Media-Mania.de

 Perry Rhodan Neo, Band 39 u. 40: Der König von Chittagon - Planet der Seelenfälscher


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Der König von Chittagong

Februar 2037: Alles in Terrania wächst, auch das Lakeside Institute, Heimat und Zuflucht für parapsychische Begabte ist hier keine Ausnahme. Zudem haben sich die Mitglieder des Institutes es sich zur Aufgabe gemacht, ihresgleichen aufzuspüren. Zum einen um sie vor sich und vor ihrer Gabe, zum anderen um sie auch vor den Vorurteilen anderer, zu schützen.

In Chittagong, in Bangladesch, gehen der Teleporter Tako Kakuta und der Späher Wuriu Sengu Gerüchten nach, denen zufolge ein zehnjähriger Junge namens Sadhya in der Lage ist die Struktur von Metallen und anderen Materialien beeinflussen zu können. Keine leichte Aufgabe in einem Land, in dem sich die staatlichen Strukturen aufgelöst und Verbrecherbanden und Warlords das Sagen haben.

Als es ihnen jedoch gelingt den Jungen aufzuspüren verweigert Sadhya die Kooperation und setzt seine Fähigkeiten gegen die beiden ein. Tako wird dabei unter mysteriösen Umständen ohnmächtig, und als er wieder aufwacht, sind Sengu und der Junge spurlos verschwunden. Jetzt kann ihm nur noch Ariane Colas mit ihrer besonderen Gabe helfen, denn die Mutantin ist in der Lage den Pheromonausstoß von Menschen zu erschnüffeln

Derweil stößt Sue Mirafiore an ihre Grenzen, denn mit ihrer Gabe der Metabio-Gruppierung ist sie in der Lage physische Heilungsprozesse zu unterstützen und überanstrengt sich dadurch am laufenden Band. Selbst der sonst gefühlskalte Fulkar kann seine Besorgnis über ihren Zustand nicht verbergen und greift sogar zu einem Betretungsverbot des Terrania Central, um Sue vor der völligen Erschöpfung zu bewahren, stattdessen soll sie sich um Quiniu Soptor kümmern. Diese vegetiert seit ihrer Rückkehr von der unfreiwilligen Transmitterreise vor sich hin

Planet der Seelenfälscher

Perry Rhodan, Crest da Zoltral, Atlan da Gonozal, Ishy Matsu, Iwan Goratschin und Chabalh, der Purrer sind zusammen mit Belinkhar auf Isinglass XIV angekommen. In der Sterbehilfe-Klinik Himmelstor erhoffen sich Perry, Crest und Belinkhar eine Individualsignatur-Veränderung um unerkannt weiter nach Arkon vorstoßen zu können.

In dieser Klinik arbeiten die Aras, die galaktischen Mediziner und in der Klinik Himmelstor sind sie an gefährlichen Experimenten mit Individualsignaturen beteiligt: Doch die "Seele" zu manipulieren ist eine äußerst riskante Prozedur.

Perry Rhodan und seinen Begleitern bleibt nichts anderes übrig, als sich auf das Experiment einzulassen. Immerhin wurde ihre Individualsignatur, ihr »mentaler Fingerabdruck«, bei ihrem letzten Versuch nach Arkon vorzustoßen, aufgezeichnet und würde sie jederzeit verraten.

Ishy Matsu und Iwan Goratschin trainieren derweil ihre Parafähigkeiten, mit denen sie hoffen der kleinen Gruppe den entscheidenden Vorteil zu verschaffen, um ihre Mission erfolgreich beenden zu können. Doch Goratschin hat noch immer keine wirkliche Sicherheit im Umgang mit seiner Zünder-Gabe gefunden

Mit der vorliegenden Doppelfolge "Der König von Chittagong - Planet der Seelenfälscher" geht der Zyklus "Das Große Imperium" im Perry Rhodan-Neo-Universum in die nächste Runde.

Mit der Folge "Der König von Chittagong" holt Autor Michael Marcus Thurner die Hörer erst mal wieder auf die Erde zurück. Denn auch wenn weltbewegende Entscheidungen derzeit weit entfernt von Terra entschieden werden, steht die Erde trotzdem nicht still. Zudem schlägt der Autor hier mal wieder eine neue Richtung ein, sicherlich die Mutanten sind immer präsent, ihre Fähigkeiten nicht mehr wegzudenken, aber sie werden meist instrumentiert. Thurner widmet sich wieder mehr dem Mensch hinter dem Mutant und wirft neue, interessante Entwicklungen auf, die in den nächsten Folgen aufgegriffen werden und weiter geführt werden können.

Autor Oliver Fröhlich führt den Hörer mit "Planet der Seelenfälscher" wieder in die Weiten des Weltraums. Eine Ara-Welt ist der nächste Stopp auf dem Weg nach Arkon. Wie schon die vorherige Folge dieses Handlungsstranges ("Der Celista") sorgt auch diese Episode für anfängliche Verwirrung. Oliver Fröhlich versucht sich ebenfalls an einer Erzählweise, die am handlungstechnischen Ende anfängt und dann nach und nach die anfänglichen Ereignisse in chronologischer Reihenfolge nachliefert. Definitiv nicht jedermanns Geschmack und hier hilft nur durchhalten, denn nach dem holprigen Start findet man dann zum Glück doch noch in die Geschichte. Diese ist recht spannend konzipiert und erfreut sich vieler Querverweise und zusammenhängender Fäden, die am Ende das spannende Gesamtkonzept ergeben.

Für die Umsetzung als Hörbuch wurden wieder Hanno Dinger und Axel Gottschick eingesetzt. Da beide Folgen jeweils mit anderen Figuren besetzt sind, fällt der Wechsel zwischen den Sprechern nicht schwer. Beide liefern gewohnte Qualität und lassen keine Wünsche offen.

Damit ist diese Doppelfolge auf jeden Fall abwechslungsreich und ansprechend, auch wenn man bei "Planet der Seelenfälscher" schon mal ins Schleudern kommen kann, aber durchhalten lohnt sich.

Sandra Seckler



MP3-CD | CD-Anzahl: 2 | Erschienen: 1. Juni 2013 | ISBN: 978-3943393453 | Preis: 24,80 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Schritt in die Zukunft - Finale für FerrolFlucht aus Terrania - Die TerranerDer Administrator - Der erste ThortSchule der Mutanten - Die dunklen ZwillingeArtekhs vergessene Kinder - Rhodans Weg