Media-Mania.de

 Zeichen-Lab: Das Zeichenlaboratorium für experimentierfreudige Mixed-Media-Künstler

52 kreative Übungen, die Spaß beim Zeichnen bringen!

Autoren: Carla Sonheim
Übersetzer: Karin Maack
Verlag: Edition Fischer

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Zeichnen ist ein schöner Zeitvertreib, egal ob als Hobby oder als richtige Passion, mit der vielleicht sogar Geld verdient wird. Zeichnen kann anstrengend und mühsam sein, soll aber in erster Linie eins: Spaß machen! Mit den 52 kreativen Übungen aus dem "Zeichen-Lab – Zeichenlaboratorium für Mixed-Media-Künstler" können Anfänger die Freude am Zeichnen entdecken und alte Hasen ausgetretene Pfade verlassen, Blockaden lösen und neue Techniken ausprobieren.

Das verspielt und phantasievoll illustrierte Softcover-Buch im quadratischen Format präsentiert insgesamt 52 verschiedene Lektionen, die ganz entspannt und vor allem mit viel Spaß an der Sache Zeichentechniken vermitteln, neue Anregungen und Impulse geben und dabei helfen, den eigenen Stil zu finden oder zu verbessern.

Die 52 Übungen sind in sieben Kapitel eingeteilt, die unterschiedliche Inspirationsquellen verwenden: Tiere, Menschen, Künstler, Kindheit & Kinder, Fantasie, Natur, Bücher & Kultur. Man kann die einzelnen Kapitel aufeinander aufbauend verwenden oder aber nach Lust und Laune durch das Buch blättern. Beschäftigt man sich nur hin und wieder mit einer Übung, so bieten die 52 Lektionen theoretisch Beschäftigung für ein ganzes Jahr. Auf je einer Doppelseite wird der Zeichenschüler zu bestimmten Übungen aufgefordert, etwa "durch zufällige Farbkleckse Zeichnungen entstehen lassen", "Szenen im Café festhalten", "Aktzeichnen", "Scribblen", "Maschinen und Erfindungen erschaffen", "Objekte aus Endloslinien zeichnen" und viele weitere mehr. In anderen Übungen wird man eingeladen, den unverwechselbaren Stil berühmter Künstler zu imitieren, etwa Klee oder Picasso, oder einen Ausflug in die Kindheit zu machen und eigene Papierpuppen zu entwerfen.

Auf den allerersten Blick mögen manche der Übungen, gerade durch die bunte Aufmachung, etwas kindisch wirken – wer sich aber frei macht von solchen Vorbehalten und einfach drauflos scribbelt, zeichnet und doodelt, der wird sehr schnell entdecken, dass die Übungen keinesfalls anspruchslos sind, sondern fordernd und spannend, je nachdem, was man daraus macht. Das Schöne ist, dass das Buch kein theoretischer, trockener Zeichenkurs sein will, der Schritt für Schritt dem Leser etwas beibringt und wo das Resultat idealerweise genau aussieht wie die Vorlage. Für jedes Talent und jede zeichnerische Entwicklungsstufe ist etwas dabei, denn die Ergebnisse werden bei jedem, der die Übungen macht, komplett anders aussehen – eben so, wie es dem eigenen Stil entspricht.

"Zeichen-Lab" ist ein tolles, sehr liebevoll aufgemachtes und phantasievoll gestaltetes Buch, das einen Zeichenkurs der anderen Art bietet. Kreative Denkanstöße finden sich hier in wirklich jedem der kleinen Projekte. Dabei ist das Buch wohltuend entspannt und bietet, ganz wie versprochen, vor allem eins: Spaß am Zeichnen, Spaß am Ausprobieren und Experimentieren und Spaß daran, die eigenen Kunstfertigkeiten zu entdecken und ohne Druck weiterzuentwickeln.

Christina Liebeck



Softcover | Erschienen: 1. Juni 2011 | ISBN: 9783939817796 | Originaltitel: Drawing lab for mixed-media artists | Preis: 19,90 Euro | 144 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Zeitgenössische Künstler aus BrasilienFantastiere malen und zeichnenAktMarc ChagallMonochrom zeichnen