Media-Mania.de

 Call and Response

Cedric Nunn


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
"Call and Response" so lautet der Titel der ersten umfassenden Monografie des südafrikanischen Fotografen Cedric Nunn. Für das Buch wurden Aufnahmen von den frühen 1980er Jahren bis heute ausgewählt, die einen ganz eigenen Einblick in eine oftmals unbekannte Welt geben und immer das soziale Leben in Südafrika zum zentralen Thema haben.

Die frühen Fotografien des Buches beschäftigen sich vor allem mit der Realität der Apartheid, die Nunn in der medialen Darstellung seiner Heimat oft vermisst hat. Dabei machte der Fotograf häufig von seiner großen Familie Gebrauch und benutzte diese als Plattform, um seinen Anliegen fotografisch Gestalt zu verleihen. Der soziale und politische Übergang in der Gesellschaft sollte auch durch seine Aufnahmen vorangetrieben werden. Hierbei begab sich Nunn, als junger Mann Anfang zwanzig, dabei auch auf die Suche nach seiner eigenen Identität - als der eines Südafrikaners jenseits von Rassismus und Apartheid.
Aber Nunn blickt auch über die Familienbande hinaus, wenn er dem innerpolitischen Kampf für die Gleichberechtigung Platz einräumt, Landarbeiter porträtiert, Zwangsumsiedlungen oder den Bügerkrieg der 1980er Jahre und dessen Auswirkungen zu seinem Thema macht oder den Blick der Betrachtenden auf ein pulsierendes, umbrechendes Johannesburg im Jahr 2000 lenkt. Essays von Andries Walter Oliphant und Rory Bester sowie ein Interview von Okwui Enwezor mit dem Fotografen ergänzen und runden das Buch ab.

Nunns Bilder sprechen für sich. Bestimmt werden seine Aufnahmen durch eine große Klarheit, die sich sowohl im Arrangement der Bildgestaltung als auch bei der Auswahl der Motive wieder findet. Überflüssige Details, die den Blick der Betrachtenden vom Wesentlichen weglenken könnten, sucht man vergebens und der politische Hintergrund des Fotografen ist auf seinen Bildern deutlich erkennbar.
Dabei gelingt es Nunn, dokumentarisch zu arbeiten und Ereignisse oder Situationen im Bild festzuhalten, dies zugleich aber auf sehr ästhetische Weise zu tun. So erreicht es der Fotograf, eine große Nähe zu den Porträtierten aufzubauen und mittendrin im Geschehen dabei zu sein, dabei aber dennoch einen gewissen Abstand und nüchternen Blick zu bewahren. Dieses Zusammenspiel mag den besonderen Reiz von Nunns Bildern ausmachen, denn die Bilder bewegen und lassen ihre Betrachterinnen und Betrachter nicht mehr so einfach los. Hierbei zieht sich die Stimmigkeit der Aufnahmen durch das gesamte Buch hindurch und lädt dazu ein, bei einzelnen Bildern zu verweilen und sich intensiver damit zu beschäftigen. Jede Abbildung hält außerdem Ort, Jahr, sowie eine kurze Motivbeschreibung bereit, so dass sich die Bilder zeitlich und politisch einordnen lassen.

Auch die Gestaltung des Bildbandes kann überzeugen. Die hervorragende Druckqualität und das griffige Papier tragen dazu bei, dass das Buch gerne zur Hand genommen und das Betrachten zu einem rundum gefälligen Erlebnis wird.


Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagsseite.

Laura Wasiluk



Hardcover | Erschienen: 15. Februar 2012 | ISBN: 978-3775732505 | Preis: 39,80 Euro | 152 Seiten | Sprache: Englisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
The Mark of Abel7 ROOMSMagie der BilderStrangers in the lightSüdafrika