Media-Mania.de

 Die echte, inoffizielle, geheime Biografie von HIM

Autoren: Marc Halupczok
Verlag: Ubooks

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
His Infernal Majesty oder mittlerweile HIM, wie sich die finnische (Rock-) Band aus Helsinki nennt, konnte mit Titeln wie Join Me (In Death), Gone With The Sin oder dem Cover von Wicked Game wahrliche Erfolge verbuchen. Doch bevor sich die Musiker mit ihrem charismatischen Leader nach und nach in die Herzen der Fans spielen und später ganze Konzerthallen füllen konnten, musste noch einiges geschehen.
In der vorliegenden Biografie werden der Werdegang der Musikgruppe noch einmal dargestellt, sowie Einblicke in Ville Valos Karriere und Leben (von damals bis heute) gewährt.

Ohne ein Vorwort beginnt die Lektüre sofort mit einem Kapitel über Villes widersprüchlichen Charakter und zeigt schon hier, dass "Die echte, inoffizielle, geheime Biografie von HIM" mehr Informationen über den Sänger und Leader, als über die finnische Musikgruppe selbst enthält. Geboten werden dem interessierten Leser ein paar unterschwellige Informationen zu Finnland, Anekdoten, (damalige) Gerüchte sowie größtenteils Zitate aus Interviews und Artikeln - vorrangig Ville betreffend. Dabei fällt angenehm auf, dass der Text locker und leicht geschrieben ist und auch die kurzen Kapitel zum Weiterlesen animieren.

Dem Leser wird derweil einiges über Villes Familie, Jugend, etwas über seine Interessen und Geschichten aus seiner Schulzeit berichtet. Viele Informationen dürften allerdings den meisten Fans bekannt sein, wie beispielsweise die Anekdote über Villes kurze Arbeit im Sexshop seines Vaters. Interessant sind hingegen einige Auftritte der Musikgruppe (auch als Vorband) unter anderem Namen, die allerdings in wenigen Sätzen dargelegt werden.
Wer jedoch nicht alles konsequent um die Band herum verfolgt hat, für den wird das eine oder andere durchaus neu und interessant sein. Beispielsweise die Geschichte, dass das Album Greatest Love Songs Vol. 666 nur auf eine effektive Spielzeit von zweiunddreißig Minuten kam und damit für ein Album zu kurz gewesen wäre. So entschieden sich die Finnen kurzerhand ihre Cover-Version von (Don't Fear) The Reaper mit aufzunehmen und konnten so eine erforderliche Albumlänge erreichen.

Natürlich wären HIM ohne Ville Valo nicht das, was sie sind, dennoch fällt auf, dass die anderen Bandmitglieder in der Publikation praktisch gar nicht zu Wort kommen. Auch das zusätzliche Bildmaterial in der Mitte des Buches, enthält ausschließlich Bilder von Ville. Schön wäre es gewesen, wenn mindestens ein Bild der kompletten Truppe vorhanden wäre - noch besser wären Bilder zu den wechselnden Bandkollegen gewesen. Ein buchstäblicher damals-heute Vergleich.

Das Buch ist eine stimmige Sammlung von Zitaten, Anekdoten und Ville Valos kompletter Diskografie. Dabei wird der Karriereaufstieg der finnischen Musikgruppe noch einmal chronologisch (aus Villes Perspektive) betrachtet. Die Lektüre eignet sich, um in Erinnerungen an vergangene Zeiten zu schwelgen - vielleicht auch an die eigenen.
Generell für Ville Fans ganz nett - für HIM-Fans kein Muss.

Sarah Mehring



Taschenbuch | Erschienen: 22. Mai 2012 | ISBN: 978-3939239246 | Preis: 12,95 Euro | 190 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Komponisten und ihre HäuserFinnland hörenClara & Robert Schumann. Musik und Liebe100 Jahre JazzFreddie Mercury