Media-Mania.de

 Meine ersten Spiele: Fühlen & Tasten

Serie: Meine ersten Spiele
Illustratoren: Jutta Neundorfer
Verlag: Haba

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spielregel
Zwei Tafeln Schokolade, zwei Croissants, zwei Brötchen, zwei Gurken, zwei Scheiben Käse und zwei Würste alles aus Holz. Dazu ein kuscheliges Fühlschaf, ein Stoffbeutel und sechs Kleeblätter aus bedruckter Pappe. Diese Ausstattung genügt den Autoren von Haba, um ein neues Spiel zu entwickeln, das der Reihe "Meine ersten Spiele" entspringt, und speziell für Kinder ab zwei Jahren geeignet ist.
"Fühlen und Tasten" lautet der Titel des Spiels, und wird der Deckel der Spieleschachtel das erste Mal geöffnet, so stellt sich leicht die Frage, wie denn die ganzen Kaufladenutensilien aus dem Kinderzimmer dort hinein gekommen sind. Genau dies ist aber der Ansatzpunkt des Spiels, denn die verschiedenen Holzteile stammen aus dem unmittelbaren Erlebnisfeld des kleinen Kindes und laden durch Farbe und Form zum Entdecken und Bespielen ein. So wird als erste Spielmöglichkeit auch schlicht das Freie Spiel genannt und Eltern werden dazu aufgefordert, das Kind zum Rollenspiel anzuregen, mitzuspielen und über die Holzteile zu sprechen.

Spielablauf
Die zweite Spielidee ist das Fühlspiel "Was hat das Schaf gefressen?". Hier werden zuerst alle Holzteile in die Tischmitte gelegt, genau betrachtet und die jeweilige Form befühlt. Anschließend wird von jedem Holzteilepaar ein Teil in das Säckchen gelegt und das Spiel beginnt. Das erste Kind zieht ein Teil aus dem Säckchen und versteckt es verdeckt im Bauch des Fühlschafs. Anschließend versucht das zweite Kind durch Befühlen und Betasten des Schafes herauszufinden, welches Teil sich in dessen Bauch befinden könnte. Glaubt es, die richtige Lösung zu kennen, legt es das dazu passende Holzteil aus der Tischmitte vor sich und es wird gemeinsam überprüft, was das Schaf gefressen hat. Stimmen die Holzteile überein, erhält das Kind eines der Kleeblätter, die Holzteile kommen wieder zurück ins Spiel und die Rollen werden getauscht. Sind alle Kleeblätter verteilt, endet das Spiel und das Kind mit den meisten Kleeblättern gewinnt das Spiel.
Das Spiel "Was hat das Schaf gefressen?" kann durch die Änderung einiger Regeln zur Spielvariante "Paare fühlen" umgewandelt werden, deren Anspruch an die Kinder etwas größer ist. In diesem Fall wird ebenfalls ein Holzteil in dem Fühlschaf versteckt, alle anderen Teile kommen jedoch in das Stoffsäckchen. Nun muss durch Tasten und Fühlen zuerst das Holzteil im Bauch des Schafes erraten und anschließend das dazu passende Holzteil im Stoffsäckchen erfühlt werden. Stimmen die beiden Teile überein, erhält das Kind ein Kleeblatt zur Belohnung und das andere Kind ist an der Reihe.

Bewertung
"Fühlen und Tasten" aus der Reihe "Meine ersten Spiele" ist ein Spiel, das sich ganz an der realen Lebenswelt des kleinen Kindes ausrichtet und für jede Entwicklungsstufe einen passenden Spielvorschlag bereithält. Die schönen Holzteile laden in ihrer Form und Haptik geradezu dazu ein, näher betrachtet, befühlt und eventuell auch einmal probiert zu werden. So kann es passieren, dass die Spielmaterialien schnell wieder im Kaufladen oder in der Kinderküche auftauchen und sie ganz selbstverständlich in Rollenspiele eingebaut werden.
Aber auch die beiden konkreten Spielvorschläge mit dem Verstecken und Ertasten der zueinander passenden Paare wecken viel Freude und Vergnügen bei den Kindern und laden diese dazu ein, das Spiel immer wieder hervorzuholen.
Wird die erste Spielvariante dabei mit der Zeit für die Kinder zu einfach, so kann durch den zweiten Vorschlag das Spiel auf einfache Weise so umgeändert werden, dass es auch für ältere oder geübtere Kinder wieder interessant wird. Die klaren, einfachen Regeln sind dabei auch kleinen Kindern bereits ersichtlich und können von diesen gut nachvollzogen werden.

Fazit: Ein sehr ansprechendes Spiel für Kinder ab zwei Jahren, dessen Spielmaterialien sich vielfältig einsetzen lassen.

Weitere Bilder des Spiels sowie eine ausführliche Spielanleitung für alle Varianten gibt es auf der Verlagsseite.

Laura Wasiluk



Brettspiel | Erschienen: 31. Januar 2009 | Preis: 19,95 Euro | für 1 - 2 Spieler | Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch, Italienisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Bauen und Stapeln ZoolinoMein erster SpieleschatzZwergentrioAb auf die Wippe!Tier auf Tier