Media-Mania.de

 Death at Fairing Point

Ein Dana Knightstone Roman

Verlag: Astragon

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Als die Schriftstellerin Dana Knightstone in einem Hotel in Schottland einen Geist erblickt, ahnt sie noch nicht, dass die Geschichte, die sie nun hautnah erleben wird, all ihre Romane in den Schatten stellt. Stück für Stück deckt die neugierige Autorin einen mysteriösen Todesfall aus längst vergangenen Tagen auf, bei dem Romantik, Liebe und Verrat eine entscheidende Rolle spielen

Einer Liebesgeschichte mit tragischem Ausgang auf der Spur ...

"Death at Fairing Point Ein Dana Knightstone Roman" ist ein spannendes, liebevoll gestaltetes Casual Game, das nach der Art eines Wimmelbild-Adventures abläuft, dabei aber einen verhältnismäßig kleinen Wimmelanteil enthält. Der Spieler schlüpft in die Rolle der wissbegierigen Autorin Dana, die in Schottland einem Verbrechen aus dem 19. Jahrhundert auf die Spur kommt. Dazu bewegt man sich durch die einzelnen Szenenbilder, sammelt Hinweise, klickt aktive Bereiche an und löst zahlreiche Rätsel. Diese sind bunt gemischt sehr häufig müssen diverse Dinge zusammengesetzt werden, zum Beispiel zerrissene Fotos und Briefe, zerbrochene Vasen oder Bilder, die durcheinander geraten sind.
In anderen Aufgaben muss der Spieler Kabelsalat entwirren, Tee nach einer Anleitung zubereiten, eine vermisste Katze aufspüren, Statuen anhand eines Rätselverses in der richtigen Reihenfolge anordnen oder versteckte Symbole in einem Brief anklicken. Wimmelbilder gibt es auch, diese tauchen aber ziemlich selten auf und meistens muss dort nur eine bestimmte Anzahl einer bestimmten Art von Gegenständen gefunden werden beispielsweise sind zwanzig Ringe in einem Schmuckkästchen verborgen oder es gilt, zwanzig welke Blätter aus einem Gartenteich zu fischen. Der Schwierigkeitsgrad ist moderat, aber auch nicht zu leicht die einzelnen Rätsel gehen zügig von der Hand, aber es gibt eine ganze Menge von ihnen, so dass es nicht so schnell langweilig wird.

Malerische Cottages, Rosengärten und Herrenhäuser

Die meiste Zeit klickt man sich durch die durchaus sehr hübsch gestaltete Gegend, sucht die passenden Schlüssel für Türen, Vitrinen und Kästchen, sammelt Beweisfotos und alte Dokumente und versucht, das Familienrätsel, das sich nach und nach enthüllt, aufzuschlüsseln. Vor vielen Jahren kam in der Gegend, in der Dana Urlaub macht, ein Mann ums Leben war es ein tragischer Unfall, Selbstmord oder gar Mord? Vor dem inneren Auge des Spielers entfaltet sich so nach und nach eine Liebesgeschichte, die leider ohne Happy End ausging. Die einzelnen Schauplätze, ja die gesamte Grafik des Spiels folgen der melancholisch-romantischen Atmosphäre, die diese Story verströmt: Dana bewegt sich hauptsächlich durch prachtvolle Rosengärten, besucht malerische Cottages, gediegene Hotels und Herrenhäuser. Die Grafik ist dabei stets scharf, alles ist gut zu erkennen, aktive Bereiche verraten sich durch dezentes Funkeln.

Wildromantische Liebesgeschichte vor idyllischer Kulisse - Mordermittlung inklusive!

So fühlt man sich tatsächlich bald ein bisschen wie in einem wildromantischen Liebesroman vor schottischer Kulisse und es macht Spaß, Schritt für Schritt des Rätsels Lösung näherzukommen und die Umstände des Todes eines jungen Mannes aufzudecken. Praktische Hilfe dabei ist Danas Notizbuch, in dem sie Rätseltexte, Hinweise und offene Fragen notiert sowie kleine Skizzen anfertigt, auf die der Spieler im Bedarf zurückgreifen kann. Zusätzlich gibt es noch einen Tippgeber, der auf unentdeckte Gegenstände hinweist oder mitteilt, an welchen Ort man sich als nächstes begeben soll.

Fazit: "Death at Fairing Point" ist ein wirklich schön gemachtes, unterhaltsames Rätselspiel mit vielen Minigames und kleinen Knobelaufgaben, das durch die romantische Story eine angenehme Abwechslung von den vielen aktuellen Spielen mit Gruselfaktor bietet. Wer am liebsten Wimmelbilder löst, kommt hier nicht ganz auf seine Kosten, aber für alle, die eine stimmige, atmosphärisch nett gestaltete Liebesgeschichte vor idyllischer Kulisse erleben wollen, ist dieses Casual Game auf jeden Fall einen Blick wert!

Christina Liebeck



CD-ROM | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 10. November 2011 | FSK: 6 | PC | Preis: 9,99 Euro | Verfügbare Sprachen: Deutsch (Texte), Englisch (Sprachausgabe)

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Prinzessin Isabella 3: Ankunft einer ErbinWalsingham's Manor - Verlies der SeelenDevil on the MississippiAzada 3: In LibroMystery Trackers: Raincliff