Media-Mania.de

 Assassin's Creed, Band 1: Der Untergang


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Daniel Cross hat einfach genug von allem. Genug von seinem Arzt, den er überhaupt nur besucht, weil er ihm vom Gericht zugeteilt wurde und von den Medikamenten, die er schlucken soll. Die Pillen sollen gegen die Dinge helfen, die er sieht, aber sie schlagen nur bedingt an. Als er dann auch noch sein letztes Rezept aus Trotz einfach wegschmeißt, wird es immer schlimmer. Er hat Visionen von Geschehnissen aus dem 17. Jahrhundert. Darin nimmt er die Rolle von Nikolai Orelov ein, einem Assassinen, der den Auftrag hat, Zar Alexander III. zu töten. Erst nach und nach ergibt das, was er in seinem Kopf sieht, einen Sinn. Warum der junge Mann von den Bildern gequält wird, bleibt ihm jedoch ein Rätsel, bis er von der jungen Frau, die sich mit dem Namen Hannah vorstellt, aufgelesen wird. Hannah führt ihn in eine Organisation ein, die gegen die Templer vorgeht. Sie erkennt den Assassinen in ihm und erzählt ihm von einem Mentor, der die Gruppe zusammenhält. Doch es bedarf erst einer besonders heftigen Vision, die Daniel sogar in seinem Leben bedroht, um ihn auf den rechten Weg zu führen. Oder gibt es da noch mehr Geheimnisse?

"Assassin's Creed" ist eine der erfolgreichsten Computerspiel-Serien überhaupt. Bisher sind drei Teile erschienen. Erzählt werden die Geschichten von Menschen, die dank der Gene ihrer Vorfahren durch spezielle Unterstützung das nachleben können, was ihren Ahnen widerfahren ist. Man schlüpft dabei in die Rollen solcher Menschen und spielt ihre Assassinen-Vergangenheit nach.

Der vorliegender Comic "Der Untergang" geht nicht auf bereits Erzähltes ein, sondern liefert eine komplett neue Geschichte um die Assassinen. Das Besondere an dem Protagonisten Daniel Cross ist dabei, dass er seine Visionen scheinbar ohne Unterstützung hat. Nach und nach taucht man immer tiefer in die Geschichte dieses jungen Mannes ein und liest von seinen verschiedenen Lebensstationen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dadurch, das der Comic einige Zeitsprünge macht, wirkt die Figur von Daniel sehr realistisch, obwohl sie sehr wandelbar ist. Und was zuerst wie unzusammenhängende Puzzlestücke wirkt, fügt sich natürlich doch zu einem großen Ganzen zusammen.

Wirklich zu überraschen weiß das Ende, denn hier wird auf die Methoden der Templer eingegangen, die deutlich an Macht gewonnen und noch so manchen Trick auf Lager haben. Vermutlich rechnet selbst ein "Assassin's Creed"-Fan nicht mit dem, was einem hier geboten wird. Der Konkurrenzkampf zwischen Templern und Assassinen nimmt hier neue Dimensionen an.

Während man im Computerspiel aber hauptsächlich in der Vergangenheit als Assassine seinen Weg geht, konzentriert sich diese Geschichte sehr intensiv auf die Gegenwart. Sie bildet den Hintergrund für die Handlung. Trotzdem kommen die Szenen in Russland nicht zu kurz und enthalten einige Schlüsselszenen. Man bekommt quasi zwei unterschiedliche Storys in einem, die lediglich lose miteinander verknüpft sind.

Die Zeichnungen sind durchweg hochwertig, sehr farbenfroh und voller Dynamik. Die Macher Cameron Stewart und Karl Kerschl spielen mit Perspektiven und origineller Panel-Aufteilung. Oft lassen sie ihre Zeichnungen den engen viereckigen Rahmen geradezu sprengen und erzeugen dadurch eine große Intensität. Detailzeichnungen führen den Leser zusätzlich nah an das Geschehen heran.

Als Bonus enthält der Comic einige Extraseiten, die Informationen zum dritten Teil des Spiels "Assassin's Creed Brotherhood" geben. Das hat allerdings einen kleinen Beigeschmack, da sie ein wenig zu sehr wie Werbung wirken.

Fazit
Der "Assassin's Creed"-Comic "Der Untergang" richtet sich zwar an Fans der Serie, kann aber auch von Neulingen gelesen werden, da die Hintergründe gut erklärt werden. Er ist eine gelungene Mischung aus Krimi, Geschichte und Abenteuer.

Bine Endruteit



Softcover | Erschienen: 17. Mai 2011 | ISBN: 978-3862010936 | Originaltitel: Assassin's Creed: The Fall 1-3 | Preis: 12,95 Euro | 96 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
VerblendungRoter StrandChéri-BibiVinciDesmond