Media-Mania.de

 Der Kirschbaumjunge

Autoren: Mark Sommerset
Illustratoren: Rowan Sommerset
Übersetzer: Andreas Steinhöfel
Verlag: Carlsen

Cover
Gesamt +++++
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
An einem Fluss steht ein Kirschbaum, und auf der anderen Seite des Flusses steht ein Junge. Der Junge wünscht sich nichts mehr, als den Fluss zu überqueren, auf den Baum zu klettern und von den süßen Kirschen zu naschen. Eines Tages beschließt er, durch den Fluss zu schwimmen. Da landet ein kleiner Vogel am Fluss; der fragt: "Was hast du vor?" Und als der Junge von seinem Plan erzählt, fragt der Vogel, ob die Strömung nicht zu stark sei und das Wasser nicht zu kalt. Er schlägt vor, ein Boot zu bauen. Der Junge beschließt also, ein Boot zu bauen, aber wie ein Boot gebaut wird, weiß er nicht. Aus Stunden werden Tage, und eine Kirsche nach der anderen fällt in den Fluss. "Dann schwimme ich eben nächstes Jahr durch den Fluss", sagt der Junge, aber jedes Jahr, wenn der Junge durch den Fluss schwimmen will, kommt der Vogel und bringt seine Einwände und Ideen vor. Doch eines Tages kommt der Junge zum Fluss, springt einfach hinein und entdeckt schließlich etwas ganz und gar Wunderbares.

Das neuseeländische Ehepaar Mark und Rowan Sommerset haben ein wunderbar zurückhaltendes und poetisches Kinderbuch geschaffen. Immer wieder lässt sich der Kirschbaumjunge von dem Vogel verunsichern. Immer wieder lässt er von seinem Vorhaben ab und versucht, einen sicheren Weg über den Fluss zu finden. Jahr um Jahr vergeht; der Junge wächst, wird größer, wird älter, und dem erwachsenen Vorleser stellt sich die Frage, ob er irgendwann einfach nicht mehr zum Fluss kommen, ob er seinen Traum vergessen haben wird. Doch dazu kommt es nicht, stattdessen staunen kleine wie große Leser über das Wunderbare, das dem Jungen widerfährt. Und am Ende nicken die großen Leser wissend: Ja, man muss etwas wagen, wenn man seine Träume verfolgt. Der Zweifel darf uns nicht abhalten, die Dinge zu tun, für die wir einstehen, die wir lieben, die uns glücklich machen. Wir dürfen nicht aufgeben, nur weil irgendein Vogel daherkommt und fragt: "Ist das nicht zu gefährlich?"
Die kleinen Leser ab zwei bis drei Jahren haben ihren ganz eigenen Zugang. Jungs, aber natürlich auch Mädchen, sind interessiert, wenn der Junge versucht ein Boot, eine Brücke, einen Heißluftballon zu bauen. Wenn der Junge in den Fluss springt und fort getrieben wird, sind sie aufgeregt bei der Sache. Das Ende schließlich, zieht sie ganz und gar in ihren Bann.

Kinder wie Erwachsene sind von der leisen, unaufdringlichen Poesie dieses wunderbaren Bilderbuches ergriffen. Die Illustrationen sind gleichermaßen zurückhaltend und darum umso präsenter und nachdrücklicher. Die benutzte Farbpalette ist sehr minimiert: Rote und braune Farbtöne setzen Akzente, der Fluss ist schlicht weiß gehalten, geht in den Hintergrund über, und glänzende und reliefartige Wellen sorgen für Bewegung im Bild.

Ein wunderschönes und stimmungsvolles Buch für Kinder ab zweieinhalb Jahren.

Eine Leseprobe findet sich auf der Verlagsseite.

Katja Maria Weinl



Hardcover | Erschienen: 22. Juli 2014 | ISBN: 9783551518170 | Originaltitel: The Boy and the Cherry Tree | Preis: 14,90 Euro | 46 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Bei drei auf den BäumenÄngstlich, wütend, fröhlich seinDas AngstmacherchenEs gibt PiratenRosi in der Geisterbahn