Media-Mania.de

 Bob Harper: The Skinny Rules: Cardio


Cover
Gesamt +----
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Anfänger: zu dick, zu faul, zu ungesund? Das kennen viele von uns und wollen sich immer mal wieder aufraffen. Dieses Jahr wird sportlich, ich werde weniger Ungesundes essen oder Süßigkeiten zu mir nehmen und regelmäßig zum Sport gehen. Meist wird wieder nichts daraus, denn der innere Schweinehund gewinnt. Hier soll man nicht mal mehr von der Couch ins Studio: Aufstehen, DVD einlegen und mit ein wenig Platz und Willen kann das Training starten.

Fortgeschrittene: Wenig Zeit, aber hochintensiv trainieren? Schnelle Reize und den Muskeln kaum Zeit zur Erholung lassen? DVD rein, Bob Harper an.

Sport und die "richtige" Ernährung sind heikle Themen. Jeder Sportler hat seine Methoden und vertraut auf eigene Techniken - Diskussionen darüber lassen die Beteiligten schnell in tiefe Streitgespräche abdriften und so gestaltet sich auch Bob Harpers "The Skinny Rules".

Bob Harper ist in unseren Breitengraden noch recht unbekannt, daher lohnt es sich, den fitten Mann aus Nashville einmal genauer zu betrachten: Seine DVD-Serie ist das direkte Resultat seiner Auftritte als Coach bei der amerikanischen (und australischen) Variante von "The Biggest Loser", einem Realityshowformat, bei dem (stark) übergewichtige Menschen Tag für Tag unter professioneller Anleitung Sport treiben, ihre Ernährung umstellen und sich kompetitiv gegen die anderen Teilnehmer stellen. Kurz gesagt: Wer am meisten Gewicht verliert, gewinnt.
So entstanden auch weitere Projekte, wie seine Webseite oder sein Buch ("Skinny! Die Diät: Schnell und dauerhaft abnehmen"), bei denen es natürlich auch um den sportlichen, gesunden Körper geht. Harper selbst ist mit seinen knapp fünfzig Jahren augenscheinlich in sehr guter Form, sollte also wissen, wovon er redet.

Aus fünf Teilen baut sich das DVD-Programm auf: ein Warm-up und vier verschiedene Cardio-Workouts, die in jeweils zwei Varianten vorliegen. Einmal mit Erklärung der jeweiligen Übung, einmal ohne. Harpers Originalaussagen sind leise im Hintergrund zu hören, die deutschen Übersetzungen werden aus dem Off einfach drüber gesprochen. Allerdings ist die Trennung von Erklärung und Workout sowieso nicht gelungen, da Harper redet und redet und redet, natürlich, während sich "seine Sportler" durch das Programm quälen. Es lenkt ab und interessiert letzten Endes auch niemanden. Gerade bei Workout eins: Einmal die Anleitung ansehen und nie wieder einschalten, denn abwechselnd zwei Übungen jeweils X mal zu absolvieren, dafür benötigt niemand die DVD.

Leider entsteht der Eindruck - und hier greife ich auf die oben erwähnten Streitgespräche zurück -, dass für Harper Quantität vor Qualität zählt. Die Burpees oder Air Squats, die auf Schnelligkeit absolviert werden, sehen oft unsauber und hektisch aus. Für zwischendurch ist eine schnelle Bewegungsabfolge sicherlich ein gelungener Reiz für den Körper, aber letztendlich ist eine saubere Ausführung doch mehr wert als zwei oder drei hektische Bewegungen. Dieser Eindruck verschärft sich bei den weiteren Workouts, da dort alles nach Zeit geht. Wer Satzfolgen mit drei Übungen und z. B. 30-10-15 Wiederholungen innerhalb von zwei Minuten nicht schafft, der schafft es eben nicht. Wen motiviert es, wenn nach fester Zeit eine Pause kommt? Gerade Anfänger schaffen diese Anforderungen kaum und würden von sauberen und vollständigen Sätzen deutlich mehr profitieren. Hinzukommt der schwache interaktive Teil dieser DVD. Harper redet viel und lässt seine Sportler schwitzen, aber der Zuschauer bleibt auf der Strecke. Keine eingeblendete Uhr, kein Partner, mit dem man synchron seine Übungen machen könnte - eins, runter, halten, zwei ... - jeder macht seine Übungen in einem Wirrwarr aus Musik, Smalltalk zwischen Harper und seinen Sportlern und überhasteten Bewegungen.

Die angebotenen Workouts haben alle eine Gemeinsamkeit, sie sind extrem kurz gehalten. Zwischen 12 und 20 Minuten inklusive der Pausen, was für ein Stoffwechsel-"Fatburn"-Programm recht wenig ist. In Kombination mit einer sehr hohen Intensität, werden Anfänger kaum die Motivation aufbringen sich mehr als ein Workout anzutun, eigentlich sollte Harper das aus seinen Coach-Auftritten aber wissen. Auch die Belastung der Gelenke ist nicht zu unterschätzen. Wer untrainiert mit dem oft gezeigten Schwung so in die Knie geht und durch den Zeitdruck ungenau arbeitet, setzt sich nur unnötig einem erhöhten Verletzungsrisiko aus.
Das Programm richtet sich definitiv an körperlich aktive Personen, die kurzzeitige, hoch intensive Impulse und Reize setzen wollen. Wer genauer hinsieht, erkennt nämlich auch, dass selbst die Sportler im Video eindeutig ihre Probleme haben, unsaubere Wiederholungen setzen oder schlichtweg Pausen einlegen. Aber auch Profis profitieren hier wenig. Entweder es wird trainiert oder man sieht Harper zu. Beides geht kaum.
Ebenfalls schwach: Drei von vier Workouts benötigen Hanteln oder Zusatzgewichte, was nicht in der Beschreibung auf dem Cover vermerkt wurde. Nur weil Harper ständig betont, dass Gewichte nicht unbedingt notwendig sind, wird es dadurch nicht besser. Zum einen macht ein Zusatzgewicht einen enormen Unterschied aus, zum anderen, wenn es so egal ist, warum wird das Training dann so konzipiert? Zusammenfassend: Hier stimmt gar nichts.

Kurzum: Harpers Körper mag für sein Alter beeindruckend gut in Form sein, sein Cardio-Training lockt allerdings niemanden von der Couch. Keine Interaktivität, keine geführten, sauberen Wiederholungen. Jeder macht was er will, wie er will und mit viel Ablenkung. Der Zuschauer wird nicht virtuell an die Hand genommen und geleitet, er darf Harper zusehen, wie der wiederum seine Sportler coacht. Der Wert für den Zuschauer tendiert gegen null.

Nicolas Gehling



DVD | Erschienen: 28. Februar 2014 | FSK: 0 | Laufzeit: 81 Minuten | Preis: 14,99 Euro | Sprache: Deutsch | Untertitel verfügbar in: Keine

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Kreative Mal- & Zeichenspiele5-Faktor-FitnessFit im Kopf durch BewegungWilder KaiserBerchtesgadener und Chiemgauer Wanderberge