Media-Mania.de

 Die Elfen, Folge 6: Die goldenen Pfade


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Der Krieg zwischen den Elfen und Trollen wütet und breitet sich aus. Während Ollowain, der Schwertmeister der Elfen, das ausgesandte Heer gegen die Trolle führen will, haben diese durch die Schamanin Skanga eine ganz andere Taktik gewählt. Das Lager der Trolle, welches er belagert, ist eine Täuschung, und während die Elfen dies nicht erkennen, sind die Trolle schon auf dem Weg in die Burg von Emerelle - durch das goldene Netz der Albenpfade. Die Königin hat ihr gesamtes Heer ausgeschickt und ist schutzlos zurückgeblieben. Als sie erkennt, dass die Trolle sie überlistet haben, gibt es nur noch eine Möglichkeit um diese aufzuhalten. Emerelle trifft eine folgenschwere Entscheidung.

Nach dem starken Abschluss der fünften Folge ("Elfenwinter") bietet der sechste Teil von Bernhard Hennens Elfen-Epos einen gut strukturierten und packenden Wiedereinstieg. Die Handlung setzt im Krieg zwischen Elfen und Trollen ein und Schwertmeister Ollowain ist der List der Trolle erlegen. Königin Emerelle bleibt nur die Möglichkeit in das Werk der alten Alben einzugreifen, was drastische Konsequenzen zur Folge hat, die den Hörer durchaus in den kommenden Folgen begleiten werden. Die straffe Erzählung ist während der knapp einstündigen Spielzeit unterhaltsam gestaltet, zumal die verschiedenen Erzählstränge (Ollawains Weg, der Vorstoß der Trolle und das Geschehen in der Burg) größtenteils ineinander übergehen und entgegen dem Umstand in früheren Folgen sehr schnell und deutlich klar machen, wohin die Reise gehen wird.

"Die goldenen Pfade" überzeugen nicht nur mit einer soliden Handlung, sondern insbesondere mit einer auditiv geglückten Umsetzung. Eine dichte Atmosphäre breitet sich aus und begleitet den Mix aus Kriegsszenen, Hinterlist und Verzweiflung sehr ansprechend. Gerade der Eintritt in den Albenstern und die Wanderung über die Pfade sind hervorragend umgesetzt worden und sorgen für wahren Hörgenuss, wenn der Hörer sich mittendrin - in einer Sekunde auf dem Weg ins Schloss, in der anderen ins Verderben - befindet. Auch die anderen Szenen sind sowohl musikalisch als auch bei den Effekten gut besetzt. Die Sprecher, allen voran Bernd Rumpf (Ollowain), Daniela Hoffmann (Emerelle) und Luise Lunow (Skanga) tragen diese Folge und sind voll und ganz in ihren Rollen aufgegangen.

Kurzum: Die Geschichte nimmt richtig Fahrt auf und reißt den Hörer mit einer guten Handlung, einer straffen Erzählweise und einer starken Umsetzung wahrlich mit. Das Fazit von Hennen selbst "So müssen Elfen klingen" trifft den Kern dieser Folge absolut.

Folgenreich bietet eine Hörprobe auf der Webseite an.

Nicolas Gehling



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 31. Mai 2013 | Laufzeit: 59 Minuten | Preis: 7,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der Untergang von Vahan CalydKönigsteinDer Fluch des SchicksalswebersDie Bibliothek von IskendriaDie Schlacht am Mordstein