Media-Mania.de

 Lieb mich wie im Film

Die schönsten Liebesfilme einfach selbst erleben

Autoren: Alexandra Maxeiner
Illustratoren: Moni Port
Verlag: Eichborn Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
"Ich schau dir in die Augen, Kleines." - "Mein Baby gehört zu mir." - "Ich bin der König der Welt!":

Unvergessliche Sätze, die Filmgeschichte schrieben und dem einen oder anderen auch nach der x-ten Wiederholung Tränen der Rührung oder der Begeisterung in die Augen treiben! Fans von Liebesfilmen, die gerne ein bisschen prickelnde Romantik von der Leinwand in ihr eigenes Leben bringen wollen, können bedenkenlos zu "Lieb mich wie im Film" greifen.

Das kleine Hardcover-Büchlein, erschienen im Eichborn-Verlag, bringt dem Leser augenzwinkernd näher, wie er oder sie die schönsten Liebesfilme selbst erleben kann. Dazu wird eine Auswahl an Liebesfilmen vorgestellt – allesamt sehr bekannt oder sogar echte Klassiker -, in aller Kürze herrlich respektlos zusammengefasst und teils wunderbar ironisch kommentiert.
Die Vorschläge, wie man die Leinwandmagie dann in den eigenen Alltag transportiert, sind nach verschiedenen Kategorien eingeteilt. So finden sich nach der Zusammenfassung der Handlung jeweils die Punkte "Alltagsintegration" (Was kann man tun, damit das eigene Leben ein bisschen mehr ist wie im herrlich schnulzigen Liebesfilm?), "Szenen, die sich zum Nachspielen eignen", "Szenen, die sich nicht zum Nachspielen eignen", "Worte vor dem ersten Kuss", "Weitere Zitate und wie man sie anwenden kann", "Der Klugscheißersatz zum Film" und "Liebesfilmografie". Jeder vorgestellte Filme wird dann noch in Bezug auf die vorkommenden Todesfälle untersucht sowie auf die Zeit (in Minuten), den das Leinwandpaar bis zum ersten Kuss oder bis zum ersten Sex benötigt. Außerdem werden die Kategorien "Schmachten", "Knistern", "Weinen" und "Lachen" jeweils mit Sternchen bewertet.

Neben den drei eingangs erwähnten Filmen – "Casablanca", "Dirty Dancing" und "Titanic" – sind folgende Werke im Buch aufgenommen worden: "Die fabelhafte Welt der Amelie", Frühstück bei Tiffany", "Ghost", "Harold und Maude", "Harry und Sally", "Ein Herz und eine Krone", "Jenseits von Afrika", "La Boum", "Love Story", "Mondsüchtig", "Notting Hill", "Ein Offizier und Gentleman", "Pretty Woman", "Die Reifeprüfung", "Schlaflos in Seattle", "Sissi", "So wie wir waren", "Stolz und Vorurteil", "Tatsächlich Liebe", "Twilight", "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" und - natürlich – "Vom Winde verweht".
Die Auswahl zeigt: Hier darf nach Herzenslust geflirtet, geküsst, sich verliebt und entliebt, geschmachtet und geheult werden. Die Vorschläge der Autorin, wie man die Filme in den Alltag integrieren kann, sind alle liebevoll ausgedacht, ziemlich schräg, dabei aber zumindest teilweise praktikabel, wenn man sie mit Humor nimmt: Wer sich ein bisschen wie Meryl Streep in "Jenseits von Afrika" fühlen möchte, kann zum Beispiel ein Moskitonetz über seinem Bett anbringen, sich im Stil der 1920er kleiden und als Krönung die berühmte Haarwasch-Szene nachspielen. Wer eher auf "Pretty Woman" steht, sollte des Öfteren hinreißend lachen, Zahnseide benutzen und vor allem den Kuss auf den Mund so lange wie möglich hinauszögern. Wer es morbide und ganz im Stil von "Harald und Maude" mag, der besucht die eine oder andere Beerdigung, setzt über die meisten Konventionen hinweg und fährt rasant Auto. Wie man sieht: Alle Vorschläge im Buch sollte man augenzwinkernd auffassen und sich vor allem auch die Szenen zu Herzen nehmen, die sich keinesfalls zum Nachspielen eignen. Wer wie in "Ghost – Nachricht von Sam" versucht, seinen Kopf in einen vorbeifahrenden U-Bahnzug zu halten, dürfte ein kleines Problem haben ...

Insgesamt ist "Lieb mich wie im Film" ein originelles kleines Büchlein, das sich auch wunderbar zum Verschenken eignet. Zwar sind die beschriebenen Szenarien nicht immer durchführbar - und meist auch gar nicht ernst gemeint -, Cineasten und alle Romantiker, die gerne mit Bergen von Taschentüchern vor dem Fernseher dahinschmachten, kommen aber voll auf ihre Kosten!

Eine Leseprobe gibt es hier auf der Website des Eichborn Verlags.

Christina Liebeck



Hardcover | Erschienen: 26. April 2011 | ISBN: 9783821836782 | Preis: 14,95 Euro | 200 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das Geheimnis des ÄthersGéricaultStudienhandbuch FilmanalyseEin unmoralisches SonderangebotDer Beste zum Kuss