Media-Mania.de

 Sündiges Verlangen

Autoren: Stella Jacobi
Verlag: Heyne

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Es beginnt alles auf einer luxuriösen Geburtstagsparty bei der Veronika für das Catering arbeitet. Veronika muss sich hinter den glamourösen Gästen des Abends keineswegs verstecken, doch sie hat gelernt, als Servicepersonal niemals die weiblichen Gäste mit ihrem Aussehen auszustechen. Trotzdem ist sie Jan nicht entgangen wohlhabend, charmant und gut aussehend, der wahrgewordene Traum einer jeden Frau und er hat sie ausgewählt.

Und plötzlich geht alles ganz schnell, schon nach wenigen Tagen macht Jan Veronika einen Heiratsantrag. Ob es an dem unglaublichen Sex liegt oder daran, dass sie erst kurz zuvor verlassen wurde, damit ihr Ex eine andere Hals über Kopf heiraten konnte, Veronika willigt ein. Jedoch nichts ahnend, dass Jan sie alleine auf das Weingut seiner Familie schickt, um noch in diesem Monat dort die Vermählung zu feiern. Dort muss sich Veronika mit Jans merkwürdiger Familie auseinanderzusetzen: Die Mutter hält sich einen Harem von attraktiven jungen Männern, Jans Schwester flüchtet sich in den Alkoholismus und in die Prostitution, um ihren privaten Kummer zu vergessen, und dann gibt es dort diesen attraktiven Tierarzt, bei dem Veronika die verzehrende Leidenschaft spürt, die sie bei Jan vermisst ...

Stella Jacobi greift mit ihrem erotischen Werk "Sündiges Verlangen" den wohl ältesten romantischen Traum der Menschheit auf - Liebe auf den ersten Blick. Oder in Anbetracht des Genres wohl Lust auf den ersten Blick, denn schon das sündige Cover lässt keinen Zweifel daran, dass es hier heiß hergeht.

Verpackt ist das Ganze doch erst einmal in eine typische Lovestory, die durch ihr rasantes Tempo jedoch arg die Gutgläubigkeit des Lesers strapaziert, denn zwischen dem ersten Treffen und dem vermeintlichen Hochzeitstermin liegen nicht einmal vier Wochen. Zudem wird die frisch verlobte, weibliche Hauptfigur von ihrem Zukünftigen gänzlich allein vorgeschickt, um alles in die Wege zu leiten, was der Glaubwürdigkeit der Story leider auch nicht wirklich zuträglich ist.

Aber lässt man die Story schmückendes Beiwerk sein, erwarten einen abwechslungsreiche erotische Szenen. Abwechslungsreich aufgrund der unterschiedlichen lustvollen Spielarten, aber auch wegen der verschiedenen Protagonisten, denn neben der Hauptfigur werden auch noch die Schwiegermutter und Schwägerin in spe auf die erotische Bühne geholt und sorgen so für ganz unterschiedliche sexuelle Eindrücke, dem Charakter der jeweiligen Akteurin angepasst. Zudem bietet Jacobis Schreibstil generell tiefe Einblicke, denn sie bedient sich einer recht detaillierten Erzählweise, um den Leser damit zu erregen. Damit zeigt sie aber auch, dass sie Tiefsinn liefern kann, auch wenn sie diese bei ihrer Rahmenhandlung vermissen lässt.

Damit muss man über "Sündiges Verlangen" sagen: außen pfui, innen hui. Hinter einer etwas sehr fadenscheinigen Handlung erwartet den geneigten Leser, eine süße Verführung.

Eine Leseprobe ist auf der Verlagsseite zu finden.

Sandra Seckler



Taschenbuch | Erschienen: 8. Juli 2013 | ISBN: 978-3453545618 | Preis: 8,99 Euro | 270 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
EngelslustDer Freibeuter und die PiratenladyGöttin der LiebeGefährliches VerlangenGeheimes Verlangen