Media-Mania.de

 Walküre


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Alrik, Sohn des Königs Lothar, ist ein Krieger wie er im Buche steht. Keinen Kampf fürchtend, mutig und ein guter Jäger, ist er wild darauf, sich zu beweisen. Vielleicht mangelt es ihm ein wenig an Besonnenheit, doch besitzt er die Tugenden, die ein Mann haben sollte. Als er eines Tages mit seinen Gefährten jagen geht, finden die Männer die Walküre Gunhild. Schön, stolz und beschützt von einem mächtigen Krieger.
Monate später überzieht ein harter Winter das Land. Als wäre die bittere Kälte nicht schlimm genug, scheint ein Ungeheuer die Menschen heimzusuchen und zu töten. Immer wieder werden ihre Leichen gefunden.

Um sein Volk zu schützen beschließt Alrik, sich auf den Weg nach Asgard zu machen und an den Göttervater Odin zu wenden, wozu er Gundhilds Hilfe braucht. Diese hingegen ist aus Asgard verbannt und auch sonst erwarten Alrik Schwierigkeiten und Gefahren auf seinem Weg.

Freunden der nordischen Mythologien wird bei "Walküre" das Herz aufgehen, hat Autor Silvain Cordurié seine Geschichte doch in genau dem richtigen Ton für eine Heldensage geschrieben. Durch die sorgfältige Interpretation aus der Edda bekannter Figuren schafft Cordurié in der Tat einen Comic, der an eine Wagneroper erinnert. Dynamisch und kraftvoll kommt die Handlung daher, anfänglich bedeutungsschwer und voller Vorahnung, dann steigernd, stetig an Kraft gewinnend hin bis zum Ende, das in seiner Wucht einen beeindruckenden Höhepunkt bildet.

Passend dazu legt er seine Figuren an. Die Menschen sind muskelbepackte Helden, die den Wesen der Hölle trotzen würden und die Götter nicht fürchten. Die Asen stellt er als überlebensgroße Ungetüme dar, bei denen jede noch so kleine Ähnlichkeit mit Menschen hinter furchterregenden Rüstungen verborgen ist. Kein Zweifel - einen Kontakt mit solchen Wesen überlebt so leicht niemand.

Drazen Kovacevics Zeichnungen stehen mit dieser Inszenierung im perfekten Einklang, was es möglich macht in Bildern zu schwelgen und die Stimmung des Comics zu genießen.
Sein geschickter Einsatz von Schattierungen und Farben verursacht wohlige Gänsehaut. Großartig sind die wirklich fantastische Darstellung des Weltenbaums Yggdrasil und der alles überragenden Asen. Zugute kommt den Zeichnungen auch, dass Kovacevic dort auf viele Details verzichtet, wo sie nicht unbedingt nötig sind und stattdessen die Stimmung mit mutigem Einsatz von Licht und Schatten unterstreicht.

112 Seiten brauchen Silvain Cordurié und Drazen Kovacevic um die Geschichte um Alric komplett zu erzählen und es wäre ein Jammer, müssten die Leser auf nur eine davon verzichten. Hier stimmt alles, Stil, Atmosphäre und Handlung.
"Walküre" ist ein Glücksgriff und eines jener Bücher, die im Gedächtnis bleiben. Schade, dass es enden muss. Bleibt die Hoffnung, dass Autor und Zeichner noch oft zusammenarbeiten und noch viele so bemerkenswerte Geschichten erschaffen werden.

Ein Blick ins Buch ist beim Splitter-Verlag möglich.

Iris Jockschat



Hardcover | Erschienen: 1. August 2015 | ISBN: 9783958390737 | Originaltitel: WALKYRIE | Preis: 22,80 Euro | 112 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Van Helsing vs. Jack the RipperSintflutArthus TriviumWika und Oberons ZornMandragore: Die Geheimgesellschaft im Schatten von Sherlock Holmes