Media-Mania.de

 Maxi und Mo - Liebe & Co.


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Es ist wichtig gute Freunde zu haben, die einem immer beistehen. Zum Glück hat Maxi ihre beste Freundin Mo, mit der sie zusammen Pferde stehlen kann. Ihre Freundschaft ist jetzt besonders wichtig, da Maxi sehr unglücklich in den Herzensbrecher Patrick verliebt ist. Doch er meint es mit Maxi nicht wirklich ernst und hat diese sogar schon dreimal versetzt.
Jetzt reicht´s! Und so schmieden die beiden Freundinnen einen Racheplan, denn Strafe muss sein. Die Aktion verläuft zu ihrer Zufriedenheit und da Maxi und Mo feststellen, dass sie nicht die Einzigen sind, die unter dem Liebeswahn leiden, erklären sich die beiden bereit, auch anderen Betroffenen beizustehen. Weitere Racheaktionen beginnen

Mit "Maxi und Mo - Liebe & Co." präsentiert Dagmar Geisler eine kecke Geschichte, die sich hauptsächlich an Mädchen richtet. Dabei werden die Themen (erste) Liebe, Freundschaft und (Rache-)Streiche aufgegriffen, mit denen sich die Protagonistin auseinandersetzen muss. Diese ist die dreizehnjährige Maximiliane Düwel - genannt Maxi -, die die Story aus der Ich-Perspektive schildert, womit eine Verbindung zum Leser aufgebaut wird. Zu ihrem Unglück hat sie sich in Patrick verliebt, der sie aber immer wieder versetzt. Völlig niedergeschlagen vertraut sie sich ihrer Freundin Mona-Louisa - kurz Mo - an, die Maxi wieder aufheitert und auf andere Gedanken bringt: Rache. Doch so leicht lassen sich Gefühle leider nicht abstellen. Dabei werden diese von der Autorin jederzeit überzeugend beschrieben und lassen den Leser mit der Protagonistin fühlen.

Die Geschichte (in mädchen-lila abgedruckt) wird locker und leicht erzählt und trifft genau den Ton der Zielgruppe. Ebenso werden junge Leserinnen mit typischen auf sie zugeschnittenen Problemen angesprochen und somit unterhalten. Dennoch ist die Handlung vorhersehbar und es wird recht schnell deutlich, wer am Ende mit wem zusammenfindet. Weiterhin sind einige verrückte Aktionen dabei, die dreizehnjährigen Mädchen zuzutrauen wären, jedoch wirken andere Entwicklungen eher unglaubwürdig. Wie etwa die unbändige Begeisterung der bereits volljährigen Abiturienten für Maxis und Mos Kinderstreiche, mit denen die Herzensbrecher bestraft werden (sollen). Ein zerlegtes Fahrrad oder Nacktschnecken in einem Cabrio heilen noch lange keine gebrochenen Herzen und sind so gesehen sinnlose Aktionen, die aber eventuell die jüngeren Leser belustigen. Auch kommt die Rolle des Schurken in Sachen Liebe wiederholt den männlichen Charakteren zu, was ein wenig einseitig ist. Punkten kann die Story auf jeden Fall mit ihren vielfältigen Ereignissen und den trotz allem sympathischen Charakteren.

Im Großen und Ganzen ist "Maxi und Mo - Liebe & Co." zwar leicht durchschaubar, aber dennoch eine frech-vergnügliche Geschichte für junge Mädchen.

Sarah Mehring



Taschenbuch | Erschienen: 1. Oktober 2007 | ISBN: 978-3423076036 | Preis: 5,95 Euro | 192 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die drei !!! 1, 2, 3 - Power!Über den Dächern wir zweiWir beide, irgendwannDie SucheJulie und die Schwarzen Schafe