Media-Mania.de

 Fear Itself - Nackte Angst, Band 2: Der Würdige


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
In Band 1 von "Fear Itself" gelangte Sin, die Tochter des Red Skull, in den Besitz eines mystischen Hammers mit unfassbarer Macht. Sie befreite die Schlange, eine Erscheinung, die so böse ist, dass selbst die Götter sie fürchten. Doch nun verlassen Sin, jetzt Skadi, und die Schlange sich nicht allein auf ihre Bosheit und Macht, um die Welt zu unterwerfen, sie haben sich Helfer geschaffen: Die rätselhaften Objekte, die am Ende des ersten Bandes auf die Erde niedergingen, sind weitere Hämmer, die diejenigen, die sie ergreifen, transformieren und zu Skadis willigen Untergebenen machen. So kommt es, dass der Juggernaut zu Kuurth, dem Steinbrecher, mutiert; Absorbing Man verwandelt sich in Greithoth, den Willensbrecher; Titania wird zu Skirn, der Menschenbrecherin, und der Hulk mutiert zu Nul, dem Weltenbrecher. Wie sollen die angeschlagenen Superhelden sich gegen diese schreckliche Armee zur Wehr setzen und die Menschheit vor dem ultimativ Bösen schützen? Von den Göttern, die die Erde verlassen haben, ist jedenfalls keine Hilfe zu erwarten

Der zweite Teil von "Fear Itself" enthält die folgenden Geschichten: "Fear Itself Nackte Angst 2: Der Würdige", "Fear Itself Zeitalter der Angst 1: Liebe und Hass" und "Fear Itself Zeitalter der Angst 2: Die Burg".
In "Der Würdige" wird aufgeklärt, was es mit den Objekten, die im ersten Teil vom Himmel fielen und auf der Erde einschlugen, auf sich hat. Wer ist in Skadis Augen würdig, die Hämmer zu ergreifen und in ihren Dienst zu treten? Die Auswahl hat natürlich erhebliche Konsequenzen für die Superhelden, die sich nun zum Beispiel mit einem Hulk herumschlagen müssen, der auf der Seite des Bösen steht und als Weltenbrecher Nul noch weitaus zerstörerischer ist als vorher. Während Autor Matt Fraction die Auswahl der ersten vier neuen Diener Skadis erzählt, lässt er quasi nebenbei die Welt untergehen. Dies geschieht in immer neuen Schreckensmeldungen aus Radio und Fernsehen, die in den Panels eingeblendet werden. Das Werk der Schlange bringt Tod und Gewalt in ungeheurem Ausmaß über die Menschen Stromausfälle, massenhaft Verletzte, Aufstände und wachsende Panik in der Bevölkerung sind erst der Anfang.
An die Story schließt sich ein Einseiter an, in dem Bürgermeister J. Jonah Jameson seine Sicht auf die Ereignisse preisgibt. Der Einseiter ist vom Druck bzw. der Bildqualität her erschreckend mies und steht außerdem einfach so im Raum, ohne einen Titel oder ähnliches, so dass der Leser ihn zunächst gar nicht richtig einordnen kann.

In der zweiten und dritten Story "Zeitalter der Angst Liebe und Hass" bzw. "Die Burg" wendet der Leser sich von den Helden ab und der Atlas Foundation zu. Deren Leiter, der ehemalige Shield-Agent Jimmy Woo, lebt in der Gegenwart, stammt aber eigentlich aus dem Jahr 1958, in das er seinen Geist immer wieder sehnsüchtig zurückzieht. Gemeinsam mit seinem bunt gemischten Team einer Atlanterin, einem sprechenden Gorilla, Marvel Boy, der Göttin Venus und einem Roboter ist Jimmy der Verschwörung eines Neonazi-Netzwerkes auf der Spur. Diese führt die Agenten bald nach Deutschland, in die berüchtigte Burg der Thule-Sekte, wo sie eine grausige Entdeckung machen

Beide Geschichten haben natürlich Bezug zur Fear-Itself-Storyline, sie sind aber sehr unterschiedlich. Während "Nackte Angst" geballte Superheldenpower und dramatische Ereignisse in coolen Actionszenen und Knallfarben bietet (Zeichner: Stuart Immonen; Farben: Laura Martin), ist "Zeitalter der Angst" gedeckter, sowohl von der eher erdigen Farbgebung (Zeichnungen: Elia Bonetti, Farben: John Rauch) als auch der Erzählung (Peter Milligan) selbst her. Beides ist reizvoll, jedoch ist der Bruch zwischen beiden Stories sehr stark und kommt, in einem Band vereint, für den Leser ziemlich überraschend. Genau dann, wenn es bei Captain America & Co spannend wird, ist die Story auch schon um und man begleitet Jimmy Woo und sein Team.
Abgeschlossen wird das 52-seitige Heft durch einen weiteren Einseiter mit dem Titel "Ein Moment mit dem Purple Man" (ebenfalls mit Bezug auf Fear Itself), den man aber nicht wirklich lesen muss, zumal die Zeichen-/Druckqualität wieder ziemlich schlecht ist.

Fazit: Spannende Fortsetzung wer wird durch den unvorsichtigen Griff nach dem vom Himmel gefallenen Hammer in Skadis Reihen aufgenommen? Action, Tod und Gewalt toben auf der Welt, seit Skadi die Schlange entfesselt hat. Ruhiger wird es dann in den beiden anderen Stories im Band, die trotzdem sehr lesenswert und spannend sind! Die kurzen Episoden "Ein Moment mit ..." hätte man sich aber getrost schenken können.

Christina Liebeck



Softcover | Erschienen: 6. Dezember 2011 | Originaltitel: Fear Itself 2: The Worthy - The Age of Anxiety 1: Love and Hate - The Age of Anxiety 2: Skin Deep | Preis: 4,95 Euro | 52 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Ultimate Avengers - The MovieFear Itself Sonderband 4Der Hammer, der in die Yancy Street fielWeltenbrandDie Schlange