Media-Mania.de

 In Bed with Art

100 Möglichkeiten, sich mit Kunst zu betten. 100 Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels. 100 Gastgeber, die Kunst und Menschen lieben

Autoren: Katharina Knieß
Verlag: hellblau

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Wie man sich bettet, so liegt man bekanntlich. Warum also nicht mal mit Kunst "zu Bett gehen" und eines der 100 Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen mit Kunstbezug ausprobieren, die in "In Bed with Art" vorgestellt werden? Wer die Nase voll hat von der immer gleichen Anonymität, die den meisten Hotelzimmern innewohnt, wer es gerne kulturell anspruchsvoll und geschmackvoll mag, wer Kunst liebt und schätzt, der wird in diesem kleinen Hotelführer garantiert fündig.

Das Softcoverbuch aus dem hellblau Verlag stellt 100 ausgefallene Unterkünfte, in denen es sich auf verschiedene Art und Weise um Kunst dreht, weltweit vor. Die Orientierung im Buch erfolgt dabei ganz einfach durch die farbige Gestaltung. Im mit roten Akzenten versehenen Bereich des Werkes werden 51 deutsche Hotels und Pensionen, die künstlerisch gestaltet sind, vorgestellt. Der blaue Bereich zeigt 36 Gastgeber in Europa, zum Beispiel in Dänemark, Großbritannien, Frankreich und Italien, der grüne schließlich weitere 13 aus anderen Ländern der Welt, etwa die USA und Kanada, Kambodscha und Georgien, Südafrika und Australien. Vorne im Buch finden sich zudem Übersichtskarten mit den durchnummerierten Standorten der 100 Reiseziele; so kann man auf den ersten Blick sehen, was sich in der Nähe befindet.

Möglichkeiten, sich mit Kunst zu betten, gibt es viele und vor allem sehr attraktive! Jeder Unterkunft ist eine Doppelseite gewidmet. Dort finden sich zum einen Fakten zum Hotel beziehungsweise zur Pension: Adresse und Kontaktmöglichkeiten, Website, Kategorie, Zimmerpreise, Komfort, Verpflegung, Anbindung. Zum anderen lässt das Buch die Gastgeber - also Hotelbesitzer, Pensionsvermieter und so weiter - selbst zu Wort kommen. Eine schöne Idee, denn so erfährt man viel Persönliches, beispielsweise über die Motivation, ein Kunst-Hotel zu führen. Zu jeder Unterkunft gibt es natürlich auch Bilder. Diese sind zwar aufgrund des begrenzten Platzes recht kleinformativ, geben aber einen tollen Einblick, meist in die Zimmer und von der Außenansicht, und beweisen eindrucksvoll, wie stilvoll und künstlerisch man Übernachtungsmöglichkeiten gestalten kann. Und so findet der kunstaffine Reisende nicht nur Hotels, wo Kunst an der Wand das Auge erfreut, sondern auch solche, wo Ausstellungen und Konzerte stattfinden, solche, die sich inmitten eines Skulpturenparks befinden und solche, die durch die ungewöhnliche architektonische Gestaltung selbst kleine Kunstwerke sind.

"In Bed with Art" ist ein schöner, kompakt und informativ aufgemachter Hotel- und Pensionsführer, der so manchen Geheimtipp bietet. Besonders gefällt, dass die Gastgeber und Betreiber selbst zu Wort kommen und so die persönliche Note des jeweiligen Reiseziels vermitteln können. Der Schwerpunkt liegt auf deutschen Unterkünften, so dass auch die meisten Texte auf Deutsch verfasst sind. Wo es international wird, sind einige der Vorstellungen auch auf Englisch.

Eine Leseprobe gibt es hier auf der Verlagswebsite.

Mehr auch unter www.in-bed-with-art.de

Christina Liebeck



Softcover | Erschienen: 15. Oktober 2011 | ISBN: 978-3937787282 | Preis: 14,95 Euro | 224 Seiten | Sprache: Deutsch, Englisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der AtlantikZeitgenössische Künstler aus BrasilienDänemark hörenFinnland hörenGroßbritannien hören