Media-Mania.de

 Odin Band 1

Serie: Odin, Band 1
Autoren: Nicolas Jarry
Illustratoren: Erwan Seure-Le Bihan
Übersetzer: Uwe Löhmann
Verlag: Ehapa Comic Collection

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Odin, der oberste Gott der nordischen Mythologie, herrscht von Asgard aus über sein großes Reich. Sagen und Legenden erzählen von seinem Schicksal, das sich schließlich beim Weltenbrand - Ragnarök - erfüllt. Er hatte Frauen unter Göttern, Riesen und Menschen gleichermaßen und seine Nachfahren sind somit in der Welt der Menschen, Monster und Götter entsprechend weit gesät.

Dieser Comic-Zweiteiler, deren erster Band hiermit erschienen ist, begleitet den Göttervater auf seinem Weg, beleuchtet sein Leben und seine Umgebung bis hin zu seinem spektakulären Untergang. Und wenn sonst meist Loki oder Thor im Vordergrund des Interesses stehen, hat hier endlich der höchste Gott selbst die Hauptrolle inne.

Fast erschlagen wird man von den Bildgewalten, die einen in diesem Comic erwarten. Schon die ersten Seiten warten mit perfekt aufeinander abgestimmten Farben und großen raumnehmenden Zeichnungen auf. Lila- und Blautöne, passend zu den Elementen Wasser und Luft, beherrschen die ersten Seiten und versetzen den Leser gleich in die zur Story stimmige Umgebung. Jede Seite in diesem Band ist ein Kunstwerk. Panels werden aufgebrochen, jede Seite ist anders aufgeteilt, niemals stellt sich eine Gesetzmäßigkeit und damit Ordnung ein. Dies spiegelt das in Odins Umgebung meist herrschende Chaos wieder, die aufgewühlten Gefühle und die ständige Bewegung.

Die Erschaffer, der Szenarist Nicolas Jarry und der Zeichner Erwan Seure-Le Bihan, bieten noch mehr: So wechseln sich völlig unterschiedliche Stile scheinbar willkürlich und doch intelligent inszeniert ab. Seiten, die wie historische, bibliophile Buchseiten aussehen, leiten die einzelnen Kapitel des Götterepos ein. Ganze Doppelseiten werden von antiken Fresken geschmückt, dann wiederum stößt man auf fantasievolle und moderne Zeichnungen. Der meiste Teil des Textes ist erzählender Art, nur selten gibt es Dialoge. Überhaupt überwiegen und überzeugen in "Odin Band 1" besonders die Bilder. Dynamisch und spannend wird hier der nordische Göttermythos erzählt wie es wohl zuvor nie getan wurde. Jarry und Seure-Le Bihan scheinen ein großartiges Team zu sein, wobei sich der Verdacht schnell aufdrängt, dass der Zeichner hier mehr zu tun hatte.

Die qualitative Aufmachung des Comics ist sehr robust und ansprechend, also ein schickes neues Stück für das Comicregal voller 'bewegter' und bewegender Bilder. "Odin Band 1" lebt von seinen Zeichnungen und der tollen Kolorierung und obwohl der Text sehr gut und informativ ist, sind es die Bilder, die den Leser sofort gefangen nehmen.

Der Band bietet herausragende Comickunst für Leserinnen und Leser ab 14 Jahren, empfehlenswert besonders für erfahrene Comicliebhaber, die eine hohe Kunstfertigkeit schätzen.

Eine Leseprobe findet sich auf der Webseite der Ehapa Comic Collection:
Zur Leseprobe

Sandra Wiegratz



Hardcover | Erschienen: 8. April 2011 | ISBN: 9783770434978 | Originaltitel: Odin Vol. 1 | Preis: 13,99 Euro | 60 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
DämmerungInvasionenDie drei SchwesternRagnarökDie Schlacht von Asgard