Media-Mania.de

 Perry Rhodan Silber Edition, Band 38: Verschollen im M 87


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Zweiunddreißig Millionen Lichtjahre trennen die CREST IV mit Perry Rhodan und vielen anderen wichtigen Persönlichkeiten der Menschheit von der heimatlichen Milchstraße. Zwar müssen die Terraner nicht mehr unmittelbar um ihr Überleben fürchten, aber die Distanz zwischen der Galaxis M 87 und der Milchstraße ist zu groß, als dass sie diese Entfernung aus eigener Kraft zurücklegen könnten.

Ihre einzige Hoffnung ist es in dieser Galaxis auf Intelligenzen zu stoßen, die über die technischen Möglichkeiten verfügen ihnen bei ihrer Rückkehr zu helfen. Ein zufällig aufgefangener Hilferuf könnte die Chance der CREST IV sein, in friedlichen Kontakt mit einigen der heimischen Intelligenzen zu treten. Doch was sie am Ausgangspunkt der Funkimpulse vorfinden, ist ernüchternd. Eine riesige energetisch tote Raumflotte erwartet sie. Trotzdem lassen es sich die Terraner nicht nehmen dem Geheimnis dieser Trümmerflotte auf den Grund zu gehen, denn von irgendjemandem müssen die Funksprüche ja gekommen sein.

Mit "Verschollen im M 87" geht die "Perry Rhodan Silber Edition"-Hörbuchreihe in die nächste Runde.

Diese Folge spielt, wie der Name schon erahnen lässt, zur Gänze in der weit entfernten Galaxis M 87. Nachdem von den gestrandeten Terranern die ersten Schwierigkeiten gemeistert wurden, wenden sie sich nun ihrem Primärziel zu wieder nach Hause zu gelangen. Hierfür ist es zwingend notwendig freundschaftliche Beziehungen zu den Bewohnern der Galaxis M 87 aufzubauen, doch ungeahnt könnte sich das als schwieriger erweisen als gedacht. Clark Darlton, H. G. Ewers, Kurt Mahr und William Voltz haben tief in die Trickkiste gegriffen, um den Hörer mit immer neuen Wendungen zu überraschen.

Präsentiert wird das Ganze wie gewohnt von Josef Tratniks Stimme. Souverän führt er den Leser durch dieses Hörbuch und sorgt dafür, dass auch wirklich keine Langeweile aufkommt, was bei dieser spannungsgeladenen Handlung allerdings auch nicht allzu schwer ist. Wie immer haben sich die Macher um einen musikalischen Klangteppich bemüht, der immer wieder unberechenbar und kaum hörbar unter der tragenden Stimme von Josef Tratnik liegt. Diese Klänge sollen wohl das Hörerlebnis verbessern, aber eigentlich wirken sie eher verwirrend, weil sie oft sehr unberechenbar eingesetzt werden. Daher hätte man sich den Aufwand dafür auch getrost sparen können.

Abgerundet wird das Hörbuch durch das aufwendige Booklet mit vielen Zusatzinfos. Die CD-Hüllen, die sich abermals zu einem Heftroman-Cover zusammenlegen lassen, und auch die Sammelbox bieten wieder ein Puzzleteil zum Bild des Zyklus.

Alles in allem wieder eine sehr gelungene Folge voller überraschender Wendungen und dabei lässt sie keinen Zweifel daran, dass dies erst der Anfang war. Bleibt abzuwarten, wie es weiter geht.

Eine Hörprobe ist auf der Verlagsseite zu finden.

Sandra Seckler



CD | CD-Anzahl: 12 | Erschienen: 1. Dezember 2013 | ISBN: 978-3-943393-62-0 | Laufzeit: 894 Minuten | Preis: 44,80 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die ZeitpolizeiArsenal der GigantenLemuriaPaladinStraße nach Andromeda