Anschluss finden wird. Romantisch-kitschig, aber über weite Strecken einfach nicht gruselig - trotzdem hörenswert.

Zur Hörprobe bei Titania Medien

Nicolas Gehling



CD | CD-Anzahl: 2 | Erschienen: 20. Mai 2011 | ISBN: 9783785744796 | Laufzeit: 145 Minuten | Preis: 14,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die SpinneDie liebende ToteTauben aus der HölleVerhextGruselkabinett-Box 1