Media-Mania.de

 Drecksspiel


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Ein Grafikstudio, das nicht läuft, zwei Firmenkredite, die abgezahlt werden müssen und eine Hypothek auf das eigene Haus. Philipp befindet sich in argen Schwierigkeiten und doch lädt er seine kleine Familie zu einem Wochenendausflug an den Müggelsee ein, wo etwas Schreckliches geschieht. Denn während er mit dem Hund eine Runde geht und ohne Grund spurlos verschwindet, wird seine Frau Hannah von einem Fremden überwältigt und gequält.

Toni Risse, der in Berlin als Kriminalbeamter tätig ist, hat ernsthafte Probleme. Die Prostituierte Leyla erwartet ein Kind von ihm und wird kurz nach ihrem freudigen Ereignis von fremder Hand getötet. Toni, der zu dieser Zeit auf der Flucht vor den Handlangern eines Gangster-Bosses ist, muss mit seinem Kollegen Laylas Fall übernehmen und gerät dadurch in noch ärgere Schwierigkeiten.

Zur gleichen Zeit ist der Expolizist und Privatermittler David Gross unterwegs, um die sechzehnjährige Shirin zu finden. Denn die Tochter einer angesehenen Familie ist nach einem nächtlichen Ausflug mit ihrer Freundin in die Hände eines Kidnappers geraten und trotz einer beachtlichen Lösegeldzahlung nicht wieder zu Hause aufgetaucht.

Drei Fälle sind es, die Martin Krist in seinem Thriller "Drecksspiel" nebeneinander erzählt und trotz ihrer Verschiedenheit haben sie viel miteinander zu tun. Dass es so ist, kann sich der Hörer von Beginn an denken und doch benötigt er einige Zeit, um die Zusammenhänge zu erahnen. Bis dahin aber wird er gefordert, in dem ersten Fall einer neuen Reihe um den ehemaligen Polizisten David Gross genau hinzuhören. Denn unzählige Figuren, ständig wechselnde Handlungsabfolgen und die erwähnten drei Fälle machen es ihm nicht leicht, im Geschehen zu bleiben. Und noch etwas lässt ihn immer wieder stocken und um eine kurze Pause ringen. Denn einige der Szenen sind sehr brutal beschrieben und lassen grausame Bilder vor dem Auge des Hörers aufflammen. Beginnend mit dem Einstieg, als eine junge Frau zusehen muss, wie eine andere gewaltsam getötet wird, über die Tatortbesichtigung im Fall der Prostituierten Leyla, deren Körper massiv verstümmelt ist bis hin zu den Ereignissen im Wochenendhaus, wo Hannah um ihr Leben und das ihrer Tochter kämpft, hat er Einiges zu ertragen.

Gelesen wird der rasante Thriller von Tobias Kluckert, der eine angenehm tiefe Stimme besitzt und die dramatischen Ereignisse emotionsreich und mit viel Einfühlungsvermögen liest. So setzt er seine variantenreiche Stimme passend zur jeweiligen Figur und ihrer aktuellen Situation ein: Während er die um ihr Kind kämpfende Hannah mit einer Kombination aus Panik und Entschlossenheit in der Stimme spricht, verleiht er dem Privatermittler David Gross einen seriösen und sachkundigen Anstrich. Aber auch die Verkörperung des abgewrackten Kriminalpolizisten Toni Riese ist ihm gut gelungen, dessen Flüche er mit dem nötigen Nachdruck liest und damit seine Schnodderigkeit und das Desinteresse gegenüber Anderen zum Ausdruck bringt. Eine Lesung, die mal mit vollem Mund und passenden Schluckgeräuschen, ein andermal mit einem Seufzen oder Lachen erfolgt.

Fazit:
"Drecksspiel" ist ein rasanter Thriller, der durch seinen komplexen Plot viel Aufmerksamkeit vom Hörer fordert, ihn dafür aber mit einer düsteren und von ständiger Anspannung geprägten Atmosphäre belohnt. Ein fesselndes Hörerlebnis, das brutal und abwechslungsreich vonstattengeht und in seiner Ausführung von stetiger Unruhe geprägt ist.


Weitere Informationen und ein Personenverzeichnis zum Hörbuch gibt es auf der Verlagsseite.

Dorit Wiebke



CD | CD-Anzahl: 5 | Erschienen: 11. Oktober 2013 | ISBN: 9783869090436 | Laufzeit: 368 Minuten | Originaltitel: Drecksspiel | Preis: 14,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Böses HerzDie PuppenmacherinSchweig still, süßer MundEndgültigFinal Cut