Media-Mania.de

 universal war two, Band 1: universal war two

Die Zeit der Wüste

Serie: universal war two, Band 1
Autoren: Denis Bajram
Illustratoren: Denis Bajram
Übersetzer: Tanja Krämling
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
13 Jahre sind vergangen, seit die Kanaaner es schafften, den ersten universellen Krieg zu beenden. Auch wenn die Erde zerstört wurde, konnte der Feind vernichtet und die Menschheit gerettet werden. Doch der Sieg scheint längst nicht so glorreich wie erhofft: Auf den neuen Heimatwelten ist die Lage angespannt.
Die Terraner empfinden die Kanaaner viel mehr als Besatzer, denn als Erlöser. Bombenanschläge erschüttern die Schulen auf dem Mars, in denen terranische Kinder von Mitgliedern der Armee Kanaans unterrichtet werden. So werden auch Theas Schüler größtenteils Opfer eines Anschlags. Die junge Soldatin ist selbst Nachfahrin von Kalish, dem Begründer der kanaanischen Zivilisation und somit dem Retter der Menschheit. Aber sie teilt die Ansichten ihrer Familie und der restlichen Kanaaner nicht, die sich als etwas Besseres ansehen. Während sie auf dem Mars versucht, die verbliebenen Kinder ihrer Klasse zu schützen, muss sich ihr Onkel, Ratsherr der Kanaaner, mit einem ganz anderen Problem auseinandersetzen. Das Wurmloch, das der Feind einst in der Sonne erzeugte, konnte noch immer nicht geschlossen werden. Ein erneuter Versuch führt schließlich zu einer Katastrophe und an den Rand eines neuen universellen Krieges.

Nach dem Abschluss der sechsbändigen Reihe "universal war one" hat Denis Bajram mit "Die Zeit der Wüste" sieben Jahre später den ersten Band des zweiten Zyklus seines großen Epos vorgelegt. Für all jene, die die erste Reihe nicht kennen, wird die Geschichte geschickt innerhalb der Handlung zusammengefasst. Währenddessen lernt der Leser die neuen Charaktere und ihre Verstrickungen kennen. Die Story erscheint (nicht nur durch die Vorläufergeschichte) vielschichtig und erzeugt von Anfang an Spannung. Auch die Illustrationen Bajrams sind herausragend - farbgewaltig und fast schon hypnotisch. Geplant hatte er die insgesamt drei Zyklen des Universal War bereits 1997. Von 1998 bis 2006 erschienen die Bände der ersten Reihe. Bajram bekam nach dem elften September 2001, an dem er gerade das Ende von Band vier skizzierte und somit die Zerstörung der Welt zeichnete, Hemmungen, seine Reihe fortzusetzen, wie er selbst im Bonusteil des Albums berichtet. Ein mehrseitiger Anhang erzählt die Entstehungsgeschichte des Universal War von 1997 bis heute, unterhaltsam geschrieben und mit verschiedenen Skizzen, unter Einbeziehung von Entwürfen anderer Kollegen, denen Bajram seinen zweiten Zyklus zunächst anvertrauen wollte. Zum Glück für alle Science-Fiction- und Comic-Fans hat dieser besondere Schreiber und Zeichner einen Weg zurück aus seinem Tief gefunden und konnte nicht nur den ersten Zyklus des Universal War zu Ende bringen, sondern liefert jetzt auch einen großartigen Einstieg in den zweiten.

Ein außergewöhnliches Comic, mit einer bestechenden Grafik und einer spannenden Story. Ganz besonders Fans des Science-Fiction-Genres sollten sich "universal war two: die Zeit der Wüste" nicht entgehen lassen.

Auf der Website des Splitter-Verlags kann man in die ersten Seiten des Comics reinlesen

Claudia Heinzelmann



Hardcover | Erschienen: 1. Dezember 2013 | ISBN: 9783868696806 | Originaltitel: universal war two: le temps du désert | Preis: 14,80 Euro | 48 Seiten | Sprache: deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Guardians of the Galaxy: Krieger des Alls 3Das Buch des LichtsExplosionenDer Morgen der AscheDas gelobte Land