Media-Mania.de

 Zombie World War


Cover
Gesamt ++---
Action
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Bildqualität
Brutalität
Extras
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Das Genre des Zombiefilms boomt. Zombiefilme aus dem asiatischen Raum sind auf dem hiesigen Markt dagegen eher unbekannt. Eine Ausnahme bietet der Film „Zombie World War“ des taiwanischen Regisseurs Joe Chien aus dem Jahr 2012. Im Original nennt sich der Film „Z-108 qi cheng“ (dt. „Z-108 Verlassen wir die Stadt“) und bezieht sich auf Taipehs Vergnügungsviertel „108“, den Ort der Handlung.

Der Film beginnt mit der Szene einer spärlich bekleideten jungen Frau, die ihre vermisste Tochter sucht. Auf der Flucht vor Zombies gerät sie samt der wiedergefunden Tochter in die Fänge eines Psychopathen. Zur selben Zeit kommt es bei einer Razzia zwischen einer Spezialeinheit der Polizei und der hiesigen Mafiaorganisation zu einem blutigen Scharmützel. Als plötzlich Zombies auftauchen, muss sich die ungleiche Truppe zusammenraufen. Reibereien und Konflikte bleiben dabei nicht aus. Schließlich trifft die Gruppe auf den Psychopathen, es kommt zu einem Showdown ...

Der Film hat eine Länge von 83 Minuten und kann in deutscher Sprache und in Mandarin abgespielt werden. Dazu bietet die DVD englische Untertitel. Als Extra gibt es eine Trailershow, die auf andere Zombiefilme verweist.

Es bleibt gelegentlich unergründlich, wie manche Filme finanziert werden konnten. „Zombie World War“ gehört leider dazu. Offensichtlich versucht nun die deutsche Vermarktung diese Scharte wettzumachen, indem die Namensähnlichkeit zu einer großen Hollywoodproduktion gewählt wird und auf einem sehr professionell gestalteten Cover regnende Köpfe versprochen werden. Auch die „FSK 18“ soll wohl die Erwartung an großes Zombiekino wecken. Wehe dem, der auf all das hereinfällt. Es drohen lange 83 Minuten ...

Die Mischung aus Zombiefilm und Hannibal Lector ist an und für sich eine gute Idee. Doch es hapert an der Umsetzung. Die Handlung des Films ist mit Figuren derart überladen, dass sie kaum noch einen schlüssigen Zusammenhang aufweist. Offenbar beabsichtigte der Regisseur, möglichst viele Handlungsstränge episodenhaft in dem Film unterzubringen und so ein Werk á la Quentin Tarantino zu schaffen, was jedoch nicht gelang. Die Reduktion auf einen Handlungsstrang, also das Schicksal der Mutter oder den Zwist der Spezialtruppe mit der Mafia inmitten der Zombieapokalypse, wäre besser gewesen.

Die Schauspieler machen das Ganze auch nicht besser, denn sie übertreiben es in Mimik und Gestik zuweilen und wirken unglaubwürdig. Das Make-up der Zombies geht dafür jedoch völlig in Ordnung. Hier hat man sich wirklich Mühe gegeben. Ein weiterer Negativpunkt sind die fehlenden Extras auf der DVD. Ein Interview oder „Making-of“ wäre nett gewesen. Der Sound und das Bild des Films sind indes akzeptabel.

Zu empfehlen ist „Zombie World War“ schließlich nur den wirklichen Genreliebhabern, die schon fast alles andere gesehen haben.

Andreas Schmidt



DVD | Disc-Anzahl: 1 | EAN: 0807297105094 | Erschienen: 28. Juni 2013 | FSK: 18 | Laufzeit: 83 Minuten | Originaltitel: Z-108 qi cheng | Preis: 15,99 Euro | Untertitel verfügbar in: Englisch | Verfügbare Sprachen: Deutsch, Mandarin

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Pontypool - Radio ZombieDie Nacht der ZombiesThe Returned - Weder Zombies noch MenschenArmageddon of the Living DeadThe Dead Outside