Media-Mania.de

 Wunschkonzert

Autoren: Anne Hertz
Verlag: Knaur

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Stella ist 32, arbeitet als erfolgreiche Senior A&R-Managerin für ein cooles kleines Hamburger Musiklabel und ist eigentlich ziemlich zufrieden mit ihrem Leben. Okay, sie hat keinen Freund und seit echt langer Zeit keinen Sex mehr gehabt, aber man kann eben nicht alles haben, oder? Umso größer ist der Schock, den Stella und ihre Kollegen erleiden, als ihr Chef ihnen völlig überraschend eröffnet, dass er die Firma verkauft hat und zwar ausgerechnet an die Konkurrenz! Nun werden beide Labels zusammengelegt und die bisherigen Rivalen müssen sich wohl oder übel zusammenraufen. Damit das besser klappt, schickt Stellas neuer Chef alle gemeinsam zu einem mehrtägigen Teambuilding-Seminar in die Pampa.
Der Trip entpuppt sich für Stella von Anfang als purer Horror: Die Unterkunft ist eine waschechte Jugendherberge inklusive Etagenbetten und Hagebuttentee, und direkt bei der ersten Team-Aufgabe muss sie mit ihrem schärfsten Konkurrenten zusammenarbeiten und gute Miene zum bösen Spiel machen. Im Laufe des gemeinsamen Seminars lernt Stella nicht nur einiges über ihren neuen Chef und die Kollegen, sondern vor allem über sich selbst nebst kleinen und großen Katastrophen in Sachen Liebe, Lügen und Intrigen

"Wunschkonzert", der neuste Roman des Schwestern-Duos Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz alias Anne Hertz, ist mal wieder eine runde Sache geworden: super kurzweilig, mit genau der richtigen Dosis Herzschmerz, viel Humor und spannenden Entwicklungen. Stella, die Hauptfigur, steht sich hauptsächlich selbst im Weg, das ahnt die Leserin von Beginn an. Das Leben der 32-Jährigen ist mehr als sorgfältig durchgeplant, sie überlässt nichts dem Zufall und sieht das Teambuilding nicht als Chance, sondern vor allem als beinharten Wettbewerb, bei dem es darum geht, sich seine Position zu sichern und einen guten Eindruck zu machen. In ihrem Eifer merkt Stella nicht, dass die anderen sie für verklemmt, unnahbar, zickig und karrierebesessen halten. Im Laufe des gemeinsamen Aufenthalts in der "Wildnis" und im Zuge mehrerer, teils peinlicher und nervenaufreibender Aufgaben, die alle gemeinsam bewältigen müssen, muss Stella erkennen, dass im Leben ganz andere Sachen zählen als die, die ihr bisher wichtig waren.

Das alles verpackt Anne Hertz äußerst humorvoll und wie immer mit viel Gespür für absurde und trotzdem sehr realistische Situationen, die man teilweise selbst sehr gut kennt. Die Figuren überzeugen, weil sie mitten aus dem Leben gegriffen sind und einem direkt bekannt vorkommen der locker-flockige Praktikant, die ältere und überaus nette Kollegin, die sich ein bisschen wie eine Mutti benimmt, der undurchschaubare neue Chef und der fiese Konkurrent, der Stella böse ausspielt. Der Schreibstil ist, wie bei eigentlich allen Anne-Hertz-Romanen, superflüssig, die 384 Seiten vergehen wie im Fluge.

Cool ist, dass das Buch sich in weiten Teilen um Musik dreht und dass die Songs, die eine Rolle spielen, von einem echten Musiker stammen der Song "Was ist dann Liebe?" von Jan Sievers (der im Buch als Tim Lievers eine entscheidende Rolle spielt), natürlich featuring Anne Hertz, kann kostenlos bei amazon.de heruntergeladen werden: Zum Song "Was ist dann Liebe?"

"Wunschkonzert" ist ein typischer Anne-Hertz-Roman: kurzweilig, lustig, romantisch - einfach schön!

Eine Leseprobe gibt es hier auf der Verlagswebsite.

Christina Liebeck



Taschenbuch | Erschienen: 4. Oktober 2011 | ISBN: 978-3426652718 | Preis: 14,99 Euro | 384 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Solo für AnnaLass uns Feinde bleibenMini ShopaholicSalat muss durchs KaninchenAuf der anderen Seite ist das Gras viel grüner