Media-Mania.de

 Die Vermessung des Körpers

Warum unsere Haut sehen und die Nase durch die Zeit reisen kann

Autoren: Brian Clegg
Übersetzer: Henning Dedekind
Verlag: Hanser Verlag

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Unser Körper ist keineswegs nur das, für das wir ihn halten, wenn wir vor dem Spiegel stehen und ihn betrachten, sondern ein erstaunlich effizientes und doch auch störanfälliges System, das mit dem Universum in Verbindung steht. Brian Clegg lässt daher sein Buch mit einem Gang vor den Spiegel beginnen, und auch im Anschluss dienen häufig eher banal anmutende Teile des Körpers als Einstieg, zum Beispiel ein Haar.
Schritt für Schritt lernt der Leser die Zusammenhänge zwischen seiner physischen Existenz und dem Universum kennen: Allein das Haar zeigt auf, wie die Natur Farben hervorbringt, wie sich über die Evolution der Haarlaus und der Kleiderlaus ableiten lässt, seit wenn der Mensch Kleidung benutzt, warum er überhaupt weitgehend haarlos wurde, woraus unser Gewebe besteht und das schließlich recht detailliert hinunter bis zur subatomaren Ebene.
Ein zweiter Abschnitt beginnt mit der Beobachtung des am Nachthimmel meist gut sichtbaren Gürtel des Orion und befasst sich mit der Physik des Weltraumes, den Urknall und die Frage nach außerirdischem Leben eingeschlossen. Weiter geht es mit dem Thema Nahrung und ihrer Umwandlung in Energie, mit dem Geruchssinn und der Relativitätstheorie und schließlich auch der Fortpflanzung.
Ein etwas kompakterer Abschnitt als die genannten untersucht die Kognition, die Art und Weise, wie das Gehirn funktioniert. Und schließlich betrachtet der Autor die menschliche Evolution. Im Anhang finden sich weiterführende Quellen.

Der menschliche Körper spielt in diesem Buch durchaus eine Rolle, er dient immer wieder als Ausgangspunkt für umfangreiche Ausflüge in die Welt der Physik, sei es hin zur Quantenphysik bis hinab zu den Quarks und den Kräften, die sie und somit die Atome zusammenhalten, sei es bis hin zu den großen kosmischen Zusammenhängen, in denen Sterntypen, Einsteins Raumzeit und die Gravitation sowie natürlich der Urknall zentrale Themen sind.
Doch muss angesichts des Titels das Urteil lauten: "Thema verfehlt", denn wer erwartet hat, spezielle Leistungen und Maße einzelner Körperteile, etwa von Muskeln oder bestimmten Organen, erläutert zu bekommen, eben im Sinne einer Vermessung, vielleicht auch unseren Körper in Relation zu anderen Tieren kennen zu lernen im Sinne physischer Leistungsfähigkeit, wird bitter enttäuscht. Tatsächlich findet sich bei Weitem überwiegend Physik, nicht zuletzt Astrophysik, in diesem Buch. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, denn sie ist spannend erklärt und beschrieben und steht natürlich durchaus in einem klaren und ursächlichen Zusammenhang mit unserem Körper, stammen doch in der Tat zahllose Atome unseres Körpers noch vom Urknall her oder zumindest aus mittlerweile verglühten Sternen. Betrachtet man den englischen Originaltitel, so sieht die Sache anders aus: "The Universe Inside You. The extreme Science of the human body from quantum theory to the mysteries of the brain". Hieraus gehen ganz klar der recht hohe Anspruch des Buchs und auch das Thema hervor.
Überhaupt macht die Übersetzung nicht so glücklich. Da taucht etwa immer wieder die mysteriöse "Hydrochloridsäure" auf. Diese gibt es im deutschen Sprachgebrauch wie auch in der Fachliteratur nicht: "Hydrochloric acid" heißt auf Deutsch "Salzsäure" oder "Chlorwasserstoffsäure", ganz einfach. Lektorat oder Übersetzer haben auch einmal Elektron und Neutron verwechselt beziehungsweise dem Autor diese Verwechslung durchgehen lassen, und manche Erläuterung kommt so schwammig daher, dass man hinterher nicht schlauer ist als vorher und doch gern mal im Original nachlesen möchte.
Am Buchkonzept fallen die zahlreichen Mitmachexperimente sehr positiv auf; manche kann der Leser direkt durchführen, andere über eine Anleitung auf einer im Buch genannten Website. Sie erfordern wenig Aufwand, funktionieren prima und werden im Buch sehr gut erklärt. So macht Wissenschaft Spaß!
Insgesamt ein durchaus interessantes und lesenswertes Buch, das aber nicht die Erwartungen erfüllt, die der (deutsche) Titel weckt, wenngleich es mit etwas "Themenhopping" spannende Zusammenhänge zwischen Mensch und Universum herstellt.

Eine Leseprobe wird auf der Verlagsseite zum Buch angeboten.

Regina Károlyi



Hardcover | Erschienen: 25. Februar 2013 | ISBN: 9783446435032 | Originaltitel: The Universe Inside You. The extreme Science of the human body from quantum theory to the mysteries of the brain | Preis: 19,90 Euro | 302 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Berechnung der WeltPaket BiologieArten sterbenDie Verzauberung der WeltWarum riecht der Fisch nach Fisch?