Media-Mania.de

 Die Elfen, Folge 8: Die Schlacht am Mordstein


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
15 Jahre. So lange dauerte die Irrfahrt von Schwertmeister Ollowain und seiner Begleiterin Ganda, die sie nach dem Betreten des Albensterns in der Bibliothek von Iskendria über sich ergehen lassen mussten. Allerdings haben die beiden Reisenden diese lange Zeitspanne gar nicht so empfunden und sind verwundert, wie sich die Welt - nach ihrem Austritt aus dem Albenstern - verändert hat. Während Ollowain die schwer verletzte Ganda gerade noch bei einer Hexe versorgen lassen kann, erkennt er, dass die clevere Lutin ein Buch aus der Bibliothek gestohlen hat. Ein Verbrechen, welches mit dem Tod geahndet wird. Daher verstößt und verlässt er die bewusstlose Lutin, während er sich - mit dem entwendeten Buch - auf den Weg zu Emerelle macht, die ihm mit einem folgenschweren Befehl auf das Schlachtfeld entsendet.

Was sich in der Bibliothek von Iskendria bereits andeutete, hat sich nun bewahrheitet: Ollowain und Ganda haben Emerelle und das Land für eine lange Zeit unabsichtlich im Stich gelassen, indem sie in den manipulierten Albenstern getreten sind. Derweil zeichnet sich ein düsteres Bild: Die Elfen sind nach 15 Jahren Abwesenheit fast geschlagen, Yingiz lungern herum und greifen jedermann an. Zäh und verlustreich haben sich die Trolle einen Vorteil erkämpft. An diesem Punkt steigt die Handlung wieder ein und reißt den Hörer erneut in die Fantasywelt der Elfen, die von Spannung geprägt ist.

Zum einen wird natürlich der große Konflikt zwischen Elfen und Trollen wieder fortgeführt, nachdem in der vorherigen Folge nur wenig davon zu hören war. Ollowains Erscheinen erfüllt die Truppen mit Hoffnung und zieht das Tempo der Geschichte wieder an. Zum anderen ist seine Rückkehr auch abseits des Schlachtfeldes äußerst interessant gestaltet, da Emerelle ihrem Schwertmeister einen merkwürdigen Befehl mit auf den Weg gibt. Fasziniert und entsetzt zu gleich erlebt der Hörer "Die Schlacht am Mordstein", den achten Teil der Serie, und bangt um die Helden. Auch die kurzen Zwischenspiele erinnern den Zuhörer daran, dass einige Elfen-Charaktere äußerst brutal und dominant gehalten sind. Dahingegen ist der erneute Schwenk hin zu Ganda, die dem Hörer wieder einiges mehr über sich und ihre Ziele verrät harmloser, aber nicht weniger interessant gestaltet. Dieser Teil des Fantasy-Epos macht richtig Spaß und sorgt für lang anhaltende Unterhaltung. Die Intrigen und Handlungsstränge blühen gerade erst richtig auf und verheißen jetzt schon weitere starke und spektakuläre Hörspieladaptionen der sehr guten Vorlagen von Bernhard Hennen.

Musik und Effekte sind bei dieser Produktion anspruchsvoll und klanggewaltig umgesetzt. Es lohnt sich wirklich das Hörspiel einzulegen, sich auf die Couch zu setzen und sich in dieser Welt für etwas über einer Stunde Spielzeit zu verlieren. Neben den markanten Stimmen wie Bernd Rumpf (Ollowain), Daniela Hoffmann (Emerelle) oder Laura Maire (Ganda) treten diesmal auch Torsten Michaelis (Breitnase) oder Bernd Vollbrecht (Melvyn) in den Vordergrund.

Kurzum: "Die Schlacht am Mordstein" ist eine spannende Fortsetzung, die sich, wie die gesamte Reihe, lohnt!

Auf der Webseite von Folgenreich ist eine Hörprobe vorhanden.

Nicolas Gehling



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 15. November 2013 | Laufzeit: 65 Minuten | Preis: 7,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Tod in der NachtzinneDer Fluch des SchicksalswebersKönigsteinDie Bibliothek von IskendriaDie goldenen Pfade