Media-Mania.de

 Tierisch süße Häkelfreunde

Amigurumi häkeln und lieb haben

Autoren: Joke Vermeiren
Übersetzer: Julia Strohbach
Verlag: Edition Fischer

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Amigurumi sind kleine niedliche Tierchen und andere Figuren, die derzeit auf der ganzen Welt mit Freude gehäkelt werden. Oftmals reichen ein paar Wollreste vollkommen aus um die zwischen zehn und dreißig Zentimeter großen, süßen Geschöpfe zu erschaffen. In diesem Buch haben die Betreiber von Amigurumipatterns.net 15 tierische Amigurumi von unterschiedlichen Designern aus der ganzen Welt veröffentlicht.

Nach Vorwort und Inhaltsverzeichnis beginnt das Buch mit den Grundlagen des Häkelns. Zuerst werden Fragen nach Garn und Nadel geklärt und dann die benötigten Häkelarten sowie speziell für die kleinen Tierchen benötigte Techniken vermittelt. Im Anschluss beginnt der Hauptteil mit 15 Tierchen, die in drei Schwierigkeitsstufen unterteilt, vorgestellt werden. Vom grünen Wasabi-Hasen über die Seemanns-Ente Quack-Quack bis hin zu Leila, der Ponydame, ist alles dabei, was das Amigurumi-Herz begehrt.

Die Auswahl der Tierchen ist sehr gut gelungen. Egal ob Haus-, Wild- oder Bauernhoftiere, alles ist vertreten. Dabei ist der Niedlichkeitsfaktor kaum zu übertreffen. Jedes Tierchen hat sogar einen Namen und eine kleine Geschichte. So ist beispielsweise die auf dem Cover zu sehende Ente Quack-Quack ein Seemann, der heimlich Angst vor tiefen Gewässern hat und daher lieber in der Badewanne segelt ... mit dieser Liebe für kleine Details ist das ganze Buch gestaltet und präsentiert so eine herzerwärmende Sammlung aus süßen Häkelfreunden auch als Amigurumi bekannt.

Neben einer Einordnung in einen der drei Schwierigkeitsgrade gibt die Anleitung bereits am Anfang Auskunft über die spätere Größe des Tierchens. Auch die Materialangaben sind dort zu finden. Die Anleitung selbst ist dann in die einzeln zu häkelnden Abschnitte des jeweiligen Tierchens aufgeteilt – also beispielsweise Kopf, Gesichtsmaske, Körper, Arme, Beine und so weiter. Am Ende gibt es dann noch einen Abschnitt über die Fertigstellung des Amigurumi. Nicht selten zieht sich dabei die Anleitung über zwei bis drei Doppelseiten, da Zeile für Zeile angegeben ist, wie gehäkelt werden muss. Hierbei werden natürlich jede Menge Abkürzungen verwendet, die jedoch notfalls bei den Grundtechniken im vorderen Teil des Buches wiederzufinden sind. Hinzu kommen oftmals auch Seiten- oder Rückseitenaufnahmen des jeweiligen Tierchens, sodass der Leser es von allen Seiten sehen und leichter verstehen kann, wie es später aussehen soll.

Die Anleitungen der Grundtechniken sind ordentlich beschrieben und sogar mit einigen Zeichnungen verdeutlicht. Zwar ist es oftmals einfacher, sich die Grundtechniken im Video anzuschauen und zu erlernen, aber diese Möglichkeit bietet ein Buch nun einmal nicht. Dennoch dürfte der unerfahrene Amigurumifreund es auch mit den Zeichnungen verstehen.

Zusammengefasst bietet das Buch 15 wirklich absolut niedliche Amigurumi-Tierchen zum Häkeln und Verlieben. Die Anleitungen sind gut verständlich und bebildert und lassen sich problemlos nachhäkeln. Ein rundum gelungenes Buch, das Groß und Klein begeistern wird.

Einen kostenlosen Blick ins Buch bietet der Verlag auf seiner Website.

Katja Riegler



Softcover | Erschienen: 19. Februar 2015 | ISBN: 9783863553371 | Originaltitel: Zoomigurumi | Preis: 12,99 Euro | 104 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Topflappen häkelnHandbuch HäkelnSimply the (Woll)Rest - HäkelnDas große Buch vom HäkelnCrobots