Media-Mania.de

 Code 37, Staffel 1: Code 37


Cover
Gesamt ++++-
Action
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Extras
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Code 37 - hinter dieser einfachen Bezeichnung verbirgt sich das Dezernat für Sexualdelikte im belgischen Gent. Die frisch versetzte Kriminalkommissarin Hannah Maes übernimmt die Leitung über das Team, das außer ihr noch aus Bob De Groof, Charles Ruiters und Kevin Desmet besteht. Jeder, ausgestattet mit seinen Eigenarten und persönlichen Erlebnissen, engagiert sich, damit das Team die vielseitigen Verbrechen aufklären kann. Von HIV-Infektionen beim Pornodreh über Strangulation beim Sex bis zum Upload von Homevideos ins Internet, bei einem Code 37 warten Hannah und ihr Team. Doch auch Hannahs Geschichte rückt immer wieder in den Vordergrund, denn sie musste mit ansehen, wie ihre Mutter vor einigen Jahren Opfer einer Vergewaltigung wurde und die Täter sind bisher nicht gefasst.

Bereits die ersten Minuten zeigen dem Zuschauer, was ihn in Zukunft erwarten wird: eine kesse Kriminalkommissarin, die ihr Team - bestehend aus drei Männern - fest im Griff hat. Derbe Sprüche lockern die ernsten Themen vereinzelt auf, letztendlich bleiben die eigentlichen Kriminalfälle aber im gewohnten Rahmen trotz der sexuellen Hintergründe. Zwar werden auch kontroverse Fälle mit Kindesmissbrauch oder Inzest aufgegriffen, aber diese Themen sind beim Schwerpunkt Sexualdelikte auch zu erwarten - für den klassischen Mord ist die "Sitte" eben nicht zuständig. Dementsprechend erkennt der Zuschauer die "typischen" Kriminalfälle und findet schnell in den immer gleich ablaufenden Handlungsstrang hinein. Zur Abgrenzung geizt die Serie nicht mit nackter Haut, sowohl bei den Opfern als auch den Teammitgliedern.

Woher weißt du, dass du eine Menge Samen in deinem Sperma hast? Wenn deine Freundin kauen muss, bevor sie es schluckt.


Nach einer kurzen Einblendung des Verbrechens beginnt die Arbeit an einem ziemlich karg eingerichteten Set mit einem heruntergekommen wirkenden Revier und meist ohne Action. Anstatt Verfolgungsjagden konzentriert sich das Seriengeschehen auf die Ermittlungen und das Suchen von Zusammenhängen. Zwar ziehen die Protagonisten ab und an mal ihre Waffen, aber hauptsächlich besteht die erste Staffel aus Befragungen, Beratungen und Verhören. Die Dynamik des Teams ist es, was eine Serie (meist) sehenswert macht. Wie agieren die Leute untereinander? Bildet sich ein echtes Team, gibt es Reibungspunkte? Was für Eigenschaften haben die Charaktere und was für eine Vergangenheit? Wer trägt welche Geheimnisse mit sich herum? Für Code 37 bedeutet das: Typ Macho, Jüngling und alter Hase werden der rebellischen Chefin, die nur allzu gerne die Regeln dehnt und umgeht, alsbald untergeordnet. Zumindest in dieser Staffel funktioniert das sehr gut.

Und so wiederholt sich das Muster Folge für Folge. Hannah als Getriebene ihrer Vergangenheit, konsumiert Fast Food, kaut Fingernägel und joggt ihren Problemen davon. Ihre Wohnung ist nicht eingerichtet und die einzige Farbe an der Wand dient als Grundierung für ihr Fallboard, das von ihr nach und nach mit Fotos, Daten und Zusammenhängen von der Vergewaltigung ihrer Mutter ergänzt wird. Flashbacks bringen immer mehr Details zu den Ereignissen ans Licht und Hannah kommt in jeder Episode der Lösung des Falls ein Stück näher. Immer wieder werden die aktuellen Fälle mit Rückblenden unterbrochen und schnell wird ersichtlich, dass ihre Nachforschungen aktiv behindert werden. Spannend sind dabei die Momente, wenn sie und ihr Vater sich gegenüberstehen, denn es wird klar, dass er die Ermittlungen behindert und mehr weiß, als er seiner Tochter sagen will. Darum endet die erste Staffel auch mit einer, zugegebenermaßen nicht ganz überraschenden, Wendung. Bleibt die Frage, ob auch dieser Fall irgendwann gelöst wird.

Spartanisch fällt die Ausstattung der DVD aus. Vier Disc, kein Booklet und kein Bonusmaterial, was diesen Namen verdient, denn außer ein paar Trailern für weitere DVD-Veröffentlichungen bekommt der Zuschauer nichts angeboten. Ebenso keine weiteren Sprachen außer Deutsch, keine Untertitel - die nackte Serie auf DVD, nicht mehr, nicht weniger.

Kurzum: Code 37 ist anders. Nicht nur, weil die Serie aus Belgien kommt und auch dort spielt, anstatt in den USA oder Skandinavien angesiedelt zu sein. Serien mit Sexualdelikten sind kein Novum, aber die Mischung hier stimmt. Spannende Einzelfälle, eine Rahmenhandlung, die einen stark gezeichneten Protagonisten ab der ersten Folge in den Mittelpunkt stellt und ein gut durchmischtes Team, deren Geschichten in zukünftigen Episoden noch spannend werden können.

Nicolas Gehling



DVD | Disc-Anzahl: 4 | EAN: 4029759101031 | Erschienen: 30. Januar 2015 | FSK: 16 | Laufzeit: 604 Minuten | Preis: 33,95 Euro | Sprache: Deutsch | Untertitel verfügbar in: Keine

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Jack Taylor Vol. 1Anwaltshure 3Kriminelles DoppelNCIS - Die achte SeasonCode 37 - Staffel 2