Media-Mania.de

 universal war two, Band 2: Das gelobte Land

Serie: universal war two, Band 2
Autoren: Denis Bajram
Illustratoren: Denis Bajram
Übersetzer: Tanja Krämling
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Gegen ihren Willen hat Vidon seine Cousine Thea vom Mars weggebracht. Unbekannte Flugkörper nähern sich dem roten Planeten. Kanaan, die Heimatwelt der herrschenden menschlichen Zivilisation hält Theas Onkel daher für sicherer. Er ist Angehöriger des Sanhedrin, des Rates der Einwohner von Kanaan, und ebenso zuständig für die Sicherheit des Mars, wie für seinen Planeten. Doch aus Angst ordnet er an, dass alle Kanaaner sich vom Mars zurück ziehen und lässt die Menschen dort alleine mit der unbekannten Bedrohung. Thea ist unzufrieden über die ihr auferlegte Untätigkeit. Sie will zurück zum Mars, zurück zu den Schülern, die sie unterrichtet und dort gelassen hat. Sie will helfen statt sich zu verstecken. Doch ihr Onkel lässt sie nicht gehen. Lieber hält er ihr Vorträge über Geschichte und Zeit und versucht sie zu überzeugen in der temporalen Universität Kurse zu besuchen. In dieser Einrichtung können wenige Ausgewählte, durch eine Reise in die Vergangenheit, an Vorlesungen des Propheten Kalish teilnehmen. Er ist der Gründer Kanaans und hat durch eine Zeitreise die Menschheit gerettet im ersten universellen Krieg. Doch nun zeigt sich, dass auch diese gerettete Menschheit nicht überdauern kann. Die Gesellschaft ist gespalten, steht scheinbar schutzlos der neuen Bedrohung aus dem All gegenüber. Vidon muss auf einem Patrouillenflug erkennen, dass nicht nur der Mars Ziel eines Angriffs wurde. Es scheint, als habe eine fremde Spezies den Versuch unternommen, die gesamte Menschheit auszulöschen. Und auch Kanaan bleibt nicht verschont.

Auch der zweite Band der Reihe "Universal War Two" ist ein Meisterwerk der Science Fiction. Nach einem starken ersten Band, schafft es Dennis Bajram, Zeichner und Texter der Reihe, mit "Das gelobte Land" noch eine Schippe oben drauf zu legen. Die ruhig anfangende Erzählung nimmt von Seite zu Seite an Spannung zu. Gut gearbeitete Figuren nehmen den Leser sofort mit in die Geschichte. So kann man Thea ausgezeichnet nachfühlen, in ihrem Drang etwas zu tun. Und doch ist sie gelähmt durch die Angst einen großen Fehler zu begehen. Derselbe Konflikt zeigt sich in einer anderen Facette in ihrem Cousin Vidon. Dieser hat zwar Möglichkeiten zu handeln, ist mit seiner Befehlsgewalt jedoch ebenfalls an die Vorgaben seines Vaters und des Rates gebunden. Auch ihn drängt es etwas zu unternehmen, doch er will keinen entscheidenden Fehler machen.

Doch nicht nur überzeugende Charaktere und eine spannende Geschichte machen "universal war two" lesenswert. Dennis Bajrams Werk hat auch philosophische Tiefe, die immer wieder aufblitzt in den Zeitreisetheorien der einzelnen Figuren und ihren Überlegungen zum Paradox. Vor allem aber zeichnet sich das gelobte Land, wie auch schon das vorausgegangene Album, durch eine fantastische Bildsprache aus. Die farbgewaltigen Seiten sind nicht wie üblich in einen weißen Rand gefasst: Einzelne Panels gehen immer wieder über die ganze Breite der Seite und brechen die in Comics oft üblichen starren Formen auf. Oft sind die Panels auf einem seitengroßen Hintergrundbild angeordnet. So spielen etwa die Handlungen im All auf komplett schwarzen Seiten. Theas Gang durch eine nostalgische Gemäldegalerie dagegen liegt auf dem beige-grünen Hintergrund des Landes von Kanaan, der der Seite den Anschein einer Patina gibt. Durch die unterschiedlichen Farben werden nicht nur Stimmungswechsel ausgezeichnet illustriert. Die wechselnden Formen der einzelnen Panels erzeugen auch in der Bildsprache eine eigene Spannung. Hinzu kommen toll gezeichnete Figuren und eine auffällig schöne Arbeit mit Lichteffekten.

"Das gelobte Land", Band zwei der Reihe "uUniversal war two", ist von der ersten bis zur letzten Seite perfekt gelungen. Eine spannende, überzeugende Story und eine faszinierend schöne Bildsprache machen diesen Comicband zu einem Kunstwerk.

Auf der Website des Splitter-Verlags kann man in die ersten Seiten reinlesen.

Claudia Heinzelmann



Hardcover | Erschienen: 1. April 2015 | ISBN: 9783868696813 | Originaltitel: universal war two: la terre promise | Preis: 14,80 Euro | 48 Seiten | Sprache: deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der Tycho-VorfallDer PatriarchSam Zabel in: Der König des MarsOhne Wiederkehruniversal war two