Media-Mania.de

 Breathless, Band 3: Verheißungsvolle Sehnsucht

Serie: Breathless, Band 3
Autoren: Maya Banks
Übersetzer: Jana Kowalski
Verlag: Egmont Lyx

Cover
Gesamt ++---
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Seit Jace und Gabe die Lieben ihres Lebens gefunden haben, ist es einfach nicht mehr dasselbe. Ash ist unfreiwillig zum fünften Rad am Wagen geworden, auch wenn Jace, Bethany, Gabe und Mia alles ihnen Mögliche tun, es ihn nicht spüren zu lassen. Und Sex ohne Jace ist einfach nicht mehr dasselbe, dabei wäre das jetzt seine Chance, sein Single-Dasein auszuleben.

Und dann erwischt es auch Ash, ein Blick und er ist wie ausgewechselt. Dafür verantwortlich ist eine Frau, die er zufällig im Park erblickt hat, doch trägt sie ein Sklavenhalsband, welches sie als Eigentum eines anderen kennzeichnet - eigentlich. Trotzdem lässt er sich nicht davon abhalten, ein intimes Gespräch mit der Fremden anzufangen, nur um entsetzt festzustellen, dass sie gar nicht weiß, was sie da um den Hals trägt - und doch zieht Ash den Rückzug an, fürs Erste.

Diese Frau, ihr Name ist Josie und sie ist eine bettelarme Künstlerin, wie Ash schnell herausfindet, fasziniert ihn. Sie ist alles, was sich Ash je erträumt hat, aber auch Ash hat seine Geheimnisse, die eine Beziehung auf eine harte Probe stellen können ...

"Verheißungsvolle Sehnsucht" ist der dritte und letzte Band der "Breathless"-Serie aus der Feder von Maya Banks.

In diesem Band geht es dem letzten verbliebenen Junggesellen, Ash, an den Kragen. Ein Blick und er ist wie vormals seine Kollegen verloren. Auch dieses Mal hält sich Maya Banks an ihr Schema, er ist ein erfolgreicher Milliardär und die Frau des Begehrens ist, deutlich jünger und deutlich ärmer, geradezu hilfsbedürftig. Die männliche Hauptfigur kann somit ihr ganzes Heldenpotenzial ausleben, inklusive schimmernder Rüstung und weißem Pferd, auch wenn es sich hier um eine schwarze Limousine handelt.

Auch sonst kommt einem "Verheißungsvolle Sehnsucht" sehr bekannt vor. Maya Banks verwendet nicht nur das gleiche Handlungsschema, ganze Satzpassagen können beim Leser ein regelrechtes Déjà-vu bewirken inklusive des Leitspruchs nach dem Motto "Dieses Lächeln will ich viel öfter sehen". Speziell, wenn man den Vorgängerband "Geheime Lust" zeitnah genossen hat, zweifelt man etwas am Einfallsreichtum der Autorin. Dabei beweist sie in katastrophalen Beziehungskillern, dass es auch anders geht der fehlgeleitete Selbstmord in "Geheime Lust" war schon eine harte Probe der Glaubwürdigkeit, die mafiösen Erpressungen dieses Bandes setzen dem Ganzen aber doch die Krone auf.

Auch der Sex, der zu Anfang so dominant war wie die männlichen Hauptfiguren, hat deutlich an Präsenz verloren. Von Band zu Band tritt er eher in den Hintergrund und das Beziehungsdrama übernimmt die Herrschaft über den Roman. Zudem hat Kitsch jetzt Hochkonjunktur. Während "Geheime Lust" dem noch haarscharf entkommen ist, lässt sich das von "Verheißungsvolle Sehnsucht" nicht mehr behaupten.

Damit ist "Verheißungsvolle Sehnsucht" ein schwaches Ende einer einst verheißungsvollen Reihe, was man nur bedauern kann.

Eine Leseprobe ist auf der Verlagsseite zu finden.

Sandra Seckler



Taschenbuch | Erschienen: 12. September 2013 | ISBN: 9783802591310 | Originaltitel: Burn | Preis: 9,99 Euro | 448 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Geheimes VerlangenGesetze der LustGefährliche LiebeGefährliches VerlangenGeheime Lust