Media-Mania.de

 Sweet Tooth, Band 3: Die Flucht

Serie: Sweet Tooth, Band 3
Autoren: Jeff Lemire
Illustratoren: Jeff Lemire
Übersetzer: Gerlinde Althoff
Verlag: Panini Comics

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Am Ende des zweiten Bandes von "Sweet Tooth" ließ Jeff Lemire den Leser mit einer schlimmen Situation zurück: Gus und die anderen Hybridkinder gefangen und den grausamen Versuchen im Labor von Dr. Singh ausgesetzt, Jepperd fast tot, aber voller Rachsucht. Nun, im dritten Teil, zieht Lemire das Tempo noch einmal gehörig an. Während Gus, Wendy, Bobby und der stumme Buddy die Flucht aus dem vermeintlichen "Reservat" planen und dabei Hilfe von unerwarteter Seite erhalten, sind Jepperd und die beiden Frauen, die ihm das Leben gerettet haben, genau in der entgegengesetzten Richtung unterwegs: Sie wollen in Dr. Singhs Labor einbrechen und Gus und die anderen Hybridkinder retten. Doch dieses Unterfangen scheint aussichtslos, solange das Gelände wie ein Militärstützpunkt bewacht wird. Jepperd startet einen wahnwitzigen Befreiungsplan, der alle in Lebensgefahr bringt ...

Wahnsinn - während der Leser atemlos das Schicksal von Gus verfolgt und auf der anderen Seite mit Jepperd mitfiebert, zieht Jeff Lemire auf jeder einzelnen Seite die Spannungsschraube weiter an. Band 3 von "Sweet Tooth" ist noch weitaus mitreißender als die beiden Vorgängerbände, noch viel dramatischer und auch schrecklicher. Der Leser blickt mehr als einmal in menschliche Abgründe aus Verrat, Geisteskrankheit und Mord. Vor allem die Hybridkinder um Gus sind so herzzerreißend niedlich gezeichnet und so unschuldig, dass es schwerfällt, ihr grausames Schicksal zu verfolgen. Doch Lemire mischt in diesem dritten Teil die Karten neu und gibt der Geschichte mehrere entscheidende Wendungen. Unter anderem erfährt der Leser von einem wichtigen Puzzleteilchen aus Gus' Vergangenheit und erhält einen Einblick in die prophetischen Träume, die sein Vater vor seinem Tod hatte. Und auch für Jepperd gibt es am Ende neue Enthüllungen, eine schlimmer als die andere.
Lemires Zeichnungen sind zudem wirklich eine Klasse für sich - weit entfernt von makellos, transportieren sie wesentlich mehr Gefühl und Spannung als die geleckten Hochglanzbilder vieler Mainstream-Veröffentlichungen. Auch die Panelaufteilung und die häufig direkt parallel nebeneinander oder untereinander verlaufenden Handlungsstränge sind sehr originell in Szene gesetzt. Lemire überrascht hier immer wieder mit tollen Einfällen, wie schon das Cover beweist, das diesmal zur Hälfte ein "Malen-nach-Zahlen"-Bild ist.

Schien "Sweet Tooth" im ersten Band noch wie eine (gute) Endzeitgeschichte, die man so oder zumindest ähnlich schon einmal gelesen hat, verlässt Lemire nun endgültig die bekannten Pfade und schickt seine (Anti-)Helden auf eine weite und beschwerliche Reise, die Aufschluss über Gus' Wurzeln und den Ursprung der verheerenden Seuche bringen soll. "Die Flucht" ist definitiv ein Must-Read für alle Fans von "Sweet Tooth" und geht wirklich zu Herzen. Noch mehr Spannung und man würde es nicht aushalten!

Eine Online-Leseprobe gibt es hier auf der Website von Panini Comics.

Christina Liebeck



Softcover | Erschienen: 16. April 2013 | ISBN: 978-3862015283 | Originaltitel: Sweet Tooth 3: Animal Armies | Preis: 16,95 Euro | 148 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
GefangenAus dem tiefen WaldBedrohte ArtenWilde JagdUnnatürliche Lebensräume