Media-Mania.de

 Stich ins Wespennest


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Barbara Buncle, eine alleinstehende Dame Anfang vierzig, die seit vielen Jahren von den ihr zustehenden Dividenden lebt, muss plötzlich feststellen, dass ihre Einkünfte in Zukunft nicht mehr reichen werden. Eine schreckliche Misere, der die Tochter aus gutem Haus weder mit einer geregelten Arbeit, noch durch die Entlassung ihrer Dienstmagd beikommen kann. Zu groß wäre die Schande, wenn die Nachricht von ihrer finanziellen Notlage in dem kleinen englischen Provinznest die Runde macht, in dem sie von ihrer Geburt an lebt.

Tagelang über ihr existentielles Problem grübelnd, kommt der unscheinbaren Frau plötzlich die rettende Idee: Sie wird ein Buch schreiben, dessen Handlung mitten aus dem Leben gegriffen ist und ihr das nötige Einkommen beschert. Ohne Skrupel zu hegen, macht sie sich frisch ans Werk und beginnt ihre umfangreichen Kenntnisse über die persönlichen Verstrickungen und privaten Miseren der Dorfbewohner in eine skandalträchtige Geschichte zu packen. Ein Bestseller, der ungeahnte Erfolge feiert, dem ruhigen Leben in Silverstream allerdings ein abruptes Ende beschert. Denn niemand weiß, wer hinter dem unbekannten Schriftsteller John Smith steckt und so nimmt eine ungeahnt erbarmungslose Hexenjagd ihren Lauf.

"Stich ins Wespennetz" ist ein amüsanter Roman der schottischen Autorin Dorothy Emily Stevenson, der bereits im Jahr 1934 unter dem Titel "Miss Buncle's Book" veröffentlicht wurde und schon zur damaligen Zeit sehr erfolgreich war. Dabei schöpft die Geschichte der Barabra Buncle ihr Potential vor allem aus hinlänglich bekannten Schrullen und Macken der Bewohner eines kleinen Dorfes, die plötzlich und unverblümt, für alle Welt sichtbar präsentiert werden. Kein Wunder also, dass die bloßgestellten Bürger das Schandmaul unter ihnen entlarven wollen, das ganzen Familien neben einer Menge Ärger auch ausreichend Häme eingebracht hat.

Ein Wespennest also, das, kaum wurde es gestört, zu seiner wahren Gefährlichkeit heranreift. Denn kaum wird den Menschen in Silverstream bewußt, dass es ihrer trügerischen Idylle an den Kragen geht, fahren sie schwere Geschütze auf. Da wird beschuldigt und gedemütigt, Kinder werden entführt und Menschen erpresst. Eine wahre Flut von Rachegelüsten, die von Dorothy Emily Stevenson dermaßen authentisch geschildert werden, dass der Hörer die wütende Meute förmlich vor sich sieht. Eine bitterböse Geschichte, die von der Schauspielerin Angelika Warning sehr lebendig vorgetragen wird und so ihre volle Wirkung entfaltet.

Fazit:
Eine unbedingte Empfehlung an alle Fans subtil erdachter und satirisch unterlegter Dorfgeschichten.

Hinweis:
Das Hörbuch liegt als ungekürzte Lesung auf 1 DAISY-MP3-CD vor.

Dorit Wiebke

Probe


CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 30. November 2011 | ISBN: 978-3836806381 | Laufzeit: 570 Minuten | Originaltitel: Miss Buncle's Book | Preis: 14,95 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Wir tun es für GeldJenseitsnovelleNormal ist das dicht!Er ist wieder daDie Patin