Media-Mania.de

 U.S.S. Charleston

Die letzte Rettung der Menschheit

Regisseure: Russell Mulcahy
Schauspieler: Armand Assante, Byron Brown, Rachel Ward
Verlag: MIG

Cover
Gesamt +++--
Action
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Bildqualität
Brutalität
Extras
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Der Atomkrieg war eines der größten Schreckensszenarien im Kalten Krieg. Dieser ist vorbei, doch die Technik gibt es weiterhin. Weiterhin könnten sich Großmächte atomar vernichten und mit sich zugleich die ganze Welt. In "U.S.S. Charleston - Die letzte Rettung der Menschheit" ist genau das passiert.

China und die USA haben wegen Taiwan ihr nukleares Potential auf die Welt los gelassen. Nur noch in Australien leben Menschen, doch eine riesige Wolke atomar verseuchter Luft bewegt sich unaufhaltsam auf die südliche Hemisphäre zu. Die U.S.S. Charleston ist das letzte amerikanische U-Boot und unterstellt sich der australischen Marine. Diese hegt Grund zur Hoffnung und glaubt, dass im Norden die atomare Verseuchung schneller zurückgeht als erwartet. Sie schickt die Charleston, um diese letzten Hoffnung der Menschheit zu überprüfen...

Parallel geht es in dem dreistündigen Film um die persönlichen Schicksale mehrerer Hauptfiguren. Der Captain des U-Bootes muss mit dem Verlust seiner Familie fertig werden. Ein pessimistischer Wissenschaftler hat Angst vor einem einsamen Tod. Die Familie eines australischen Marinesoldaten, die Probleme hat zu akzeptieren, dass auch der Tod ihres Kindes unausweichlich zu sein scheint.

In dem Film wechseln lange Passagen, die sich mit dem Privatleben der Protagonisten beschäftigen, mit Abschnitten, die im U-Boot unter Wasser spielen. Der Schwerpunkt liegt dabei klar auf den intimen und privaten Folgen für die Menschen nach einem atomaren Armageddon.

Der Film kann auf Deutsch und Englisch geschaut werden. Untertitel gibt es nicht, als Zusatzmaterial gibt es eine kleine Bildgalerie.

"U.S.S. Charleston - Die letzte Rettung der Menschheit" war als Serie konzipiert und hat dafür auch die Nominierungen zum Golden Globe bekommen. Die langen, gut trennbaren Abschnitte des Filmes resultieren daraus. Es wäre auch besser gewesen den Film als Miniserie zu vermarkten. Als Film hat er eine Überlänge, die der Zuschauer sehr wohl spürt. Leider ist der Film keineswegs kurzweilig genug, um diese Länge zu rechtfertigen.

Auch spürt der Zuschauer durch die Effekte, Statisten und die Kulisse, dass es sich um eine Fernsehserie handelt, nicht um eine große Filmproduktion. Für eine Serie durchaus gelungen, wirkt die Umsetzung als großes filmisches Endzeitepos doch zu klein, zu bescheiden.

Thematisch ist der Film ziemlich interessant. Natürlich gibt es auch viel pathetische Kritik und Schuldzuweisungen am Atomkrieg. Doch der Fokus liegt vielmehr auf den persönlichen Folgen. Zwischen Hoffnung und Todeserwartung, zwischen Verdrängung und Akzeptanz bewegen sich die Figuren. So werden alle möglichen Wege, wie Menschen mit solchen Extremsituationen umgehen, durchdekliniert. Es bleibt die Frage, ob dafür drei Stunden nötig waren.

Schauspielerisch ist der Film, zumindest was die Hauptfiguren angeht, gelungen, wenn auch nicht großartig. Wirklich spannend ist der Film nur in den Abschnitten, in denen es um die Mission geht, in denen also austariert wird, wie berechtigt und wie wichtig Hoffnung ist, auch wenn die Situation vielleicht hoffnungslos ist.

Die DVD ist erschreckend schlecht ausgestattet. Nur zwei Tonspuren, sonst nichts. Eine Golden-Globe-nominierte Serie mit einem durchaus interessanten Thema, aber ohne jede Hintergrundinformation. Da wäre mehr drin gewesen. Bild- und Tonqualität sind gut.

Es bleibt ein durchschnittlicher Film über ein interessantes Thema mit krasser Überlänge auf einer schlecht ausgestatteten DVD. Also nur wer das Thema wirklich interessant findet, sollte sich die DVD kaufen.

Andreas Schmidt



DVD | Disc-Anzahl: 1 | EAN: 4009750202708 | Erschienen: 15. September 2011 | FSK: 12 | Laufzeit: 197 Minuten | Preis: 9,90 Euro | Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Schlachthof 5Small SoldiersNow and Then, Here and There - GesamtausgabeNur eine OhrfeigeAustralien 2011